Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

So genießt man seine Freizeit in Heuchelheim

Heuchelheim | Die Großgemeinde Heuchelheim bietet zahlreiche Naherholungsmöglichkeiten, damit Sie auch im stressigen Alltag einmal die Seele baumeln lassen können. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Spaziergang im Bürgerpark des Ortsteils Kinzenbach? Auch der Parkweg an der Grünanlage Gießener Straße lädt zum Flanieren ein, wie auch der Spazierweg rund um den Silbersee nördlich der Lahn. Weitere Wanderwege finden Sie rund um den Heuchelheimer Südsee, den Surfsee und den Dutenhofener See südlich der Lahn (Lahnpark). Natürlich sind die Seen selbst auch einen Besuch wert. Für Wanderfreunde und Naturburschen ist besonders der Gemeindewald nordwestlich von Kinzenbach am Fuße des Königstuhles interessant. Im angrenzenden Lahnauer Wald befindet sich außerdem ein Waldlehrpfad und ein Waldtrimmpfad. Doch auch das kulturelle Freizeitangebot kommt nicht zu kurz. So hat auch die Museenlandschaft Heuchelheims einiges zu bieten. Im ehemaligen Kinzenbacher Bahnhof gibt es ein Heimatmuseum, wo Heiratswillige seit 2005 auch heiraten können. Das Kameramuseum befindet sich in der Wilhelmstraße.
Heuchelheims Vereinsleben ist sehr abwechslungsreich. Überaus aktiv sind zum Beispiel die Landfrauen. Es gibt eine NABU-Gruppe, einen Kleintierzuchtverein und mehrere Gesangvereine. Ebenso findet sich in Heuchelheim eine Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Es gibt einen Kegelsportclub, einen Schützenverein, Geselligkeitsvereine, Sportvereine, ein Jugendzentrum, den Verein zur Pflege Internationaler Beziehungen, eine Rommé-Runde, den Bund der Vertriebenen, mehrere Fördervereine, einen Kanarienzuchtverein und vielerlei mehr zu entdecken. Die Aufzählung bereits macht aber deutlich, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.166
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Interessante und anregende Gespräche kamen bei dem Bürgerreportertreffen mit der GZ auf.
Gemeinsames Treffen zum Gesprächsaustausch
Am 28. April lud die GIEßENER ZEITUNG in die Geschäftsstelle nach...
Auch bei der GZ ist der Frühling eingekehrt....
Einladung zum Bürgerreporter-Treffen
Liebe Bürgerreporter, gerne greifen wir Ihren Vorschlag auf, und...

Weitere Beiträge aus der Region

Wolkenscheinwerfer
Abend nach dem Unwetter: Wunderbare Stimmungen
Am Abend nach dem schweren Unwetter wollte uns die Natur...
Der Rand des aufziehenden Unwetters bedeckt die Sonne
Donnerstag 22. Juni: Schlimmes Unwetter über dem Landkreis
Schon seit Tagen wurde von den Wetterdiensten davor gewarnt: "Es...
Wiesenstorchschnabel
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Der Wiesenstorchenschnabel
Der Wiesenstorchenschnabel ist eine krautige, bis zu 80 cm hohe, blau...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.