Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Was haben Sportwagen,Pool,Brennholz und Misthaufen gemeinsam ?

Heuchelheim | Kaum zu glauben aber der Sportwagen und der Misthaufen haben ein und den selben Zweck. Sie sind oder waren Statussymbole. Versuchen einige durch einen tollen Pool im Garten oder eben den teuren Sportwagen der nicht in der Garage gepart wird heute bei der holden Weiblichkeit zu Punkten, so waren es in den 50er Jahren das Holz vor der Huette ( nicht das Dekollete der Damen ) oder eben der Misthaufen vor dem Haus ein Zeichen des Wohlstandes. Je groesser der Misthaufen vor dem Haus um so mehr Grossvieh musste der Bauer haben. Je mehr Grossvieh um so geringer die Gefahr einen armen Schlucker zu heiraten. Das Statussymbol Misthaufen war immer in der Mitte des Hofes oder eben direkt vor dem Haus zur Strasse hin angelegt. Schauen sie mal die alten Hoefe im Vogelsberg oder der Schwalm an. Sie werden Ueberrascht sein. Das Holz vor der Huette ordendlich aufgestapelt findet man oft in Bayern. Der Waldbauer hatte genug Holz um es vor dem Haus an der Wand zu stapeln. Das diente einmal zur Isolierung des Hauses aber auch um zu zeigen was man hat. Je mehr Holz vor der Huette um so mehr Wald muss der Bauer besitzen. Wald war und ist Geld. Man konnte sicher sein in einem gut situierten Waldbauernhaus im Winter nicht der Kaelte ausgesetzt zu sein. In Zeiten der Zentralheizung braucht man natuerlich nicht mehr so viel Holz. Leider kann Mann da nicht zeigen was er hat und schon kommt der Sportwagen ins Spiel. Die wenigsten Kuehe stehen heute noch auf Stroh und so werden auch die Misthaufen kleiner. Also Sportwagen oder der Misthaufen wird zum Pool. Ein Schelm wer da boeses denkt. Ein duftender Misthaufen im Hof konnte in den 50 er also wirken wie ein Sportwagen heute. Fazit ein Sportwagen ist auch nur Mist ;-) Der Bauer von heute hat sowieso einen schweren Stand wenn es darum geht seine Baeuerin zu finden. Allen Juglandwirten viel Glueck bei der Suche.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Silvia Elizabeth Tijero Sanchez
3.023
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 10:43 Uhr
Schön geschrieben...
Ein herzliche Kommentar von mir...

Diese Zeit habe ich nicht in Peru erlebt, ich kam aus eine Stadt, wo das Meer nicht weit weg war (heuzutage hat es komplett geändert, das Meer ist weit weg). Aber Holz und Hütte gibt es immer noch in der Berge (Peru). Es wichtig , zum Wetter passend, viel Nostalgie. Holz ist eine gute Symbol..Kamine...Kachelofen sind sehr gut bedient...
Wie du sagst..es gibt viel Modernisierung in der Landwirtschaft...Bauer suchen "Bauerinnen" (Mit oder Ohne mit Beruf)..heute ist alles Moderne....
Aber ich stehe immer noch auf kleine Hütte, Kamin mit Holz und Glüwein...
Jutta Skroch
11.632
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 19.12.2012 um 11:04 Uhr
Hallo Frau Freeman,

ich habe erstmal geschmunzelt, treffender kann man es nicht ausdrücken. Statt des Sportwagens hätte ich aber einen Geländewagen gewählt, denn der scheint inzwischen zum Nonplusultra avanciert zu sein. Je BULLIGER (Ersatz für die Kühe und Ochsen?) desto besser.
Peter Baier
9.084
Peter Baier aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 11:39 Uhr
Hallo Frau Freeman auch ich habe beim Lesen erstmal geschmunzelt.
Guter Artikel ,Sie haben genau den Punkt getroffen.
Leider sind auch heute noch Statussymbole für viele Menschen sehr wichtig.
Warum kann ich nicht verstehen. Viele Personen leisten sich ein großes Auto
obwohl sie es sich nicht leisten können. Also mehr schein als sein .
Peter Herold
24.457
Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 12:27 Uhr
Na ja liebe Nicole. Den Pool leisten sich heute nicht mehr so viele, zumindest nicht hier in unseren Breiten.
Aber das mit dem Misthaufen, kann ichn bestätigen und der Vergleich mit dem Sportwagen, da musste ich doch schmunzeln
Birgit Hofmann-Scharf
9.630
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 13:00 Uhr
" Wer angibt, hat`s nötig" -
damit werden oft nur andere Defizite ausgeglichen.


