Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Verzweifelte Menschen und Katzen ohne Zukunft- oder gibt es noch Menschen, die helfen?

Leopold bitte um Zuneigung
Leopold bitte um Zuneigung
Heuchelheim | Tierschützer werden immer wieder mit Situationen konfrontiert, die traurig und mutlos machen. Mutter und Tochter, 87 und 60 Jahre alt, haben sich ein Leben lang um Tiere in Not gekümmert. Nun sind beide sehr krank, nicht mehr in der Lage, sich selbst zu versorgen, hilflos und in einem Pflegeheim untergebracht. Zwölf alte Katzen zwischen 9 und 13 Jahren sind in der herunter gekommenen Wohnung zurück geblieben. Die beiden Frauen sind unschuldig in diese Lebenssituation gekommen. Die ältere Dame war Heilpraktikerin, war immer sozial, hilfsbereit für Menschen und Tiere, hat ein Leben lang gearbeitet. Die Tochter ebenso, doch als vor 20 Jahren ein Fuchsbandwurm in ihrem Hirn festgestellt wurde, ging es mit der Gesundheit steil bergab. Mittlerweile kann sie nicht mehr laufen und benötigt Sauerstoff. Als ich heute in der Wohnung war um die Katzen zu fotografieren, kamen mir viele Gedanken in den Kopf. Warum hat sich nicht früher eine amtliche Stelle um die beiden Frauen gekümmert? Sie konnten sich doch nicht mehr selbst versorgen. Sozialstaat Deutschland? Als ich die beiden Damen heute im Pflegeheim besuchte, galt ihre erste Sorge den geliebten Katzen. Ende Februar wird die Wohnung geräumt. Bis dahin muss eine Lösung für die Tiere gefunden werden. Momentan kümmert sich eine liebe, ältere Frau zweimal täglich um die Tiere. Und dann? Das zuständige Tierheim ist hoffnungslos mit Katzen überfüllt. Jetzt sind Tierfreunde gefragt, die Tiere zu retten und den beiden Frauen nicht das letzte bißchen Lebensqualität zu nehmen aus Sorge um ihre Tiere. Menschen, die immer geholfen haben, benötigen jetzt selbst Hilfe- Hilfe für Ihre Katzen! Wir suchen Pflegeplätze, die eine oder zwei Katzen bis zu einer Vermittlung betreuen. Bitte helfen Sie!
Ich habe mit der Vorsitzenden des TSV Giessen gesprochen. Man hat Hilfe signalisiert. Kontaktaufnahme unter Telefon 01782189491
www.tieroase-heuchelheim.de, iluja@gmx.de

Leopold bitte um Zuneigung
Alleine!
Ängstlich!
Brüder Fipsi und Manu verstehen die Welt nicht mehr.
Mit der Situation überfordert.
Vermisst die Schmuseeinheiten.
Frauchen, wo bist Du?
Verschließt vor dem Elend die Augen.
2
Wo sind meine Menschen?
Sucht Kontakt und Schmuseeinheiten.
Rani wäre bereit für einen neuen Pakt mit lieben Menschen.
Leopold vermisst die Menschen.
Fertig mit der Welt und verzweifelt.
Die scheuen Katzen haben es besonders schwer.

