Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Der Schreck in der Morgenstunde!

Elsa in Baum Nummer 1
Elsa in Baum Nummer 1
Heuchelheim | Unsere Katzen haben einen großzügigen, geschützten Auslauf und dürfen nicht frei umherstreifen. Als ich heute früh die Zeitung holte, kam mir meine Katze Elsa im Garten entgegen. Sie lag die ganze Nacht bei mir im Bett. Wie kam sie in den Garten? Alle Tricks, sie ins Haus zu locken mißlangen. Sie hüpfte und tanzte um mich herum- ja es sah so aus, als lache sie mich aus. Ich setzte mich in den Wintergarten und öffnete die Tür in der Hoffnung, dass die immer verfressene Elsa zu mir kommt. Aber nein- sie dachte gar nicht daran. Plötzlich sah ich sie nicht mehr, hörte aber ein klägliches Miauen. Es klang entfernt- aber ich sah sie nicht. Und dann entdeckte mein Mann sie im Baum. Auch nach Stunden des Lockens klebte sie fest im Ast. Wegen der Äste war es nicht möglich, eine Leiter an den Baum zu stellen. Und es standen ja auch drei Bäume dicht nebeneinander! Als Elsas Maunzen immer kläglicher wurde, schritt mein Mann zur Tat. Um Platz für eine ausziebare Leiter zu schaffen, sägte er die Äste ab. Durch das laute Geräusch kletterte Elsa bis in die Spitzen und schwankte beängstigend hin und her. Wir waren völlig
Mehr über...
Katze im Baum (1)
hilflos, dachten an die Feuerwehr, verwarfen den Gedanken, da an diese Stelle des Gartens mit den Teichen eh kein Feuerwehrauto hätte anfahren können. Wortlos begann mein Mann, den Baum zu fällen. Ich bekam die Schnur in die Hand, um den Baum in die richtige Richtung zu ziehen. Der Baum, leicht durch die entfernten Äste, neigte sich langsam zu Boden. Ohne Elsa- denn sie saß im zweiten Baum. Also das gleiche Spiel mit diesem Baum, der wieder astlos leise und sanft zu Boden fiel. Und Elsa? Sie saß im dritten Baum! Und mein Mann und ich "neben uns"! So glitt auch der dritte Baum zu Boden, Elsa im Wipfel , akrobatisch klammerte sie sich an den Stamm um in Bodennähe mit einem Riesensatz herunter zu springen. Sie verschwand im Garten und war erst einmal nicht zu sehen. Nach einiger Zeit kam sie klagend, nass, voll Harz und tödlich beleidigt in die Küche. Energisch forderte sie ihr Futter und legte sich dann erschöpft in ihren Lieblingssessel und verschlief den Tag.
Sie hat ihr Abenteuer gut überstanden. Mein Mann ist sauer, die Bäume weg und ich um eine Erfahrung reicher: Katzen nehmen uns Menschen nicht für "voll"!

Elsa in Baum Nummer 1
Elsa in Baum Nummer 1 
Und noch ein Stückchen höher!
Und noch ein Stückchen... 
Wieso holt mich keiner?
Wieso holt mich keiner? 
Ich will runter geholt werden!
Ich will runter geholt... 
Ja Elsa, wir kommen!
Ja Elsa, wir kommen! 
Baum eins geföllt, Baum zwei kahl!
Baum eins geföllt, Baum... 
Der letzte Baum ist gefällt!
Der letzte Baum ist... 
Gut gemacht, Menschen! Jetzt kann ich ruhig schlafen!
Gut gemacht, Menschen!... 

