Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Knochenarbeit!

Und nun?
Und nun?
Heuchelheim | Dina , die sanfte und liebenswerte Hündin hat ein gutes Zuhause. Frauchen verwöhnt ihre Retriever. Sie wollte mit einer ganz besondere Leckerei Dina einen Gaumenschmaus bereiten. Ein Markknochen wurde mit Haferflocken und Ei gefüllt, was "schmatzend" beknabbert wurde. Das Leckerchen entpuppte sich jedoch als böse Überraschung. Der Markknochen legte sich wie eine Fessel um den Unterkiefer und ließ sich nicht mehr lösen. So kam ein aufgeregtes Frauchen und ein verdatterter Hund in die Praxis meiner Tochter. Die Hündin wurde in Narkose gelegt, denn ansonsten hätte sie die Prozedur nicht über sich ergehen lassen. Mit viel Krach wurde der harte Knochen vorsichtig durchgesägt. Das hat einige Zeit gedauert und hat die Tierärztin , die Helferin und mich zum Schwitzen gebracht. Es war wie beim Zahnarzt, einer musste mit Wasser kühlen, der andere den Kopf in "Position" bringen und gleichzeitig darauf achten, dass die Zunge nicht in den Rachen rutschte. Je näher man beim Sägen an den Kiefer kam, umso vorsichtiger musste gearbeitet werden, um das Tier nicht zu verletzen. Nach über einer Stunde war der Knochen in drei Teile gesägt und Dina befreit. Die Hündin hat die "Knochenarbeit" verschlafen, wir waren nass, die Ohren mussten sich langsam von dem Krach erholen! Dina bekam ihre "Aufwachspritze" und marschierte mit einem glücklichen Frauchen nach Hause! "Ich verspreche hoch und heilig: Nie wieder Markknochen!" - sagte Frauchen zum Abschied!
Wir können allen Hundebesitzern nur raten, ihrem Hund überhaupt keine Knochen zu geben. Kaufen Sie Ihrem vierbeinigen Liebling einen Kauknochen im Zoofachgeschäft! Und anstelle von Knochen nimmt Ihr Hund sicherlich auch gerne ein Stück rohes oder gekochtes Rindfleisch! www.tieroase-heuchelheim.com

Und nun?
Und nun? 
Nun muss der Tierarzt ran!
Nun muss der Tierarzt... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
11.632
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 02.11.2012 um 00:27 Uhr
Ich kann mir lebhaft vorstellen, das ihr da alle schweißgebadet wart. Es ist ja nochmal gutgegangen, das werden Frauchen und Hund sicher nicht so schnell vergessen.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 02.11.2012 um 11:15 Uhr
Ja, das war ein hartes Stück Arbeit. Ich saß im Wartezimmer und habe alles mit angehört. Eine Stunde habe ich das aufgeregte Frauchen unterhalten. Sie war überglücklich, als ihre liebe Hündin, vom Markknochen befreit, wieder vor ihr saß. Den zersägten Knochen hat sie als Andenken mitgenommen.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 02.11.2012 um 14:26 Uhr
Wo es vorbei war, konnten wir alle lachen und Witze machen. War ein Abend der besonderen Art! ;-)
Nicole Freeman
7.242
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 03.11.2012 um 07:41 Uhr
ich habs mal in wkw gesetzt. als warnung
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 03.11.2012 um 12:10 Uhr
Nicht nur diese Knochen sind gefährlich. Viele füttern ihren Tieren auch getrockneten Schlund. Auch der kann sich über die Zunge legen.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 03.11.2012 um 13:49 Uhr
Danke Nicole!
Den Schlund muss man in kleine Stücke schneiden.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 03.11.2012 um 14:56 Uhr
Ja, aber die wenigsten denken so weit - siehe Dina. Das Frauchen von Dina hat ja auch nie gedacht, dass sie als Notfall mit Hund und Knochen in der Praxis der Tierärztin landen würde.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 03.11.2012 um 20:07 Uhr
Es ist ja gut gegangen und Frauchen hat "fürs Leben" gelernt!
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 04.11.2012 um 09:51 Uhr
Also hat es auch etwas Gutes gehabt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.256
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alle Tiere dieser Welt

Alle Tiere dieser Welt
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Tür 7 im Adventkalender 2016
Heute habe ich ein Gedicht für euch. Die drei Spatzen von Christian...
GoSpirit singt auf dem Weihnachtsmarkt in Gießen
Am Sonntag, 11.12.2016 (3. Advent) ab 16:30 Uhr möchte Sie GoSpirit...
Tür 6 im Adventkalender 2016
Heute ist der 6. Dezember ,St. Nikolaus Tag. An diesem Tag sollten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.