Mehr über

Katzen in Not (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 16.01.2013 um 20:32 Uhr
Wenn man diese Bilder sieht, bricht es einem das Herz. Ich hoffe das du ganz schnell Pflegeplätze für die Katzen findest.
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 16.01.2013 um 20:39 Uhr
Oh nein, dass ist aber eine sehr traurige Geschichte! Hoffe auch sehr, dass sie alle unterkommen werden!
Andrea Mey
9.733
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 16.01.2013 um 20:51 Uhr
Das sind ja wirklich allerliebste Katzen!
Ich hoffe auch, daß sie alle wieder ein schönes zu Hause finden!
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 16.01.2013 um 21:01 Uhr
Das ist wirklich eine dramatische Situation,die armen Damen.Wer weis wie lange das schon so ging.Oft opfern sich alte Menschen für ihr liebstes Tier bis zur Selbstaufgabe auf.Da wird vom letzten Cent noch ne Dose Futter gekauft,obwohl sie selbst tagelang nicht ausreichend gegessen und getrunken haben.Da die Frauen ja jetzt in hoffentlich guter Obhut sind liegt die Verantwortung bei den Tierfreunden der Region,die geliebten Katzen gut unterzubringen.Da mein Hund Fritz eh noch einen ausgeben will,( Foto der Woche,und das beim 1.Schnappschuss ),werden wir morgen mal tel. um zu schauen was akut benötigt wird.Liebe Grüsse unbekannter Weise an die die zwei Frauen.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 16.01.2013 um 21:25 Uhr
Danke für Eue lieben Kommentare. Ich war heute nervlich sehr strapaziert.
Er die Katzen und dann der Besuch im Pflegeheim. Hört mir auf mit dem gesegneten Alter...................
Nicole Freeman
7.203
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 17.01.2013 um 07:41 Uhr
ich setzt das mal ins wkw vielleicht hilfts. viel glueck
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.01.2013 um 10:46 Uhr
Danke Nicole!
Ilona Kreiling
2.219
Ilona Kreiling aus Heuchelheim schrieb am 17.01.2013 um 14:45 Uhr
Leider sind wir im Katzenreich voll besetzt, aber wir werden die Katzen auf alle Fälle auf unsere HP setzen und bei der Unterbringung bzw. Vermittlung helfen.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.01.2013 um 16:05 Uhr
Hallo Frau Kreiling, ich bin optimistisch. Wenn viele Tierschützer zusammen arbeiten, dann werden wir eine Lösung finden. Zum Wohle der Katzen und der beiden Damen.
Ich schicke Ihnen gleich Fotos.
Tabea Krähling
321
Tabea Krähling aus Allendorf (Lumda) schrieb am 17.01.2013 um 22:03 Uhr
Ich drücke die Daumen, dass sich schnell geeignete Plätze finden. Es ist sicher extrem schwer für die Katzen und ihre Frauchen mit der neuen Situation umzugehen.
Ich teile natürlich gleich auf Cat Cassiopea Facebookseite.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.01.2013 um 23:25 Uhr
Danke Frau Krähling!
Der süße Leopold wird noch dieses Wochenende adoptiert! Er zieht nach Marburg.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 18.01.2013 um 15:44 Uhr
Eine super tolle Nachricht! Leopold ist in Marburg, zwei Katzen ziehen am Wochenende nach Limburg, drei Katzen werden von einem Katzenfan aus Giessen adoptiert und sollten am Wochenende keine "Adoptiveltern" mehr anrufen, nimmt das Giessener Tierheim die restlichen Katzen auf. Das Zimmer ist für die Tiere schon behaglich eingerichtet.
Ich danke allen Tierfreunden, die sich heute telefonisch nach den Katzen erkundigt haben. Es gibt viele liebe Menschen, man muss sie nur finden.
Danke auch an Frau Kreiling vom TSV "Katzenreich", die sich mit bemüht, gute Plätze zu finden.
Ich freue mich schon sehr, den beiden Damen im Pflegeheim die gute Nachricht überbringen zu können.
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 18.01.2013 um 19:23 Uhr
Was für eine klasse Aktion.Freu mich sehr das es doch noch Menschen gibt,die zusammenhalten wenn`s gilt!Alles Gute für die zwölf Mietzen und natürlich auch für die zwei Seniorinnen.Ich denke Ihr Alle habt Ihnen ihre grösste Sorge genommen.Chapeau!!!
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 18.01.2013 um 20:06 Uhr
Danke, liebe Frau Matuschek!
Ilona Kreiling
2.219
Ilona Kreiling aus Heuchelheim schrieb am 18.01.2013 um 20:36 Uhr
Das ist wirklich eine gute Nachricht.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 20.01.2013 um 13:20 Uhr
Am Dienstag holen wir die Miezen ab. Ich bin schon aufgeregt, wird nicht so einfach sein.
Die zwei Vögelchen bringe ich dann ins Pflegeheim.
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 21.01.2013 um 18:07 Uhr
Viel Glück für den morgigen Tag!
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 21.01.2013 um 19:22 Uhr
Wir haben die Fahrt aufgrund des schlechten Wetters verschieben müssen. Ich hoffe, dass es am Donnerstag fahren können.
Zwei Katzen möchte eine Katzenfreundin aus Dorlar noch aufnehmen.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 22.01.2013 um 10:57 Uhr
Hallo Herr Fürst, was meinen Sie?
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 22.01.2013 um 15:39 Uhr