Kommentare zum Beitrag

Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 25.08.2011 um 22:28 Uhr
Ich bin gerade so am lachen. Eine verrückte Geschichte. Aber wie Elsa rauskam, weiss immer noch keiner.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 25.08.2011 um 22:42 Uhr
Stimmt Christine, Ende gut alles gut!
Ja, ja Jörg, lach nur ((;-
Aber stimmt schon, jetzt wo alles vorbei ist, kann man auch lachen.
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 25.08.2011 um 22:46 Uhr
Ich muss, ob der unfreiwilligen Baumfällaktion auch schmunzeln. Ob Elsa was draus gelernt hat, oder ist der Garten jetzt baumlos und es besteht keine Wiederholungsgefahr?
Vielleicht können sie sich ja auch mit mehr Licht im Garten anfreunden.
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 25.08.2011 um 22:47 Uhr
Stimmt Ilse, jetzt habt ihr mehr Sonne im Garten :-))
Bernd Zeun
9.533
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 25.08.2011 um 23:11 Uhr
Musste auch lachen, nur schade um die Bäume.
Nicole Freeman
7.225
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 26.08.2011 um 06:43 Uhr
alles fuer die Katz :-) Was man nicht alles fuer sein Haustier macht. Schoen das ihr elsa wieder habt und vieleicht koennt ihr ja gemeinsam das gewonnene Licht geniessen.
Tim Gross
545
Tim Gross aus Gießen schrieb am 26.08.2011 um 09:47 Uhr
Ich muss mich allen Vorrednern anschließen und freue mich, dass die Katze wieder gut angekommen ist. Und dass ich in der Redaktion mal wieder laut lachen durfte :-)
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 26.08.2011 um 13:18 Uhr
Wie war das noch? Wer den Schaden hat............................ ((;-
Die Bäume standen in unserem sog. "Wassergarten" und waren hier völlig fehl am Platz. Mehr Sonne bedeutet evtl. mehr Algen und wahrscheinlich gehen die Wasserlinsen kaputt.
Wir haben noch viele Bäume im Garten- die Elsa erklettern könnte. Aber wie gesagt- meine Katzen können nicht frei umherstreifen.
Elsa hat bisher immer noch verraten, wie sie aus dem Haus gekommen ist.
Andrea Mey
9.747
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 26.08.2011 um 22:15 Uhr
Nach Elsa´s Ausflug sieht Euer Garten aus wie nach einem Unwetter, da habt Ihr ganze Arbeit geleistet!
Aber ich hätte das gleiche getan wenn es darum geht, eine meiner Katzen zu retten!
Nur gut, daß wir Menschen nicht wissen, was unsere Katzen über uns denken...
Das wird zum Glück immer ihr Geheimnis bleiben!
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.08.2011 um 11:24 Uhr
Nicole behauptet, irgend wann wäre Elsa alleine vom Baum gekommen.
Ich glaube es nicht und finde die mutige Aktion meines Mannes richtig. Ich bin stolz auf ihn!
Andrea Büttel
19
Andrea Büttel aus Hungen schrieb am 27.08.2011 um 12:38 Uhr
Was für ein schlechter Witz. Drei Bäume zu opfern wegen einer Katze. Die kommt irgendwann runter. Das lernt man schon beim Grundlehrgang der Feuerwehr.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.08.2011 um 16:26 Uhr
Schön, dass Sie das wissen!
Ich kann mich sehr gut erinnern, dass die Giessener Feuerwehr mehrmals Katzen vom Baum geholt hat.
Und man liest auch ab und zu in der Zeitung.
Da die Feuerwehr bei uns nicht hätte anfahren können, war mir meine Katze tausendmal lieber als die Bäume. Es gibt noch mehr wie genug in unserem naturbelassenen Garten.
Ich denke, die Entscheidung war unsere Sache.
Andrea Mey
9.747
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 29.08.2011 um 00:13 Uhr
Ilse, Du hast genau das richtige getan!
Es ist kein schlechter Witz, wenn man sieht, wie verängstigt Elsa herunter schaut. Hoch kommt man immer schnell, aber herunter?
Euer Garten sah zwar zunächst einmal abenteuerlich aus, aber er ist trotzdem nach wie vor wunderschön und dort haben viele Igel, Eichhörnchen, Libellen und Frösche Unterschlupf gefunden.
Wer kann das den Tieren heute noch bieten?
Elsa ist ein allerliebstes Kätzchen und wie schon an anderer Stelle geschrieben: ich hätte es genauso gemacht!!!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 29.08.2011 um 10:49 Uhr
@ Frau Büttel: Wer schreibt, das es ein schlechter Witz ist, Bäume zu fällen, nur um ein Tier zu retten, hat wohl kein Herz für Tiere. Ich würde für meine Katze einen Wald roden wenn es sein müsste.

Im übrigen stimmt nicht immer alles, was man bei der Feuerwehr lernt.
Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 01.09.2011 um 06:53 Uhr
ein bissl ziemlich übertrieben fand ich das schon Ilse, die Katze wäre garantiert wieder herunter geklettert. Katzen können mehr als man denkt wenn man sie nur lässt. Es braucht nur ein wenig Zeit und vor allem Ruhe um die Hemmschwelle zum rückwärts herunterklettern zu überwinden. Natürlich holt die Feuerwehr Katzen aus Bäume wenn sie zu früh eingreifen. Ich denke du wolltest unbewusst Die Bäume ohnehin weg haben...;-)
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 01.09.2011 um 11:09 Uhr
Hallo Bram, irgendwann wollten wir die Bäume fällen, da sie einfach in einem sog. "Wassergarten" stören. Da hast Du Recht. Es waren Kümmerlinge, die keinen Nutzen hatten. Nicht alle Katzen sind "Abwärtskletterer". Ich kann mich an einige Fälle erinnern, wo Katzen bis zu drei Tagen in den Bäumen saßen und von der Feuerwehr "abgepflückt" wurden. Da meine Elsa nur auf einem Auge sehen kann, hat sie sich nicht getraut. Zudem ist sie eine reine Wohnungskatze, die mit solchen Situationen nicht umgehen kann. Ich bin der Meinung, wir haben richtig gehandelt.
Der einzige, der "dumm" schauen wird ist unser Eichhörnchen Tarzan, was manchmal auf einem Baum saß und uns im Wintergarten beobachtete.
Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 01.09.2011 um 22:17 Uhr
harreichmichdochgedoacht... Das mit dem einen Auge ist natürlich ein extra Hinderniss, aber vielleicht hätte Tarzan die Elsa irgendwann verraten was zu tun wäre. Der ist jetzt natürlich stinksauer... ;-)
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 02.09.2011 um 12:15 Uhr
So ist das Leben- des einen Freud, des anderen Leid! (;-
Tarzan war gerade da und hat sich eine Walnuss abholt, die er übrigens immer noch nicht alleine knacken kann.
Das hätte Verständigungsschwierigkeiten zwischen den Tieren gegeben- wenn sie nicht "hessisch gebabbelt hädde"! (;-
Ich stell gleich mal ein Bild ein von unserem Teich, damit Ihr seht, Feuerwehr und Leiter geht nicht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.256
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Die Tieroase Heuchelheim ist Dienstag, den 29.11. im Fernsehen!
Unsere beiden Persermädels Anisa und Amaara sind am Dienstag, den...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Sonntag in Grünberg
Diesen Sonntag sollte es nach Grünberg gehen. Weihnachtsmarkt und bei...
Tür Nummer 5 im Adventkalender
Ein Tag vor Nikolaus habe ich dieses Lied für euch. Laßt uns...
Der Schiffenberg war heute Anziehungspunkt
Heute konnte man einen Spaziergang auf dem Schiffenberg mit einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.