Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Im Schneckentempo marsch!

Mit Sack und Pack!
Mit Sack und Pack!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 16.08.2011 um 21:10 Uhr
Ist hoffentlich nicht unterwegs zu Onkel Taa ...
Ilse Toth
33.269
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.08.2011 um 10:36 Uhr
Wer läßt sich schon gerne freiwillig essen!
Weißt Du Bernd, ich werde nie verstehen, wie man aus "Spielerei" Tiere essen kann. Essen soll lecker sein und satt machen!
Wenn Schnecken, Austern und Co. Billigware wären, sie würden nicht verzehrt.
Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 17.08.2011 um 11:27 Uhr
Aus "Spielerei" würde ich weder Tiere, noch Pflanzen essen. Aus Neugier würde ich schon mal etwas probieren, wenn ich irgendwo bin und es dort zu den landestypischen Gerichten gehört. So habe ich in Texas auch Alligator gegessen, ist mir auf jeden Fall lieber als Schweinefleisch, würde ihn aber hier nicht kaufen. An Weinbergschnecken müsste ich mich nicht satt essen, aber in Südfrankreich, schön in Kräuterbutter mit knusprigen Weißbrot und einem Glas Rotwein ist es einfach eine leckere Sache. Austern habe ich noch nicht probiert, roh gegessen, stelle ich mir vor, könnte man auch Nasenschleim schlürfen, und was die angeblich aphrodisische Wirkung angeht, lässt höchst wahrscheinlich auch nur der Glaube "die Bäume in den Himmel wachsen". Dass Schnecken, Austern, Kaviar als Billigware nicht gegessen würden glaube ich nicht, der Jet Set würde darauf verzichten, aber sie lägen bei ALDILIDL im Kühlregal. Was ich aber aus Prinzip nicht esse, sind Produkte, für die Tiere lange gequält werden, wie z. B. Gänseleberpastete.
Ilse Toth
33.269
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.08.2011 um 11:38 Uhr
Bernd, das ist ein unendliches Thema.
Ich habe in Australien die einheimischen Tiere nicht gegessen, was die Australier übrigens auch nicht tun.
Die meisten Kängeruhs werden eh zu Hundefutter verarbeitet, wie aus Emus.
Man muss wissen, die Schnecken getötet werden. Dann schmecken sie Dir bestimmt auch nicht mehr- und sei die Kräuterbutter noch so gut.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.269
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Salzteigkunst kann Jahrzehnte überleben
Adventkalendertür Nummer 8
Heute habe ich eine Bastelanleitung für euch. Mit Salzteig kann man...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.