Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Geschichte einer Aussterbenden Art

Heuchelheim | Sie Leben nur in der Kalten Jahreszeit. Die meisten jungen Menschen kennen sie nur aus dem Kinderlied Schneefloeckchen. Ihre Formen sind Vielfaeltig aber alle sind Weiss in der Farbe. Die Aelteren koennen sich noch daran erinnern als man sie an jedem Haus wachsen sehen konnte.
Bevorzugt wuchsen sie an den Fenstern der Guten Stube oder dem Schlafzimmerfenster. Die gut isolierten Fenster der neuen Haeuser verhindern das wachsen der Eisblume. Ihre Kristalle funkel romantisch kalt und schoen. Sie laden einen zum Traeumen ein . Heute wachsen sie nur noch an den Scheiben der Autos. Die naechste bedrohte Art der dunklen Jahreszeit ist der Tiefschnee und die Schneewehe. In den letzten Jahren gab es nur wenige Tage in denen man mit den Schneeverwehungen zu kaempfen hatte. Sie haben Landstrassen unbefahrbar gemacht und teilweise so den Menschen zur ruhe im Advent gezwungen. Das man Tagelang Huefthoch im Schnee versunken ist kann man fast nur noch in den Bergen sehen. Wie lange werden wir den Tiefschnee noch bei uns haben? Da ist der Schneemann und das Iglu. Die Schneemaengen reichen meist nicht fuer ein Iglu indem 4 Kinder und ein Hund sich einrichten um Vater Mutter Kind zu spielen. Zeigen sie ihren Kindern wie schoen ein Winter sein kann. Denken sie an Klimaschutz denn Klimaschutz ist Artenschutz

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spieglein, Spieglein an der Wand, hier ist die Christel aus dem Allgäuer Land
Das Wetter und die Lichtverhältnisse sorgten für fantastische und...
Erster Advent in der Lahnaue
Morgens um 7:30 wunderschöne rosarote Momente. Das letzte Bild ist bearbeitet. Was gefällt besser?
Winter in Wettenberg
Wer zurzeit in Wettenberg spazieren geht, kann eine Winterlandschaft...
Sonntagsspaziergang in der winterlichen Lahnaue
Sonntagmorgen nach dem Schneegestöber beginnt der Tag mit einem...
Man ist die dick man
Meisen
Hauptsächlich kann man in diesem Winter Meisen beobachten. Viele Blau...
Frohes neues Jahr 2017
Heute morgen um 6 Uhr war ich Fotos machen im Winterwunderland . In Hand Nachtaufnahme bei -5 Grad.
Schnappschuss im Autospiegel

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
7.693
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 19.12.2012 um 07:42 Uhr
romantisch und eisig kalt ist eine Fackelwanderung im schnee, wenn der Mondschein und das Licht der Fackel den schnee glitzern laesst.
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez
3.023
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 08:01 Uhr
wünderschön, lässt mich inspirieren.
Nicole Freeman
7.693
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 19.12.2012 um 08:08 Uhr
oh wie schoen du bist wieder dabei. ich habe schon lange nichts mehr von dir gelesen. herzlich willkommen und danke fuer den kommentar
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez
3.023
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 08:21 Uhr
Hallo Nicole,
Weihnachten gibt es immer die Möglichkeit nochmal an verschiedene Angelegenheiten nachzudenken...
Du schreibst schöne Geschichte und wündebare unterschiedlichen Artikeln, die mir sehr gut gefällt...weiter so bitte...Ich werde versuchen, langsam nochmal hier anzusteigern..
Frohe Weihnachten!!!
Peter Baier
9.319
Peter Baier aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 09:11 Uhr
Hallo Nicole Freeman wieder ein wundervoller Artikel den Sie da geschrieben und beschrieben haben. Ich mag Ihre Kunst etwas zu beschreiben, einfach Klasse. Die Eisblume ,aus dem Auge aus dem Sinn, heute musste ich durch Ihren Artikel wieder daran denken. Danke für die Erinnerung. Ich habe das schon mal gesagt und Sage es wieder Sie können mit WORTEN BILDER MALEN.
Ingrid Wittich
19.464
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 19.12.2012 um 10:27 Uhr
Ich erinnere mich an meine Kinderzeit als wir noch keine Heizung hatten, sondern nur wärmende Öfen. Und die natürlich nicht in jedem Raum. Das gab es sie noch, die Eisblumen an den Fenstern.
Angelika Petri
1.780
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 19.12.2012 um 11:21 Uhr
es gibt sie auch noch heute, die berühmten Schneeeisblumen am Fenster, (wenn man alte Holzfenster z.B. hat...
wenn dann das Schlafzimmer nicht geheizt ist und außen sich Minus 19° zeigen kann man sehen...wie sie blühen
wunderschön beschrieben...gerade jetzt zur Vorweihnachtszeit...
vielen Dank - Angel
Peter Herold
25.330
Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 12:22 Uhr
Jetzzt muss ich erstmal energisch widersprechen. Mein Dachfenster in der Küche, modernes Veluxfenster aus Kunsstoff hat manchmal die schönsten Eisblumen. Erinnern mich immer an das Märchen von Andersen mit der Schneekönigin.
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez
3.023
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 12:45 Uhr
Ich hätte mich von Andersen auch einen Schneekönig gewünsch...leider gab es nicht...oder irre ich mich....Aber ich stelle mich immer Schneeblumen an meinen Fenster vor....
Brigitte Matuschek
710
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 19.12.2012 um 20:59 Uhr
Sehr schöner Beitrag der Jugenderinnerungen weckt.Wir hatten früher auch nur Ölöfen,da konnte man in den kühleren Räumen auch wunderschöne Eisblumen an den Holzfenstern sehen,und mein alter Peugot.Wenn ich im Winter nach Usingen in die Berufsschule musste hatte ich ganz schön Last die von innen verblumten Scheiben frei zu bekommen.
Ilse Toth
34.206
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 20.12.2012 um 13:55 Uhr
Nicole, ein sehr schöner Beitrag, der auch bei den "Älteren" ein wenig Wehmut aufkommen läßt. Wie schnell ist die Zeit vergangen, wo ich als Kind die Fenster angehaucht habe, um ein "Guckloch" zu haben- und schwups- jetzt bin ich Oma.
Peter Herold
25.330
Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.12.2012 um 14:03 Uhr
Gut eine solche Oma zu haben
Ilse Toth
34.206
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 20.12.2012 um 14:17 Uhr
Ich bin auch super gerne Oma. Man geniest ein Enkelkind viel mehr als die eigenen Kinder. Man hat mehr Zeit, Verständnis und Ruhe.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
7.693
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
7 Uhr morgens leichter Bodennebel bei 7 Grad
Sonntag Morgen in der Lahnaue
Ein Morgen im Mai
Nach dem Aufstehen ein Kaffee. Ich gehe zum Fenster, öffne es. Eine...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Lieb , verspielt und anschmiegsam!
Emilio ist ein reizender Kater ohne "Fehl´und Tadel !" Er passt in...
Black and white!
Schneeflöckchen Estrella hatte große Angst, als sie ins Tierheim in...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Steinperfer Runde!
In der Zeitung liest man immer wieder von schönen Wanderwegen, die...
Fast wie auf dem Mond!
Nur weil wir uns "verlaufen" hatte, haben wir durch Zufall diesen...
Gewandert sind wir im Lahn/Dill Kreis hinter Gladenbach
Windkrafträder!
Durch eine wunderschöne Landschaft sind wir gewandert. Natur pur!...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.