Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Fasching die fuenfte Jahreszeit

Auf gehts zum Fasching
Auf gehts zum Fasching
Heuchelheim | Bald ist es wieder soweit. Bunte Wagen mit lachenden , singenden Menschen ziehen durch die Strassen. Hellau rufe wo man auch steht. In den Hallen sitzen Menschen mit lustigen Hueten und beglueckwuenschen Menschen die den Mut hatten etwas vorzufuehren. Aber warum machen wir das? Fasching ist eigendlich der Anfang der Fastenzeit. In der Faschingszeit die vom 11.11. bis zum Aschermittwoch geht ,wird gefeiert was das Zeug haelt. Fettes Essen wie die Kraeppel gehoeren genauso dazu wie die satierische Abrechnung mit der Obrichkeit. In den Prunksitzungen kann man das am besten sehen. Es gibt aber auch das alte, das Traditionelle Fasching.
In einigen Orten gibt es ihn noch den Strohbaer. Die unverheirateten Maenner des Dorfen Treffen sich um den Strohbaer zu wickeln. Der Strohbaer ist ein Mann der von Kopf bis Fuss in Stroh gewickelt wird bis er sich nur noch langsam
und tapsig wie ein Baer bewegen kann. Der Strohbaer symbolisiert den Sommer der in Ketten gelegt von den Waechtern des Winters durchs Dorf gefuehrt wird. Die Kinder haben die Aufgabe den Sommer zu befreien und somit den Fruehling zu bringen. Natuerlich
Mehr über...
Fasching (233)
sind die Waechter damit nicht einverstanden und verteidigen den Baer mit Peitschen und lautem Gebruell. Die gruseligen Masken jagen den Kindern dann schon mal Angst ein. Neben den Peitschenmaennern und dem Strohbaer laufen dann noch die Eierweibchen von Haus zu Haus. Das sind die im letzten Jahr konfirmierten Maenner . In Frauenkleidern und Hexenmasken aber nett und freundlich werden glueckwuensche in jedes Haus gesendet. Zum Dank gibt es Eier und Speck fuer die Eierweibchen und zum aufwaermen natuerlich einen Schnapps fuer die begleitenden Peitschenmaenner. Erst wenn alle Hauser besucht sind wird sich zusammen gesetzt und gegessen. Ruehrei mit Speck und Korn mit Sardellen fuer die Dorfgemeinschaft. Jeden Faschingsdienstag kann man das Specktakel in Lehnheim sehen. Als Autofahrer hat man normal keinen Speck dabei daher darf man auch etwas Kleingeld in den Korb der Eierweibchen legen . In Herbstein gibt es den besonderen Faschingszug der Springer. Wieder nur Junggesellen verkleiden sich als Frauen mit Schirmen und springen ihrem Beijas hinterher. Kilometer fuer Kilometer nur springen ist eine koerperliche Herausvorderung und der Vorspringer zu sein ist eine Ehre. Die Gruppe aus Herbstein war sogar zu Gast in einer Parade in New York um ihren Brauch vorzustellen. Es gibt viele Arten Fasching zu feiern.
So unterschiedlich die Regionen in Deutschland sind , so unterschiedlich sind die Braeuche. Aber am Aschermittwoch ist ueberall alles vorbei.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Beim CCR freuen sich nicht nur die Vorsitzenden und der Sitzungspräsident mit dem neuen Prinzenpaar
4. Prinzenpaar des CCR für die Stadt Lollar freut sich auf tolle 111 Tage
111 Tage dauert die Kampagne 2016/2017 und in ganz Lollar freuen sich...
Kampagneneröffnung des Reiskirchener Karnevalvereins: "Filmklassiker Helau - The Oscar goes to RKV"
Die Kampagne 2017 des Reiskirchener Karnevalvereins (RKV) findet...

Kommentare zum Beitrag

Angelika Petri
1.756
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 09.02.2012 um 09:46 Uhr
das ist toll liebe nicole dass du die ursprüngliche " Geschichte" und Bedeutung des Faschings" hier so herausgearbeitet hast.
Gut geschrieben und für viele die den Ursprung nicht kennen, sehr interessant.
