Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Es lebe das Mittelalter in Dillenburg

Heuchelheim | Am 2. und 3. Juli ist es wieder so weit. Das 5.Schlossbergspektakel in Dillenburg wird ab 12 Uhr rund um den Wilhelmsturm beginnen. Mit Musik und Spielen sowie einem mittelalterlichen Heiratsmarkt wird fuer kurzweil gesorgt.
http://www.grafenlager.de/dillenburg/start.htm . Mit ca 50 Haendler und 28 Heerlagergruppen ist das Dillenburger Spektakel schon eine groessere Veranstaltung. Allerdings ist auch der Ort der Veranstaltung etwas besonderes. Steht doch der Wilhelmsturm und die Kasematten des Schlosses unter dem besonderen Schutz der Haager Konvention. Die Kasematten boten in Kriegszeiten Platz fuer ueber 2000 Soldaten und sind zum Teil noch sehr gut erhalten. Die Wehranlage gehoert zu den groessten unterirdischen Anlagen in Europa. Der Wilhelmsturm, das heutige Warzeichen der Stadt, wurde im Jahr 1875 zur Erinnerung an Wilhelm von Oranien gebaut. Wilhelm von Oranien organisierte von Dillenburg aus den Niederlaendischen Widerstand gegen Spanien in den Jahren 1567-1572. Aus diesem Grund wird Dillenburg noch heute gerne vom Niederlaendischen Koenigshaus besucht.
Auch das Hessische Landesgestuet sollte man einmal Besuchen. Noch bis zum 26.06.11 kann man da das 25. Einspaennertunier sehen. Jedes Jahr findet dort eine sehr bekannte Hengstparade statt. Fuer Pferdefreunde ein unbedinges muss . Am 26.6 11 sind unter anderm die Villa Gruen geoeffnet und eine Veranstaltung zeigt die bluehenden Gaerten in Dillenburg. Auch die Orgelmusik hat einen festen Platz in der Stadt. Mit zahlreiche Konzerten wird der Orgelsommer gefeiert. Fuer einen schoenen ersten Eindruck kann ich dieses Video empfehlen. http://www.youtube.com/watch?v=gMx_G8KMNWQ&feature=mfu_in_order&list=UL
Wer Dillenburg kennen lernen moechte bekommt an diesem Wochenende schon einiges geboten. Geschichte und Kultur in einer lebendigen Stadt fuer alle Generationen ein spannendes Erlebnis.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Jürgen Kummer (l.) und Sascha Skopko
Lahn-Dill hat gewählt: FREIE WÄHLER nominieren Direktkandidaten
Kandidaten zeigen am 12.05.2018 in Münchholzhausen den Strabs die...

Kommentare zum Beitrag

Helmut Dr. Scharf
512
Helmut Dr. Scharf aus Gießen schrieb am 22.06.2011 um 09:08 Uhr
Danke Frau Freeman für den schönen Bericht und die anregenden Sätze. Dillenburg wird allerdings nicht nur vom holländischen Königshaus besucht, sondern auch von einer großen Anzahl niederländischer Bürger, die das Hauptkontingent für den Tourismus von Dillenburg stellen. Erwähnenswert ist auch das Jazz-Wochenende, das bis vor wenigen Jahren stattfand und ein großer Besuchermagnet war. Leider und aus unverständlichen Gründen wurde dieser Event ersatzlos gestrichen. Erwähnenswert ist auch die Kulturloge Herborn-Dillenburg-Haiger, die sich zum Ziel gemacht hat minderbemittelten BürgerInnen den Kulturgenuss zu ermöglichen. Diesem Beispiel folgte die Millionen- und Bundeshauptstadt Berlin, wo eine gleichnamige Institution gegründet wurde. Also in Dillenburg war und ist einiges los, was über die Grenzen der Stadt hinaus wirkt.
Peter Herold
26.755
Peter Herold aus Gießen schrieb am 22.06.2011 um 09:58 Uhr
Guter Beitrga und wer mit Haager Konvention nichts anzufangen weiß hier steht es http://de.wikipedia.org/wiki/Haager_Konvention_zum_Schutz_von_Kulturgut_bei_b.
Nicole Freeman
8.968
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 23.06.2011 um 06:45 Uhr
Herr Dr Scharf danke fuer die Info. Ich wusste nicht das Dillenburg auch im sozialen ein Vorreiter ist. Das Projkt ist auf jeden Fall wert das darueber geschrieben wird. Danke
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
8.968
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Seltene Pflanzen in der Lahnaue- Die Akelei, das Hexenkraut
Die Akelei dürfte den meisten aus dem heimischen Garten bekannt sein....
Die Mischung Sauerampfer,Gras und Hahnenfuss lassen die Lahnaue goldgelb mit leichtem rotbraun stich leuchten.
Gräserblüte in der Lahnaue

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 51
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Letztes Jahr hatte die Bachstelze schon bei den Schwalbennestern genistet, auch in diesem Jahr hat sie dort wieder ihren Nistplatz in der Nähe vom Naturkundehaus Damm!
In diesem Fall eine Dachstelze mit Futter!
Europäischer Widerstandskampf gegen den Nazismus
Diese Ausstellung wurde am 15.5.2018 von Dr. Ulrich Schneider...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Prächtig hat er sich erholt und ist eine Schönheit geworden.
Gerettet!
In letzter Sekunde ist der schöne Kater gerettet worden. Skeletthaft...
Hilfe für Nesa!
Durch den tragischen und plötzlichenTod ihres geliebten Herrchens ist...
Berlin, die Stadt der vielen Brücken!
Die Berliner sind stolz auf ihre 916 Brücken. Die Zahl wird gerne...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.