Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

300 Hunde in schlimmen Verhältnissen beschlagnahmt

von Brigitte Uhlam 12.11.20111724 mal gelesen3 Kommentare
Heuchelheim | In Ungarn ist ein Hundevermehrer aufgeflogen,
der über 300 Hunde in extrem schlimmen Verhältnissen hielt.
(Die Bilder dazu finden Sie nur auf der Original-HP.)
Lesen Sie hierzu den Bericht der www.Pfotenhilfe-Ungarn.de

Wer helfen möchte, kann sehr gerne einen Pflegeplatz zur Verfügung stellen oder über folgendes Spendenkonto unterstützen:

Nord Ostsee Sparkasse
Kontonummer: 149900775
BLZ: 217 500 00
Kontoinhaber: Pfotenhilfe Ungarn

Ein Vermehrer fliegt auf

Über 300 Hunde wurden heute von einem Massenvermehrer beschlagnahmt.

Wieder mal ein Beweis dafür, dass sich Menschen vorher informieren sollten, bevor sie Billigwelpen aus Kleinanzeigen kaufen. Denn hier kommen diese Welpen her. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wurden auch Welpen aus dieser Anlage in irgendwelchen Kofferräumen von PKW oder Kleintransportern ihren Weg nach Deutschland gefunden haben.

Heute gegen 12:30 Uhr erhielt Gabor Izsak einen Anruf der Hundepolizei. Durch die Zusammenarbeit der Hundepolizei und der Polizei in Kecskemét kam es heute zu einer Kontrolle eines Züchters. Mit Zucht hat dies nichts zu tun. Beim Eintreffen der Behörden fand man eine große Anlage vor, mit mehr als 300 Hunden. Hier werden Kleinrassen produziert.

Mehr über...
Ungarn (59)Tierschutz (1009)Pfotenhilfe (1)Hunde (469)
Die Zuchttiere sehen in ihrem ganzen Leben nichts anderes als diese Käfige in der Anlage.

Erschreckend ist, dass sich die Anlage ca. 2 km Luftlinie von der Swiss Ranch am Rande von Helvecia befindet. Von der Straße aus konnte man keinen Hund hören, oder sehen. Die Anlage ist vor neugierigen Blicken gut versteckt und verbarrikadiert. Es gab mehrere Hinweise aus der Nachbarschaft und somit gingen nun heute Polizei und Hundepolizei der Sache nach.

In der Außenanlage, die aus 14 Buchten bestehen befinden sich 200 Hunde!!!!

In der Innenanlage bzw. der Kennelanlage befanden sich 90 Hunde. Der erste Amtsveterinär, der dann bei der Besichtigung gerufen wurde, traute sich nicht zu beschlagnahmen. Es wurde dann ein weiterer Veterinär gerufen. Dr. Dajka Gábor nahm die Beschlagnahme vor.

In unserem Tierheim wurden bisher 9 Hunde untergebracht.

Auf der Swiss Ranch befinden sich derzeit 2 Hunde mit massivem Hautproblem. 9 Nackthunde konnten in beheizten Zwingern bei einer ehemaligen Züchterin untergebracht werden. 6 befinden sich in der amtlichen Quarantäne. 2 Tiere mussten sofort in die Tierklinik, da sie stark dehydriert sind.

Mindestens 4 Hunde müssen einem Augenspezialisten in Budapest vorgestellt werden.

Es ist davon auszugehen, dass diese Hunde zumindest zum Teil am Kasper Hauser Syndrom leiden.

Sie haben nichts gesehen in ihrem Leben und haben keinerlei Außenreize bekommen.

Gegen den Züchter wurde Anzeige erstattet.



Dieser Fall erinnert stark an den Fall der Sopron Mudis. Viele Tiere mussten nun bei dem Züchter zurückgelassen werden. Dieser wird aber täglich kontrolliert durch die amtliche Quarantäne. Der Züchter erklärte, ihm würde Unrecht getan.

Wir hoffen sehr, dass die Tiere durch das Gericht freigegeben werden und diese dann endlich ein artgerechtes Leben in ihren Familien leben können und nicht mehr als Gebärmaschinen missbraucht werden.

Wir hoffen sehr, dass dieser Fall nicht so läuft, wie der, der Sopron Mudis. Diese mussten zum Teil fast zwei Jahre in Tierheimen warten, bis sie endlich frei waren. Zum Teil hatten sich diese auch schon wieder vermehrt, da sie nicht kastriert werden durften.

