Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Noch nie behaarten Schneeball gesehen?

von Ilse Totham 05.12.20081578 mal gelesen13 Kommentare

Mehr über

Schneeball (3)Schnee (394)Hund (362)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Puderzuckermorgen
Meine Augen wollen einfach wach werden. Der Rest will lieber liegen...
Ausgesetzt
Die kleine Hundedame Dolly wurde vor einer Bank in einer viel zu...
Ist er's oder ist es ein anderer?
Gemeint ist natürlich der "Standreiher" aus der Eichgärtenallee. Da...
Vorbereitet für die kalte und vielleicht auch schneereiche Jahreszeit (v.l.): Allendorfs Stadtrat Udo Schomber und Landrätin Anita Schneider bei der Unterzeichnung des Vertrags. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis schließt Vertrag mit Allendorf (Lumda)
Sollte der Winter auch Eis und Schnee mit sich bringen, ist der...
Herbst trifft Winter-08.11.2016, Grünberg-Stangenrod -nach einem Gewitter-Schneeschauer am Nachmittag
Eine Aufnahme aus Grömitz, sie wurde mir heute von einer Bekannten gesendet.
Winterbestuhlung mit Blick auf die Ostsee
FLO sucht ihr Zuhause!
Flo ist im Jan 2016 geboren und kam im September nach Gießen zur...

Kommentare zum Beitrag

Hermann Menger
2.136
Hermann Menger aus Gießen schrieb am 05.12.2008 um 20:33 Uhr
Halten Sie den Hund fern! Denn:
An der Theo-Koch-Schule ist das Schneeballwerfen verboten!
Hermann Menger
2.136
Hermann Menger aus Gießen schrieb am 05.12.2008 um 20:35 Uhr
Halten Sie den Hund fern! Denn:
An der Theo-Koch-Schule ist das Schneeballwerfen verboten! :)
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.12.2008 um 20:39 Uhr
Hallo, werde mir alle Mühe geben! !! Ilse Toth
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 05.12.2008 um 23:34 Uhr
Jetzt schon, aber sieht er auch noch was?? Sehr gelungenes Foto!!!
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 06.12.2008 um 09:32 Uhr
Echt putzig! Ein toller Schnappschuss.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 06.12.2008 um 10:30 Uhr
Die kleine Hundedame geniest den Schnee. Während des Spaziergangs wird sie mehrmals "entschneet"!
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 06.12.2008 um 11:56 Uhr
Kommen die Hunde nach so einem Spaziergang in die Wanne oder werden sie nur entschneet und getrocknet??
Norbert Fust
2.914
Norbert Fust aus Gießen schrieb am 06.12.2008 um 11:59 Uhr
Aber bitte keinesfalls zum Trocknen in die 'Mikrowelle'
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 06.12.2008 um 12:03 Uhr
Die Schneemännchen- und weibchen werden in der Dusche mit warmen Wasser "abgetaut! Meine Hündin liegt dann, gut eingewickelt in eine Decke, zufrieden und müde auf der Couch.
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 06.12.2008 um 12:22 Uhr
Ich habe kürzlich eine Geschichte gehört, dass ist wirklich passiert. Da ist eine Katze aus versehen vorher in den Backofen gekrochen, in dem eine Pizza gebacken wurde. Der Mann hat nicht bemerkt, dass die Katze im Backofen war, erst als es zu spät war. Die Katze war zur Pflege bei dem Mann und er wusste nicht, wie er diese Sache der Besitzerin beibringen soll. Er hatte überlegt eine Katze zu Kaufen, die der anderen ähnlich sieht.
Ich weiß allerdings nicht, ob er das auch gemacht hat.
Peter Herold
24.462
Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.12.2008 um 12:35 Uhr
Gut, dass wir keine Katze haben und die zwei Hunde im Haus sind zu groß um in den backofen zu kriechen. Werde jetzt aber immer nachsehen, wenn meine Frau(heute ) Pizza bäckt.
Schönes Wochenende und nicht vergessen. Zweiter Advent!
Edeltraud Kuhl
849
Edeltraud Kuhl aus Hüttenberg schrieb am 06.12.2008 um 13:21 Uhr
Man sieht, dass es dem Hundeknäuel richtig Spaß macht, so toben zu dürfen. Goldig! Die Beine sind ja bis unterm Bauch voll Schnee.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 06.12.2008 um 13:28 Uhr
Es passieren auch mit Tieren viele schlimme Unfälle, bei dem die Tiere schwer verletzt werden oder im schlimmsten Fall getötet.
Ich kann nur jedem Katzenbesitzer ans Herz legen, die Türen von Waschmaschinen, Trockner, Backöfen und allen Haushaltsgeräten mit Türen geschlossen zu halten.
Besonders Katzenkinder kriechen gerne in "Höhlen", nicht ahnend, welch tödliche Gefahr hier lauert.
Hoffentlich hat der Mann, bei dem die Katze zu Tode kam, kein Tier gekauft, um die Besitzerin zu täuschen. Das hätte sicherlich nicht funktioniert. Jedes Tier ist einmalig, auch wenn es optisch identisch aussehen mag.
Doch genug der schlimmen Geschichten. Es ist Adent- eine besinnliche Zeit, in der wir nachdenken sollen, wie wir helfen können, Menschen und Tieren in Not.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.270
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 9 im Adventkalender 2016
Lied im Advent Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir...
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Salzteigkunst kann Jahrzehnte überleben
Adventkalendertür Nummer 8
Heute habe ich eine Bastelanleitung für euch. Mit Salzteig kann man...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.