Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Wo warst Du, kleine Hexe?

Hexe ist die Tierarztpraxis "unheimlich"
Hexe ist die Tierarztpraxis "unheimlich"
Heuchelheim | Man hat es schon öfter in der Zeitung gelesen. Persönlich durften wir es heute erleben- ein glückliches Wiedersehen von Frauchen und Katze nach langer Zeit. Eines Tages kam die bunte Katze Hexe nicht mehr nach Hause. Eine große Suchaktion begann. Plakate wurden verteilt, Tierärzte verständigt, Zeitunganzeigen geschaltet, die Haustierzentrale TASSO wurde verständigt, wo die tätowierte Katze registriert war. Nach Wochen vergeblicher Suche schwand die Hoffnung, den geliebten Stubentiger jemals wieder zu finden. Die Ungewissheit, was mit dem Tier passiert sein könnte, bereitete der Familie großen Kummer. Vergessen wurde Hexe nie.
Mitte Januar berichtete mir eine Freundin, Tierschützerin und Vorsitzende des TSV Tieroase Marburg - Giessen e. V., dass sich bei ihr regelmäßig eine Katze einfindet, die um Futter bettelt und ins Haus drängt. Dies ließen aber ihre Hunde nicht zu. Sie bemühte sich intensiv, einen Besitzer zu finden. Irgend jemand musste die zutrauliche Katze doch vermissen! Jedoch schien das Tier herrenlos zu sein. Sie brachte uns die Mieze in die Praxis, damit sie untersucht und geimpft werden
Mehr über...
Zusammenführung (1)Katze (476)Familie (95)
konnte. Dann wollten wir ein schönes, neues Zuhause für sie suchen. Aber- die Katze war tätowiert! Ein Anruf bei TASSO- und die Besitzerin wurde sofort verständigt. Schon nach kurzer Zeit meldete sich eine aufgelöste junge Frau, die uns erzählte, dass vor zwei Jahren ihre Katze Hexe auf unerklärliche Weise verschwunden sei. Wo und wie die Mieze die lange Zeit gelebt hat, wird ein Rätsel bleiben. Die Katze ist wohl genährt , sehr menschbezogen, voller Vertrauen und verschmust. Sie schnurrte mit uns, erzählte und miaute die Tonleiter "rauf und runter", als wolle sie über ihr geheimnisvolles Abenteuer berichten. Mit Bildern ihrer Hexe stürmte die junge Frau in die Praxis. Es gab keinen Zweifel, es war die so lange vermisste Katze. Nach zwei Jahren konnte die überglückliche "Katzenmama" ihr Tier in den Arm nehmen. Ob sich Hexe an ihr Frauchen und ihre alte Heimat erinnert, wo ihre Schwester und zwei Hunde sie in Empfang nehmen , das wissen wir nicht. Aber sie wird die Freude spüren und die Zuneigung, sie sie erfährt.
Der Tierschutz ist oft sehr traurig und kostet viel Kraft. Solch schöne Erlebnisse jedoch sind sehr motivierend.
Noch einmal möchten wir allen Tierbesitzern den dringenden Rat geben, ihre Hunde und Katzen tätowieren oder mit einem Chip versehen zu lassen. Das macht aber nur dann Sinn, wenn die Tiere auch registriert werden. Bitte melden Sie Ihren Hausgenossen bei der TASSO Haustierzentrale und dem Deutschen Tierschutzbund an.

Hexe ist die Tierarztpraxis "unheimlich"
Hexe ist die... 
Alles klar, hier wird gekrault!
Alles klar, hier wird... 
Tierärzte sind ja auch lieb!
Tierärzte sind ja auch... 
Glückliches Frauchen
Glückliches Frauchen 
Hexe fährt nach Hause
Hexe fährt nach Hause 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Babys tragen: ein neues, altes Phänomen
Wenn man in der heutigen Zeit über Märkte bummelt oder spazieren...
Dr. Jörg Bremer (links) und Dirk Oßwald (rechts) mit ihrer neuen Kollegin Mareike Müller. Bild: Kreisverwaltung Gießen
Gesundheitsamt begrüßt Sprachheilbeauftragte
Wer sprachlich eingeschränkt ist, der ist auf fachkundige Hilfe...
Wer schläft, sündigt nicht
Auf den Spuren vom Struwwelpeter...
Guck - da steht er … Wer? Na ER … der Schtruwwwwelpeter !!...
Nach einer Woche ohne Nahrung erhielt die Familie von Mallikjan und Abadur Razzak ein Hilfspaket von NETZ e.V. und konnte das erste Mal wieder eine Mahlzeit kochen.
Lebensmittel für Opfer der Flutkatastrophe in Bangladesch
Eine verheerende Flut hatte im Sommer den Norden Bangladeschs...
Minderjährigen Menschen, die auf ihrer Flucht in Deutschland ankommen, sollen im Landkreis Gießen Lebensperspektiven gegeben werden. Bild: S. Hofschlaeger / pixelio
Landkreis sucht Gastfamilien für minderjährige unbegleitete Jugendliche mit Fluchterfahrung
„Halt, Begleitung und Unterstützung in einer Familie sind für...
Manchmal benötigen Kinder oder Jugendliche eine Lebensperspektive außerhalb der Herkunftsfamilie. Bild: pixplosion / pixelio
Pflegestellen dringend gesucht
In einer Abendveranstaltung informieren die Jugendämter von Stadt und...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 23.01.2009 um 22:51 Uhr
Gerade bei Katzen denken viele tierliebe Menschen, dass freilaufende Katzen herrenlos oder ausgesetzt sind. Im guten Glauben nehmen sie das Tier mit nach Hause. Eine Meldung des "Fundtieres" bei den zuständigen Stellen erfolgt odr nicht. Nicht jedem verschwundenen Tier ist glücklicherweise ein Leid widerfahren. Aber die Familie, die ihr Tier verzweifelt sucht, ist in einer Ungewissenheit und quält sich mit der Frage nach dem Verbleib des Vierbeiners. So ist es evtl. auch Hexe ergangen. Sie ist wieder Zuhause. Viele Tiere bleiben verschwunden. Viele Familien traurig über den Verlust. Deshalb sein Tier registrieren lassen und gefundene Tiere unbedingt beim zuständigen Tierheim melden.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.255
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotografie und Pressefotografie

Fotografie und Pressefotografie
Mitglieder: 64
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Flugzeug und Mondsichel
Enten im Schein der Abendsonne
Abendstimmung an der Lahn
Der November zeigt sich im Moment wirklich von seiner schönen...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 3 des Adventkalender 2016
Ein Gedicht zum eventuell lernen. Knecht Ruprecht von Theodor...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
2. Dezember 2016 Türchen Nummer 2
Der Weihnachtsmarkt Adventwochenende, Zeit für den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.