Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Lebensraum Lahn

Heuchelheim | Da im 17.und 18 Jahrhundert die Schiffbarkeit unseres Flusses einen wirtschaftlichen Aufschwung der Region versprach, wurden Staustufen und Wehre gebaut. Industrie siedelte sich an und Belastete die Lahn mit Schadstoffen. Die Wehre und Staustufen waren fuer die meisten Fische ein fast unueberwindbares Hinderniss. Die Lahn verlohr den Lachs, den Flusskrebs und die Meeresforelle. Andere Fischarten wie Aal, Hecht, Bachforelle, Aeschen,Zander und einige Weissfischarten haben diese Zeiten ueberlebt. Auch den Waller gibt es in unserem Fluss. Als man bemerkte das die Fische immer weniger wurden ueberlegte man wie es besser werden kann in unserem Fluss. Es wurden Fischtreppen angelegt und Infotafeln aufgestellt. Bereits 1999 wurde die Lahn wieder als naturnah eingestuft. In Hessen ist die Lahn fast vollstaendig fuer die Fischwanderung wiederhergestellt. Unsere Nachbarlaender sind noch auf dem Weg Lachs und Meeresforelle den Wanderweg zu oeffnen. Der Verein Interessengemeinschaft Lahn e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht den Lachs und die Meeresforelle wieder in der Lahn Anzusiedeln und ueber die Schwierigkeiten der Fischwanderung und der Stromerzeugung in der Lahn zu informieren. Viele Fische sterben bei der Rueckwanderung in den Turbienen der Wasserkraftanlagen. Wie interessant das Leben in der Lahn sein kann zeigt das Lahnfenster am Klinkelschen Wehr in Giessen. EIn Besuch lohnt sich fuer Familien auf jeden Fall. Wer moechte kann sich die Unterwasserwelt der Lahn auch im Internet ansehen. http://www.rp-giessen.hessen.de/irj/RPGIE_Internet?cid=a42eb7cfb01c2a177deb22bd472a85b4 Das Lahnfenster hat eine Webcam. Das sich junge Menschen fuer das Leben in der Lahn interesieren zeigt dieses Video
http://www.youtube.com/watch?v=uI-EsFQDalE
Bitte nicht nachmachen ! Nicht jede Kamera ist Wasserdicht !
Unseren Fluss entdecken und die Natur verstehen hilft uns auch unseren Fluss zu schuetzen.

Mehr über

Leben (66)Lahn (333)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hochwasserdeko ;-)
Währen meiner Fahrradtour heute mußte ich einfach absteigen und ein...
9 Stück tummelten sich insgesamt auf dem Baum.
Kormorane an der Lahn
Die Kormorane haben im Winter den Baum auf der Mittelinsel an der...
Ein Spaziergang an der Lahn!
Ein bißchen Sonnenschein - uns schon zieht es in die Natur. Wir...
Spiegelung Dorlar
Unter der Magnolie am Stadttheater
Frühling in Gießen
Nicht nur die Magnolien vor dem Stadttheater, sondern auch die Blumen...
Spiegelung an der Lahn
Marburg an der Lahn
Ein Hauch von Venedig

Kommentare zum Beitrag

Mathias Engelhart
5.327
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 24.09.2012 um 10:08 Uhr
Mir scheint, als hätten wir die GZ-Lahnwochen :) Wieder sehr schöne Hintergrundinfos, danke.
Peter Herold
26.707
Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.09.2012 um 14:48 Uhr
Alles gut und schön, aber hat es da im unteren Lahnlauf nicht ein noch unüberwindliches hemmnis für die Fische?
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 24.09.2012 um 21:54 Uhr
Gute Idee: GZ-Lahnwochen !!!!!!
Mir liegt die Lahn bereits seit meiner Kindheit am Herzen,
da sie für uns in Ruttershausen unser Schwimmbad
darstellte.
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 24.09.2012 um 21:55 Uhr
Sehr interessante Hindergrundinfos. Lieben Dank
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 25.09.2012 um 06:51 Uhr
Lahnliebe, so könnte doch ein Lokal an der Lahn lauten.
Nicole Freeman
8.925
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 25.09.2012 um 08:03 Uhr
danke fuer die netten kommentare. Herr Herold gerade der untere Lahnbereich hat noch einige Baustellen. Wie geschrieben unsere Nachbarn haben noch nicht viel fuer die Fischwanderung getan. Der Verein Interessengemeinschaft Lahn hilft durch Abfischen und Einsetzen bei Lahnstein dem Lachs und der Meeresforelle. Noch kaempft man fuer freie Fischwanderung. Es schaffen mehr Fische den Aufweg als den Rueckweg. Das darf man auch nicht vergessen. Wasserkraftwerke sind fuer viele Fische die letzte Station. Wie viele das sind kann man auf der Seite des Vereins genau lesen. Erschreckend ! Nur durch darauf Aufmerksam machen kann man auch was erreichen. Wenn ich das Leben im Fluss interessant finde beginne ich darueber nachzudenken wie ich das fuer die naechste Generation erhalten und verbessern kann.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
8.925
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Frühlingserwachen in der Lahnaue
Nun gibt es kein Zurück mehr. Der Frühling ist da. Die Sonne wärmt...
altes Kieswerk in Heuchelheim
Hier quacken die Frösche um die Wette

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gewitterwolke vom Sonntag Nachmittag
Sonntag 22. April 2018: Unwetter im Raum Biebertal
Ein kurzes heftiges Gewitter mit Starkregen, Hagel und schweren...
Jahreshauptversammlung Landfrauenverein Lahntal/Heuchelheim
Am 10.04.2018 fand die Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins...
Toni mit den Knopfaugen!
Der kleine Mann ist ca. 1 1/2 Jahre alt und eine Knutschkugel! Er ist...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.