Das haben Sie nett formuliert, sorry, dass ich es nicht verstanden habe.
Fünf haben ein Zuhause und die anderen nimmt das Tierheim Giessen auf. Von dort werden sie sicherlich adoptiert.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 22.01.2013 um 15:56 Uhr
Dort steht es bereits. Es ist auch in allen Bundesländern über die Tierschutzverteiler bekannt gemacht worden. Es ist mit alten Tieren nicht zu einfach, weil man ja auch immer mit Tierarztkosten rechnen muss. Und das kann sich leider nicht jeder Tierfreund leisten.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 25.01.2013 um 14:57 Uhr
Die Fangaktion ist am Donnerstag friedlich verlaufen. Es ist ein gutes Gefühl, wenn Tierschützer miteinander Hand in Hand arbeiten. Wir zusammen mit dem Tierschutzverein Giessen nach Mücke gefahren. Nun sind die noch nicht vermittelten Katzen im Tierheim, wo sie zwei wohnlich eingerichtete Zimmer haben. Dem Tierarzt wurden sie bereits vorgestellt.
Die beiden Vögel, sog "Unzertrennliche" leben nun in dem Pflegeheim, sehr zur Freude der Heimbewohner, die sich alle neugierig versammelt haben. Die Vögel haben nun Ansprache, Abwechslung und können aus dem Fenster schauen. Wir danken der Heimleitung für die Aufnahme der Vögel. Das Giessener Tierheim wartet nun auf nette Menschen, die einem Katzensenior ein Zuhause schenken.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.01.2013 um 12:33 Uhr
Die von uns vermittelten Katzen beginnen langsam, sich ihrer neuen Umgebung und Menschen vertraut zu machen.
Leopold war schon beim Tierarzt und hat die Zähnchen saniert bekommen. Bei so alten Tieren sind immer einige "Baustellen". Umso dankbarer sind wir, dass es Menschen gibt, die gerade diesen Tieren eine Chance geben.
Angelika Petri
1.754
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 28.01.2013 um 07:15 Uhr
oh liebe Ilse, das freut mich aber sehr zu hören, dass sich wieder einer deiner Einsätze so gelohnt hat. Wunderbar, ich hatte eben schon etwas unter eines der schönen Bilder geschrieben und wunderte mich schon, dass da nirgendwo ein Text dazu stand.
ich freue mich seeehr für die armen Katzen die sicher anfangs unendlich verängstigt und einsam sind, ja verstörrt sein müssen dass ihre Frauchen von heute auf Morgen ohne Vorwarnung und Aussicht je wiederzukommen den armen abhanden gekommen sind. Man kann sich vorstellen wie die Katzen damit umgehen, Ist Herrchen oder Frauchen weg, herrscht große Unsicherheit, die erst mit großer Zuwendung, Liebe und Zeit wieder vergeht..
Und Leopold, so ein wunderschöner Kerl hat schon die Zähnchen saniert bekommen, welch eine Freude auch für ihn...
toll eure Aktion...das macht Euch so schnell keiner nach so viele Katzen auf einmal unterzubringen...
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 28.01.2013 um 09:52 Uhr
Danke für Deine lieben Worte, Angel.
Angelika Petri
1.754
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 28.01.2013 um 11:22 Uhr
jetzt liebe Ilse grüble ich natürlich über deine Worte zum Katzenbild nach, in dem du schriebst es würde im Vogelsberg auch so ein Katzenelend geben,
doch nicht wirklich, oder?...da ich ja hier so ein arnmes Würmchen hatte , du erinnerst dich?...das ich 3 Jahre auf der Strasse fütterte und warm hielt , Dank Eures Styropurhäuschens - durch 2 lange Winter, - möchte ich so ein Elend wirklich nicht ein zweites Mal erleben, werde aber auf jeden Fall die Ohren & Augen offen halten und mein Herz steht bereit auch wieder tätig zu sein...
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 28.01.2013 um 11:54 Uhr
Du wirst bestimmt Katzen sehen, die Hilfe benötigen. Meine Freundin wohnt in Schwalmtal OT Storndorf und hat immer Kostgänger. Dann melde Dich, wenn Du Hilfe bei Kastrationen benötigst.
LG Ilse
Angelika Petri
1.754
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 28.01.2013 um 12:09 Uhr
das mach ich gerne wenn ich ein unkastriertes Würmchen finde oder entdecke, das heimatlos sein sollte, vermute und hoffe auch zu merlin und Mimi ein weiteres Katzenkind egal welchen Alters aufnehmen zu können da das Haus groß genug ist und sie Freigänger sein können, sie müssen sich nur!!! v e r t r a g e n ...das ist die Hauptsache, erst mal ziehe ich um und meine beiden sollen sich in aller Ruhe eingewöhnen..
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 28.01.2013 um 12:44 Uhr
Ein Umug ist immer Stress. Wir bleiben auf alle Fälle in Kontakt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.255
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alle Tiere dieser Welt

Alle Tiere dieser Welt
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 3 des Adventkalender 2016
Ein Gedicht zum eventuell lernen. Knecht Ruprecht von Theodor...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
2. Dezember 2016 Türchen Nummer 2
Der Weihnachtsmarkt Adventwochenende, Zeit für den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.