Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Bürgermeisterkandidat Lars Burkhard Steinz im Kameramuseum

Heuchelheim | Lars Burkhard Steinz, der Bürgermeisterkandidat der CDU Heuchelheim, besichtigte vor wenigen Tagen gemeinsam mit einer Delegation der CDU das Kameramuseum in der Wilhelmstraße in Heuchelheim.
Der Vorsitzende des Kulturrings, Werner Rinn, begrüßte die Gäste. Der Museumsleiter Siegfried Jaedike informierte sachkundig über die Entstehung des kleinen und feinen Museums. Bedingt durch die Platznot im Heimatmuseum entstand die Idee, das alte Backhaus in der Wilhelmstraße zu einem Kameramuseum umzufunktionieren. Das ehemalige Backhaus (gebaut 1928) in Heuchelheim in der Wilhelmstraße 36, in dem sich seit 1999 das Kameramuseum befindet, ist ab 1957 zunächst von den Heuchelheimer Schmalfilmfreunden genutzt worden. Diese dem Kulturring Heuchelheim/Kinzenbach angeschlossene Arbeitsgruppe befasste sich in der Hauptsache mit der Erstellung einer jährlichen Ortsrundschau, in der alle wichtigen Ereignisse in der Gemeinde auf 16mm-Schmalfilm festgehalten wurde. Diese Gruppe hat sich aus Altersgründen Ende der 80er Jahre aufgelöst, so dass danach Platz für das Kameramuseum vorhanden war. Dort sind inzwischen fast 700 Kameras und Projektoren sowie Foto-Zubehör gesammelt worden. Fabrikate von Agfa bis Zeiss sind vertreten, wobei die Minox und Leica einen besonderen Stellenwert haben, war doch Minox in Heuchelheim fast 50 Jahre lang ein wichtiger Arbeitgeber.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Bei den gesammelten Geräten handelt es sich fast ausschließlich um Schenkungen. Auch heute werden ausgemusterte Geräte noch gern angenommen.
Das Kameramuseum ist jeweils am zweiten Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr geöffnet oder auch nach telefonischer Absprache zu anderen Zeiten (Siegfried Jaedike, Telefon 0641-62394).
Der Beigeordnete des Gemeindevorstandes Klaus Rinn (CDU), ehemaliger Chef der Firma Minox, informierte über die Entwicklung der Minox-Kamera und der Geschichte der Firma Minox. Bürgermeisterkandidat Lars Burkhard Steinz war erstaunt über die Vielzahl von Kameras und über die sorgfältig und übersichtlich dargestellten Schaukästen. Er betonte noch einmal wie überrascht und erstaunt er auch beim Besuch des Heimatmuseums war: „Es ist bemerkenswert, was von Ehrenamtlichen dort zusammengestellt wurde und mit welcher Liebe und welchem Fleiß dort gearbeitet wird. Solche Leistungen müssen auch in Zukunft von der Gemeinde tatkräftig unterstützt werden“, resümierte er und bedankte sich für die 90-minütige, schöne und beeindruckende Führung durch „beide Stockwerke“ des Kameramuseums.

 
 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Weitere Beiträge aus der Region

Gemütlich........
Adventnachmittag bei den Landfrauen Lahntal/Heuchelheim
Nachdem Ende November ein Gesundheitsvortrag mit Herrn Dr. Noeske auf...
Die Bäckerinnen und Bäcker
Plätzchen backen mit den Landfrauen Lahntal/Heuchelheim im Rahmen der Aktion „Heiße Tipps für kalte Tage 2016“
Es ist eine schöne Sache, dass in Heuchelheim nicht nur im Sommer die...
Vor der Abfahrt aufs Kitzsteinhorn
Jubiläumsfahrt der Heuchelheimer Skifreunde nach Kaprun
Liebe Gewohnheiten und Traditionen sollte man pflegen. So halten es...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.