Wir benötigen dringend Spenden, für die Versorgung und Unterbringung der Hunde.

Sollten diese Hunde zur Vermittlung freigegeben werden, sind wir auch dringend auf Pflegeplätze angewiesen.

Hier gehts zu den Bildern.

Wir hoffen auf Ihre Hilfe und Unterstützung.

Sie können hier (auf HP des Vereins) einen von uns vorgefertigten Flyer herunter laden und uns bei der weitflächigen Verteilung helfen.

Vielleicht schaffen wir es so gemeinsam die Hunde zu retten.

Wenn Sie diesen armen Kreaturen mit einer Spende helfen möchten, überweisen Sie bitte auf folgendes Konto unter dem

Stichwort: Beschlagnahmung

Spenden- und Vereinskonto Pfotenhilfe-Ungarn e.V.

Nord Ostsee Sparkasse
Kontonummer: 149900775
BLZ: 217 500 00

IBAN: DE51 2175 0000 0149 9007 75
BIC: NOLADE21NOS

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Connor's Welt steht plötzlich und erwartet auf dem Kopf!
DRINGEND!! Connor, geb. am 12.03.2007 , sucht dringend eine...
Two old ladies
diese beiden reizenden und entzückenden älteren Hundemädchen heißen...
Um die Menge an Unterschriften zu verdeutlichen, wurden diese auf Tapetenrollen mit einer Länge von 83m befestigt
Über 5.000 Bürger sprechen sich gegen Tierversuche aus
05.05.2017 Gießen - Über 5.000 Unterschriften wurden am Mittwoch von...
Perser-Dame Lissy
Lissy ist eine 9-jährige Perserkatze. Sie ist kastriert, geimpft,...
Meine spanische Freundin Rosa am Stand für den Tierschutz
Flohmarktstand zugunsten des Tierschutzes
Am Sonntag, den 18. Juni findet von 10 bis 16 Uhr ein Großflohmarkt...
Einäugig ja, stört es sie? NEIN!
Unsere Minka ist eine liebe Katzendame und zwischen 2 und 2,5 Jahre...
Gießen erhebt die Stimme gegen Tierversuche der Justus-Liebig- Universität
Über 100 Demonstrant/-innen fanden sich trotz windig-bewölktem Wetter...

Kommentare zum Beitrag

Jenny Burger
1.671
Jenny Burger aus Buseck schrieb am 13.11.2011 um 22:15 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=7xru9Myml8c

Hier sind die Gegebenheiten vor Ort zu sehen
Brigitte Uhl
86
Brigitte Uhl aus Heuchelheim schrieb am 13.11.2011 um 23:35 Uhr
Ob so manche Leute nun noch immer einen Billig-Welpen aus dubiosen Verhältnissen haben möchten? In diesem Video kann es endlich mal deutlich sehen, wie skrupellos diese Tiervermehrer arbeiten.
135
Brigitte Müller aus Gießen schrieb am 05.03.2017 um 10:39 Uhr
Das ist nun rd. fünf Jahre her; gibt es ein Update? Ist der Vermehrer unter Beobachtung, ist die Zuchtstätte aufgelöst?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Brigitte Uhl

von:  Brigitte Uhl

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Brigitte Uhl
86
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Upps, nicht wirklich hübsch oder schon echt häßlich?
Was meinen Sie? Kater Salomon hat ein Gesicht, das (wirklich?) nur...
Traumkater Blanco bringt Sonnenschein in Ihr Leben
Ein Sonnenschein von der kanarischen Insel Teneriffa möchte sich bei...

Weitere Beiträge aus der Region

Franz Josepf Gletscher ( Neuseeland/Südinsel ) im April 1993
Der Klimawandel: Natürlicher Ursprung oder Hausgemacht?
Seit etwa Mitte der 80er Jahre befassen sich Wissenschaftler aus...
Hallo Katzenfreunde!
Diese schönen und lieben Katzen ziehen in Kürze zur Tieroase...
Wenn Gesang auf Akkordeon trifft am 07.10.2017
GoSpirit Heuchelheim meets Akkordeon-Orchester Lemptal - oder - „Wenn Gesang auf Akkordeon trifft“!
Unter diesem Motto laden beide befreundete Ensembles, das...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.