Die duftenden Misthaufen verschwanden, weil es die EU so will/wollte
( Fleisch muss doch importiert werden ).
Nicole Freeman
7.240
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 19.12.2012 um 20:28 Uhr
heute stehen die milchkuehe auf spaltenboeden und ein kleiner roboter fegt den kuhfladen in die ritze. unter dem stall wird die guelle dann in ein guellesilo gepumpt. das wird dann entweder auf einem feld entsorgt oder man produziert biogas / fernwaerme. fier einen Misthaufen ist der kuhfladen zu wertvoll. das ist gesch... geld wie beim goldesel.
den sportwagen koennte man wirklich in einen gelaendewagen umbenennen da haben sie recht frau skroch
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 21:28 Uhr
Früher gab es auf grossen Höfen noch Mister und Melker,die für die Stallhygiene zuständig waren und auch den Gesundheitszustand des Viehs kontrollierten.Heutzutage wird immer mehr am Maschienenrad gedreht.Die Löhne des nötigen Stallpersonals will keiner mehr zahlen.Echte Landromantik kommt da keine auf,manchmal wenn ich Berichte aus grossen Zuchtställen sehe,denke ich die Kühe haben erst wieder auf dem Schlachthof Menschenkontakt.Hauptsache der Rubbel rollt ,wie heisst es so schön:Die Gier ist des Menschen Untergang.
Nicole Freeman
7.240
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 19.12.2012 um 21:37 Uhr
mit romantik hat landwirtschaft nichts zu tun. der landwirt kann auf den melker auch nicht verzichten denn dieser kontrolliert den gesundheitszustand der tiere. eine milchkuh ist teuer und nur ein gesundes tier bringt die leistung. der fegeroboter wird nur auf den spalten benutzt. die schlafplaetze der kuehe sind hingegen gepolsterte abwaschlare glatte flaechen die der landwirt natuerlich auch besser desinfizieren kann. kuh von heute bekommt auch nicht nur einmal am tag ihre fellpflege. im modernen kuhstall befindet sich eine massagebuerste die bei bedarf von den kuehen angelaufen wird. kraftfutter gibt es nur in dosierten mengen durch einen futterautomat der die benoetigte kraftfuttermittelabgabe computergesteuert auf das jeweilige tier abstimmt.
landwirtschaft ist ein 7 tage woche job und da muss die gesammte familie mit machen.
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 22:32 Uhr
Wenn das so läuft wie Du das beschreibst ist das natürlich der Optimal-Fall.Leider halten sich nicht alle Landwirte an die Regeln der ordungsgemäßen Tierhaltung was widerum zu Lasten der Tiere bzw.der Quallität des zu vermarkteten Endproduktes führt.Aber ich habe ein riesen Respekt vor den Familien die da zusammen halten und das Projekt der Landwirtschaft gemeinsam bewerkstelligen,und das Generation für Generation.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
7.240
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Tür 7 im Adventkalender 2016
Heute habe ich ein Gedicht für euch. Die drei Spatzen von Christian...
Tür 6 im Adventkalender 2016
Heute ist der 6. Dezember ,St. Nikolaus Tag. An diesem Tag sollten...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Die Tieroase Heuchelheim ist Dienstag, den 29.11. im Fernsehen!
Unsere beiden Persermädels Anisa und Amaara sind am Dienstag, den...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Tür 7 im Adventkalender 2016
Heute habe ich ein Gedicht für euch. Die drei Spatzen von Christian...
GoSpirit singt auf dem Weihnachtsmarkt in Gießen
Am Sonntag, 11.12.2016 (3. Advent) ab 16:30 Uhr möchte Sie GoSpirit...
Tür 6 im Adventkalender 2016
Heute ist der 6. Dezember ,St. Nikolaus Tag. An diesem Tag sollten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.