Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Auch Stubentiger üben sich am PC

Verflixt! Wo ist denn blos die Maus?
Verflixt! Wo ist denn blos die Maus?

Mehr über

Verflixt! Wo ist denn blos die Maus ? (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 27.09.2010 um 17:42 Uhr
himmel. der muckelt sich ja richtig auf der tastatur, sehr süß!
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 27.09.2010 um 20:20 Uhr
...hinter dir.
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 27.09.2010 um 20:23 Uhr
Na, der scheint sich da recht wohl zu fühlen :-))
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.09.2010 um 21:41 Uhr
Warum nur lieben fast alle Katzen Computer?
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 27.09.2010 um 21:59 Uhr
Wahrscheinlich wegen der Maus.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 28.09.2010 um 09:11 Uhr
Die Maus schaut er doch gerade mal mit dem Po an! ));-
Friedel Steinmueller
2.446
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 28.09.2010 um 12:41 Uhr
Wie wäre das Leben ohne diese lieben "Fellmonster?".
Peterly hatte erfolgreich den PC herunter gefahren.
Vielleicht lernt er ja noch, wie man einen PC neu startet.
Carol Rose
1.261
Carol Rose aus Hungen schrieb am 28.09.2010 um 21:28 Uhr
Geniales Foto... kann die Katze förmlich schnurren hören... schön!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 28.09.2010 um 23:50 Uhr
Die Antwort warum viele Katzen Computer lieben, ist ganz einfach: Die Vibrationen der Lüfter ziehen sie an.
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 28.09.2010 um 23:56 Uhr
... sehr zum Leidwesen der Benutzer!
Aber:
ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos!
Man kann den Stubentigern niemals böse sein, auch wenn sie mal wieder erfolgreich den Computer zum Abstürzen gebracht haben!
Peterly ist ein toller Kater, der genau weiß, wie er sein Herrchen um die Pfote wickeln kann!
Viele Miezengrüße an alle Katzenfreunde!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 29.09.2010 um 00:02 Uhr
Man kann keiner Katze böse sein. Spätestens wenn sie einem schnurrend um die Beine streicht, oder sich auf der Couch an einen schmiegt, sind alle Schandtaten vergessen.
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 29.09.2010 um 00:06 Uhr
Genau so ist es. Meine 5 Katzen stellen auch viel Blödsinn an (worauf sie oft noch stolz sind :-) ), aber ich wäre ihnen niemals böse!
Katzenliebhaber sind tolerante Menschen!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 29.09.2010 um 00:26 Uhr
Ich selber habe keine eigene Katzen, habe aber schon so viele Katzen als Gäste gehabt. Mir fiel es immer schwer sie wieder abzugeben, obwohl sie meine Wohnung zerlegt haben. Auch mein Rücken kann da Geschichten erzählen.
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 29.09.2010 um 00:47 Uhr
Oh ja, das kenne ich nur zu gut!
Also, auch wenn man keine eigenen Katzen hat, man kann ja auch ein gutes Werk vollbringen, wenn man sich um Gastkatzen kümmert!
Friedel Steinmueller
2.446
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 29.09.2010 um 09:10 Uhr
Peterly darf alles!
Jetzt bin ich mal gespannt, ob er es irgendwann herausbekommt, wie man einen PC wieder hochfährt!
Friedel Steinmueller
2.446
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 29.09.2010 um 13:20 Uhr
Gastkatzen kommen gerne auch zu mir nach hause. Peterly allerdings, ist da meist nicht so recht mit einverstanden.
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 29.09.2010 um 13:31 Uhr
Tiere merken wer einem wohlgesonnen ist. Da besuchen sie dann gerne die Häuser. Und das Peterly das nicht gerade prickelnd findet, ist verständlich. Er könnte ja den Platz am PC streitig machen ;-))
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 29.09.2010 um 14:11 Uhr
Gastkatzen sind für unsere verwöhnten Miezen Stress.
Auch meine "Rasselbande" liegt auf der Lauer, wenn der wilde Kater sein Fressen bekommt.
Teilen ist nichts für Katzen! Da sind sie vielen Menschen ähnlich, oder?
Nicole Freeman
7.201
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 30.09.2010 um 08:02 Uhr
Die Katze schaft es das der Mensch zum Dosenoeffner wird. Wenn Katze was will findet sie Mittel und Wege in das Herz eines Menschen
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 30.09.2010 um 14:10 Uhr
Nicole du hast es auf den Punkt gebracht. Sie umgarnt einen solange bis sie bekommt was sie will. Katzen sind sehr clever.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 30.09.2010 um 14:25 Uhr
Jean Cocteau, ein großer Katzenfreund, zog seiner Katze ein Halsband an, darauf stand: "Jean Cocteau gehört mir"! Damit ist alles gesagt! Das Heim der Katze mit allen Gegenständen einschließlich der Menschen ist Eigentum der Katze! Wir Zweibeiner werden gerne geduldet, machen wir es unserer Katze oder Katzen doch gemütlich! Es sind einfach wunderbare und faszinierende Geschöpfe, die uns Katzenliebhaber in Windeseile um die Pfötchen wickeln. Und man Hand aufs Herz: wir gehorchen doch gerne!
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 30.09.2010 um 14:25 Uhr
Mir wird immer gesagt, meine Katzen haben mich voll im Griff...:-)
Wie Ilse schon schreibt, Gastkatzen sind für unsere eigenen Stubentiger ungebetene Gäste, die mit Gamaunz und Gefauch vertrieben werden.
Ich frage mich immer, WEN oder WAS mein Kater Romeo verteidigt: Sein Harem (4 Katzendamen), oder sein Territorium oder beides???
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 30.09.2010 um 14:29 Uhr
Andrea, ich würde sagen beides. Und vermutlich auch noch den Dosenöffner. Der könnte ja fremdgehen ;-)
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 30.09.2010 um 14:37 Uhr
Jörg nimmt mir das Wort aus dem Mund! Andrea, Du bist doch gut erzogen von Deinen Miezen! Gehorchst aufs Wort- da kann "Katze" nicht riskieren, all diese Annehmlichkeiten von einem Eindringling streitig gemacht zu bekommen.
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 30.09.2010 um 14:45 Uhr
Oh ja, da kann ich Dir, liebe Ilse eigentlich nur rechtgeben...,
wenn ich so darüber nachdenke: zuerst kommen meine Katzen, dann nochmal meine Katzen und dann vielleicht auch irgenwann mal ich...:-).
Aber ich habe mir das so ausgesucht, bin glücklich damit, denn Ihr wißt ja:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 30.09.2010 um 14:49 Uhr
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal!

