Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Heuchelheimer Energieprogramm

Kirchturmpolitik?
Kirchturmpolitik?
Heuchelheim | Mehr Bürgernähe und Kommunikation auf Augenhöhe - Opposition bringt Änderungsantrag ein.

Zum Antrag der SPD „Energieprogramm Heuchelheim“ haben die vier Heuchelheimer Oppositionsparteien jetzt unter Federführung ihres gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Wolfgang Plüschke einen Änderungsantrag erarbeitet und im Parlament eingebracht. Wie uns Bernhard Huber von der FDP, stellvertretend für alle vier Fraktionen, mitteilte deute der SPD-Antrag durchaus in die richtige Richtung.

Um aber wirklich verwertbare Ergebnisse als Grundlage für spätere, nachhaltige Entscheidungen zu erhalten müsse einiges geändert und ergänzt werden. Der Gesamtenergieverbrauch der Heuchelheimer Bevölkerung sei zwar eine interessante Information, es sei aber viel wichtiger heraus zu finden wer was, wann und wie viel verbraucht und was das gekostet hat.

Hierzu soll ein ehrenamtlich tätiger Energiebeirat geschaffen werden, der sich aus örtlichen und überörtlichen Fachleuten der Energiebranche zusammensetzt. Dieser Energiebeirat soll die Verwaltung dort konstruktiv unterstützen, wo sie vor allem fachlich aber auch arbeitsmäßig überfordert ist.

Mehr über...
Energiekataster (1)Energiebeirat (9)
Weiterhin soll der Gemeindevorstand überprüfen, ob über die Schornsteinfeger aktuelle Bestandsdaten von der Verwaltung genutzt werden können. Damit würden die, von der SPD geforderten, sehr umfangreichen Erhebungsarbeiten wesentlich vereinfacht. Wenn kein Zugriff auf diese Statistiken möglich ist oder noch mehr Daten benötigt werden soll der Gemeindevorstand diese im Rahmen einer gemeindlich geförderten Erst-Energieberatung erheben bzw. erheben lassen.
Hierbei müssen auch die allgemeinen Zuschüsse des Landes oder Bundes berücksichtigt werden. Anhand der erhobenen Daten soll dann ein kommunales Energiekataster erstellt werden, welches z. B. später über ein Straßenkataster gelegt werden kann um zu entscheiden, ob es bei Sanierungen sinnvoll ist gleich die Rohre für eine Nahwärmeversorgung in der Strasse zu verlegen.

Darüber hinaus soll der Energiebeirat einen Fragebogen entwickeln, der bei den Heuchelheimer Unternehmen, die ja allein schon aus wirtschaftlicher Notwendigkeit heraus erhebliche Anstrengungen zur Energieeinsparung unternommen haben, partnerschaftlich und sensibel weitere, für die Gemeinde interessante und wichtige Informationen liefert. Sicher gestellt werden müsse natürlich auch, dass alle gesammelten Daten vertraulich behandelt würden und vor Missbrauch geschützt seien.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wilfried J. Klein

von:  Wilfried J. Klein

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Wilfried J. Klein
147
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neue Jobs für Heuchelheim
Wie können durch Bürgerbeteiligung und kooperative Ökonomie neue...
am schönen Bieberbach
Heuchelheimer Ortsrundgang mit Bürgermeister-Kandidat Wolfgang Plüschke
Die den unabhängigen Bürgermeister-Kandidaten unterstützenden...

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 9 im Adventkalender 2016
Lied im Advent Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir...
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Salzteigkunst kann Jahrzehnte überleben
Adventkalendertür Nummer 8
Heute habe ich eine Bastelanleitung für euch. Mit Salzteig kann man...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.