Leider, und ich sage mit Absicht leider - findet das Faschingstreiben in vielen Städten und Dörfern aber nicht in diesem heren Sinne, fröhlich und leicht im Sinne des Hintergrunds und Wissens, - sondern einzig und allein als fürchterliches Besäufnis und im Mißbruch wie man miteinander umgeht statt.
das sieht man leider nur allzu oft, muss aber natürlich nicht überall sein.
danke für deinen schönen Beitrag.
Birgit Hofmann-Scharf
9.640
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 09.02.2012 um 10:32 Uhr
Ich finde diesen Beitrag ebenfalls sehr gelungen !
Ich kenne den Ursprung des Faschings als "Winteraustreiber",
deshalb bitte ich alle Aktiven, recht tüchtig zu sein :-)
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 09.02.2012 um 10:35 Uhr
Danke für das Hintergrundwissen, aber über etwas bin ich nun doch gestolpert, nämlich über den Schnaps. Junge Männer, die im Jahr zuvor konfirmiert wurden, sind allenfalls zwischen 15 und 16 Jahren, die dürfen nach unseren heutigen Gesetzen aber noch keinen Alkohol trinken. Die Realität sieht leider anders aus.
Nicole Freeman
7.273
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 09.02.2012 um 11:29 Uhr
ich habe vergessen zu schreiben das die eierweibchen natuerlich auch von den peitschenmannern beschuetzt werden. wenn nicht genuegend eierweibchen da sind muessen die Jungs des letzten Jahrgangs als Eierweibchen her halten.
Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 09.02.2012 um 13:30 Uhr
Ich bin ein Faschingsgeschädigter. Ich kann mich erinner so mit 5 bis 6, da wurden wir kostümiert und mussten von Haus zu haus ziehen, einen Spruch aufsagen und bekamen dann selbergemachte usgezogene, in Bayern auch "Nackerte" genannt ;-) Ich fand das Treiben garnicht lustig ;-((
Ilse Toth
33.293
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 09.02.2012 um 14:12 Uhr
Die Geschichte des Faschings ist interessant! Trotzdem- nix für mich!
Angelika Petri
1.756
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 09.02.2012 um 17:10 Uhr
ich war es immer - außer früher auf Bällen, die aber reine Köstumbälle waren - ein Faschingsmuffel, guck mir auch keine Umzüge an, weder auf der STraße noch im TV, ich find einfach nix dran was mich groß zu Begeisterungsspüngen bringen würde, kann auch das laute Geschreie und Gegröhle nicht leiden; - da les ich lieber ein gutes Buch...
Nicole Freeman
7.273
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 09.02.2012 um 17:20 Uhr
Ich bin ein Faschingsmensch. Vom Maskenball ueber Buettenrede bis Strassenfasching alles was fuer mich. Da mein Mann ein Faschingsmuffel ist reduziere ich auf Umzug und Strassenfasching. Den Maskenball verlegen wir in den Herbst zu Helloween. Fuer Buettenreden hab ich keine Zeit mehr. Gerade in Heuchelheim gibt es ja einen tollen Zug und jede menge spass in den Strassen und Kneipen. Das Traditionelle Fasching ist aber schon was besonderes.
Walther Süßkind
1.138
Walther Süßkind aus Heuchelheim schrieb am 09.02.2012 um 18:59 Uhr
Super Foto!!!
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 12.02.2012 um 09:28 Uhr
Ein hübsches, kleines "Teufelchen". Aber für mich ist Fasching auch nichts. Als wir noch in Frankfurt wohnten, sind wir auf Fremdensitzungen bei die Schlumpfe gegangen. Das war aber auch alles. Seit wir im Vogelsberg wohnen, sehe ich mir nur im Fernsehen ab und zu Faschinssitzungen an.
Walther Süßkind
1.138
Walther Süßkind aus Heuchelheim schrieb am 12.02.2012 um 10:11 Uhr
Heute spiele ich Gittare in der Gaststätte Rustico(Karnevalslieder)mit dem Hausmeister der WLS und einem Freund von mir.
