Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Kein Fußball auf blutgetränktem Rasen! Bitte schaut den Kommentar von Jutta an, so kommt Ihr auf den Film in youtube.

Sterben für den Fußball!
Sterben für den Fußball!

Mehr über

Ukraine (59)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
33.515
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 16.12.2011 um 18:28 Uhr
Ihr könnt das Video anschauen. Es sind keine grausamen Bilder, sondern zeigt die freundlichen Hunde auf der Strasse, die der Säuberungsaktion in der Ukraine zum Opfer fallen. Für den Fußball! Das Lied ist sehr passend!
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 16.12.2011 um 18:39 Uhr
Hmm, hallo Ilse, bei mir funktioniert der Link nicht...
Jutta Skroch
11.770
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 16.12.2011 um 18:41 Uhr
Hallo Ilse,
kannst du den link in eienm neuen Kommentar einfügen, so funzt er nämlich leider nicht.
Danke
Ilse Toth
33.515
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 16.12.2011 um 21:23 Uhr
Oh, das tut mir leid. Ich versuche es noch einmal. Ich habe den Link in einer Mail bekommen und von dort abgeschrieben.
http://www.youtube.com/watch?v=eLJs4 GZSU
Ilse Toth
33.515
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 16.12.2011 um 21:23 Uhr
Ausprobiert, es geht!
Jutta Skroch
11.770
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 16.12.2011 um 23:04 Uhr
Hallo Ilse,
sorry, aber das geht immer noch nicht, du hast nicht den ganzen link erwischt und alles ausprobieren hilft leider auch nicht. Kannst du den link aus deiner Mail nicht KOPIEREN und hier einsetzen?
Ilse Toth
33.515
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.12.2011 um 18:51 Uhr
Christine hat geholfen und es eingestellt!
Jutta Skroch
11.770
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 17.12.2011 um 18:57 Uhr
Hallo Ilse,
der link ist auch ziemlich kompliziert einzustellen.

http://www.youtube.com/user/HuskyEyesMusic#p/u/0/eLJs4_GZSGU
Ilse Toth
33.515
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.12.2011 um 19:08 Uhr
Ich hoffe so sehr, dass es viele Menschen lesen und protestieren. In vielen Städten gibt es Mahnwachen und Proteste. Ich bin sehr für ein vereintes Europa, aber nicht mit solchen Machenschaften. Heute die Tiere- und wer stört morgen? Man kann Angst bekommen. Wer hält die Schreie der Tiere aus, die lebend verbrannt werden? Da ist von Menschlichkeit keine Spur.
Christine Weber
6.944
Christine Weber aus Mücke schrieb am 19.12.2011 um 09:49 Uhr
Ich habe mir das Video angesehen und mir ist es eiskalt über den Rücken gelaufen. Kein Mensch dürfte an dieser EM teilnehmen. Jahrelang wurde es versäumt, etwas für die herrenlosen Tiere zu tun. Und jetzt diese Unmenschlichkeiten. Was sind das nur für Barbaren, die diese Maßnahmen ausführen und den Tieren so unmenschliches Leid zufügen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.515
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kein Glück gehabt!
Vida und Pipa wurden im März letzten Jahres vermittelt. Wie immer...
Der Kinderkater!
Cervantes ist ein Jahr alt und ein super lieber Kater. Er mag die...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kein Glück gehabt!
Vida und Pipa wurden im März letzten Jahres vermittelt. Wie immer...
Der Kinderkater!
Cervantes ist ein Jahr alt und ein super lieber Kater. Er mag die...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Kein Glück gehabt!
Vida und Pipa wurden im März letzten Jahres vermittelt. Wie immer...
Der Feldberg ist jetzt nicht mehr weit
Weissblauer Taunus
Am Donnerstag hatte ich die Möglichkeit nach Oberreifenberg im Taunus...
Der Kinderkater!
Cervantes ist ein Jahr alt und ein super lieber Kater. Er mag die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.