Mit diesem Satz ist wohl wirklich alles gesagt.
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 02.10.2010 um 00:46 Uhr
Man kann es auch anders formulieren:
wenn man einen Hund ruft, kommt er (meistens) sofort..., wenn man eine Katze ruft, nimmt sie es zur Kenntnis und kommt gelegentlich darauf zurück!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 02.10.2010 um 00:48 Uhr
Also kurz gesagt: Katzen sind Diven.
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 02.10.2010 um 12:13 Uhr
Katzen sind ein geheimnisvolles Volk.
In ihrer Seele bewegt sich mehr, als uns bewußt ist!
Friedel Steinmueller
2.446
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 02.10.2010 um 21:45 Uhr
Stimmt!
Als Kind dachte ich immer:
"Eine Katze macht miau, spielt in der Sonne und fängt Mäuse"!
Doch hinter diesen Wesen verbirgt sich viel mehr, als wir überhaupt wissen, bzw. erkennen können.
Katzen haben eine eigene Sprache. Man merkt es an den vielen Arten von "MIAU", die uns zu Gehör kommen. Und könnten wir ihre Sprache übersetzen, dann wüßten wir auch genau, wie sie uns Menschen wahrnehmen. Katzenliebhaber wissen es vielleicht.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 02.10.2010 um 22:19 Uhr
Die Katzen akzeptieren uns als angenehme Mitbewohner! Die Nuancen ihrer Sprache sind so vielfältig, je nachdem, was die "Herrschaften" möchten. Sie spielen hilflosen Katzenkind, wenn sie mehr Aufmerksamkeit einfordern, sie gehen hoch erhobenen Hauptes "arrogant" an uns vorbei, wenn sie sich gekränkt fühlen, sie stehen vorm gefüllten Futternapf und klagen, als ließen wir sie verhungern, sie protestieren lautstark, wenn wir zu spät nach Hause kommen, sie werden ungehalten, wenn wir aufstehen und sie noch müde sind und und und.
Meine Cata macht Abend für Abend ein Theater, wenn sie ins Bett will und ich noch vor dem Computer sitze. Sie legt sich quer über die Tastatur, guckt mich an und fängt an, sich zu putzen. Man könnte Bücher schreiben.
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 02.10.2010 um 23:07 Uhr
...und genau deswegen lieben wir doch unsere Stubentiger so sehr!
Ich sage mir immer: Meine Katzen wohnen hier.
Ich werde als Mitbewohner geduldet, denn ich erfülle ja den Herrschaften jeden Wunsch!
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 02.10.2010 um 23:37 Uhr
Ich glaube, wir sollten eine Gruppe der Katzenfans gründen!
Da könnten wir so richtig fachsimpeln!
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 02.10.2010 um 23:39 Uhr
Das ist eine sehr gute Idee von Dir, liebe Ilse, ich bin dabei!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 02.10.2010 um 23:43 Uhr
Da mach ich auch mit......
Friedel Steinmueller
2.446
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 03.10.2010 um 10:17 Uhr
Stugezimmt! - Äh - ich meine: Zugestimmt
Vielleicht unter dem Titel:

"Alles für die Katz!"
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 03.10.2010 um 20:20 Uhr
Wer gründet die Gruppe? Andrea?
Bestimmt machen noch mehr gibt, Katzenfans gibt es unter uns genug!
Walther Süßkind
1.138
Walther Süßkind aus Heuchelheim schrieb am 16.10.2010 um 12:10 Uhr
Cool
Andrea Mey
9.731
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 25.10.2010 um 00:20 Uhr
Der Hund sitzt neben einem und beobachtet einen bei der Arbeit.
Die Katze aber pflegt auf der Arbeit zu sitzen!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 25.10.2010 um 00:26 Uhr
Wahre Worte Andrea, die Katze meiner Nachbarin liegt am liebsten in meinem Aktenkoffer.
Friedel Steinmueller
2.446
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 26.10.2010 um 22:56 Uhr
.....und mein Peterly auf dem PC!
Womit wir wieder am Anfang dieser Seite gekommen sind.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Friedel Steinmueller

von:  Friedel Steinmueller

online
Interessensgebiet: Heuchelheim
Friedel Steinmueller
2.446
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"Saukalt" ist das heute gewesen!
Kälteste Novembernacht im Jahrhundert
Richtig gelesen! Heute hatten wir die bisher kälteste Novembernacht...
Regenbogen heute früh am Westhimmel
Selten hat man Glück früh morgens einen Regenbogen zu bestaunen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 3 des Adventkalender 2016
Ein Gedicht zum eventuell lernen. Knecht Ruprecht von Theodor...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
2. Dezember 2016 Türchen Nummer 2
Der Weihnachtsmarkt Adventwochenende, Zeit für den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.