Ilse Toth
33.293
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 12.02.2012 um 23:09 Uhr
Gerade hat mir "meine" Nicole erzählt, dass die "Schauergeschichte" mit Elsa und den gefällten Bäumen ein Thema beim Heuchelheimer Karneval ist. Peinlich, peinlich! Helau! (;-
Nicole Freeman
7.273
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 13.02.2012 um 07:40 Uhr
ja das kann ich mir vorstellen. die geschichte ist ja auch zu gut.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.02.2012 um 08:09 Uhr
Warum peinlich? Das ist doch etwas zum Lachen. Und nachdem es schon in der Zeitung stand, wäre es doch schade, wenn es vergessen würde!!! Ich kann mir das schon gut vorstellen - Frau Toth auf dem Wagen mit der Elsa im Arm und davor Herr Toth mit Axt beim Bäumefällen!!! Köstlich. Das ist für mich ein Grund, mir den Heuchelheimer Zug anzusehen!
Nicole Freeman
7.273
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 13.02.2012 um 08:21 Uhr
am dienstag ist der zug. immer mit vielen motivwagen und fussgruppen.
kaum zu finden die musikwagen . viel spass in den strassen und kneipen.
heuchelheim wird euch gefallen !
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.02.2012 um 08:33 Uhr
Am Dienstag, das wusste ich. Und die Uhrzeit?
Nicole Freeman
7.273
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 13.02.2012 um 08:55 Uhr
ab 14.11 geht der zug los. kleinigkeit noch. heuchelheim ist ueberpuenktlich. auf der strasse geht die party schon frueher los. parken am besten beim roller
Angelika Petri
1.756
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 13.02.2012 um 11:02 Uhr
wer mitgeht und guckt...
der sollte sich dick in ( mehrere Lagen übereinander kleiden, sogenannte Zwiebelmuster anwenden.Warme Fäustlinge nicht vergessen auch nicht die Mütze unter dem Karnevalshut, es ist schweinehalt-frostig und soll - egal ob Schnee oder nicht - auch so bleiben...Helau....
feiert schön...
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.02.2012 um 11:37 Uhr
Ich wollte mir eigentlich nur den Zug mit der Baumfällaktion ansehen. Hallo, Nicole Freeman, vielen Dank für die Auskunft.
Ilse Toth
33.293
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 13.02.2012 um 12:18 Uhr
Wer den Schaden hat................................... ((;-
Aber meine Elsa bleibt daheim!
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.02.2012 um 13:22 Uhr
Wieso Schaden? Sie haben sehr viele Menschen zum Lachen gebracht. Und so weit ich mich erinnern kann, haben Sie doch am meisten darüber gelacht. Und das ist doch schön. Die arme Elsa würde ich auch daheim lassen. Es wird ihr wohl zu kalt, der kleinen Mieze.
Ilse Toth
33.293
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 13.02.2012 um 14:14 Uhr
Gelacht habe ich, aber erst, als ich meine Elsa wieder im Arm hatte.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.02.2012 um 17:08 Uhr
Um etwas besonderes zu sehen, braucht man gar nicht so weit zu fahren. Der Springerzug am Rosenmontag in Herbstein ist auch sehenswert. Da verkleiden sich junge Männer als Mädchen und springen während des ganzen Zuges durch Herbstein und in die Wirtschaften usw. Kann ich jedem nur empfehlen, sich das anzusehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
7.273
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Adventkalendertür 11
Heute habe ich eine kleine Geschichte für euch. Also ab auf das Sofa...
Adventkalendertür 10 2016
Heute habe ich ein Rezept für euch. Den weihnachtlichen Handkäse....

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Perla ist traumatisiert.
Alles verloren!
Perla schlich geduckt und verstört durch die Strassen. Sie war völlig...
Shaya lebt auf großem Fuß!
Die Mama von Shaya ist ein Kartäuser- und der Herr Papa ein British...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Adventkalendertür 11
Heute habe ich eine kleine Geschichte für euch. Also ab auf das Sofa...
Gemütlich........
Adventnachmittag bei den Landfrauen Lahntal/Heuchelheim
Nachdem Ende November ein Gesundheitsvortrag mit Herrn Dr. Noeske auf...
Die Bäckerinnen und Bäcker
Plätzchen backen mit den Landfrauen Lahntal/Heuchelheim im Rahmen der Aktion „Heiße Tipps für kalte Tage 2016“
Es ist eine schöne Sache, dass in Heuchelheim nicht nur im Sommer die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.