Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Der Schrei der Raben

Heuchelheim | Abends gehen ich am Bach deswegs. Leise plaetschert das Wasser ueber die dicken Steine. Die alten Weiden staemmen ihre Wurzel in die Uferboeschung. Sie sind kraeftig im Stamm aber ihre Zweige sind lang und duenn. Sie wurden regelmaessig geschnitten. Ihr Laub haben sie fallen lassen denn es ist die Zeit um Allerseelen. Nebel ziehen auf und da sind sie. Majesteisch ziehen die Augen Odins Ihre Kreise. Das Schwarze Gefieder glaenzt selbst jetzt. Der Schrei der Voegel ist durchdringlich und fast warnend. Ich fuehle mich beobachtet. Die Raben sitzen in den Baeumen und starren foermlich in meine Richtung. Da war doch was. Sind sie nicht Booten des Todes? Ungluecksraben? Haben sich nicht boese Zauberer in die Tiere verwandelt oder sind es die Weisen Weggefaehrten die dich vor gefahren warnen. Da sie Schreien schon wieder. Mich gruselt. Die Alten Baeume scheinen alle anderen Geraeusche zu verschlucken. Der Rabe neigt den Kopf und schaut mich genau an. So als wolle er sagen keine Angst ich pass schon auf. Es wird gesagt Raben spueren das Unheil. Selbst im Tower of London werden sie gehalten. Die legende sagt wenn es keine Raben mehr im Tower gibt wird England untergehen. Haben sie wirklich soviel Macht? Ihre Schreie jedenfalls gehen mir unter die Haut.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ein Morgen im Mai
Nach dem Aufstehen ein Kaffee. Ich gehe zum Fenster, öffne es. Eine...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
7.830
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wiesenstorchschnabel
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Der Wiesenstorchenschnabel
Der Wiesenstorchenschnabel ist eine krautige, bis zu 80 cm hohe, blau...
Hallo, mein Name ist Schafstelze
Ich habe diese Knipserin in der Lahnaue entdeckt und mich richtig...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 67
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wiesenstorchschnabel
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Der Wiesenstorchenschnabel
Der Wiesenstorchenschnabel ist eine krautige, bis zu 80 cm hohe, blau...
Turmfalke
Habe heute morgen in Hüttenberg Turmfalken aufgenommen und hier ein paar Bilder
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Wolkenscheinwerfer
Abend nach dem Unwetter: Wunderbare Stimmungen
Am Abend nach dem schweren Unwetter wollte uns die Natur...
Der Rand des aufziehenden Unwetters bedeckt die Sonne
Donnerstag 22. Juni: Schlimmes Unwetter über dem Landkreis
Schon seit Tagen wurde von den Wetterdiensten davor gewarnt: "Es...
Wiesenstorchschnabel
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Der Wiesenstorchenschnabel
Der Wiesenstorchenschnabel ist eine krautige, bis zu 80 cm hohe, blau...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.