Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Kindergartenkinder helfen Nobbi beim internationalen DLRG-Cup im Rettungsschwimmen der DLRG in Warnemünde

Das DLRG/NIVEA Kindergartenprojekt-Team mit einer Kindergartengruppe
Das DLRG/NIVEA Kindergartenprojekt-Team mit einer Kindergartengruppe
Heuchelheim | Kindergartentag und Familienprogramm für die Kinder bei dem DLRG-Cup (Internationaler Freigewässer-Vergleichswettkampf der Rettungsschwimmer) in Warnemünde.
Bei dem Rahmenprogramm des DLRG-Cupes der Rettungsschwimmer konnte die DLRG Bundesebene auch mit Unterstützung aus der Ortsgruppe Heuchelheim rechnen. Hier war der erste Vorsitzende der DLRG OG Heuchelheim, Sven Schnitker, vom 15.07. bis 17.07. bei dem DLRG-Cup im Rettungsschwimmen unterstützend tätig. Vormittags waren die Kindergärten aus Rostock und Umgebung eingeladen. Nachmittags gab es dann Programm für die Kinder am Strand während des DLRG-Cupes.
„ Kinder müssen schwimmen können und die Baderegeln kennen. Egal ob sie an der See oder im Binnenland zu Hause sind“, sagt Sven Schnitker, der Erster Vorsitzender in der Heuchelheimer Ortsgruppe ist und seit vielen Jahren im Heuchelheimer Umkreis das Kindergartentagprojekt organisiert und durchführt. Hier lernen die Jüngsten Spielerisch die Baderegeln. „Unsere Arbeit in ganz Deutschland zeigt Wirkung. Die Zahl der ertrunkenen Kinder ist seit 2000 um die Hälfte zurückgegangen“, sagt Sven Schnitker vom Kindergartenprojekt-Team am Warnmünder Strand.
Ihm zur Seite standen Ulrich Seidel (Ortsgruppe Aßlar), Tobias Wöllner und Ronny Führer (DLRG Landesverband Mecklenburg-Vorpommern). Die kostenfreien Veranstaltungen fanden vormittags von Freitag bis Samstag für die Kindergarteneinrichtungen in und um Warnemünde statt und wurden von 3 Gruppen mit über 50 Kindern sehr gut angenommen. Jeden Tag wurde zusätzlich am Nachmittag das Programm um den Rettungskasper Rudi und seinen kleinen Freund die Robbe Nobbi für alle kleinen Strandbesucher am wunderschönen Strandbereich angeboten. Spiel und Spaß waren beim trockenen Wassersicherheitstraining garantiert und gleichzeitig war für die Kinder ein Blick hinter die Kulissen des DLRG-Cupes mit ihren aufregenden Freigewässerdiziplinen möglich. Das Familienprogramm am Nachmittag wurde jeden Tag von mehr als 50 Kindern Ferienkindern genutzt und begeistert angenommen.
Das Team gestaltete spielerisch den Tag eines Rettungsschwimmers, so dass am Ende der Veranstaltung die Kleinen wissen, wie sie sich am Strand verhalten sollen. Den Kindern wurden die Baderegeln im Bewegungsspiel und mit dem Riesenpuzzle erklärt. Auch die Aufgaben und die Geräte der Rettungsschwimmer wurden vorgeführt und sogleich spielerisch
von Allen ausprobiert. Für die Kinder war der Rundgang über das Gelände des DLRG-Cupes ein besonderer Höhepunkt. Der Notarzt und die Sanitäter stellten im Erste-Hilfe Zelt ihre Arbeit vor, die Bootsführer zeigten ihre Brandungsboote und die Ausrüstung. Daneben konnten die Kleinen auch die Rettungstaucher mit ihrer schweren Tauchausrüstung bewundern. Nachdem die Kinder dann alles von den laufenden Wettkämpfen gesehen hatten, folgte als Höhepunkt und Abschluss das Puppentheater. Die Kinder haben Rudi und der Robbe Nobbi geholfen, all die vielen Fragen, die der Rudi rund um die Baderegeln stellt, zu lösen. Immer wenn Nobbi wieder ungestüm und unbedarft sich im Wasser verhielt, wurde er lautstark mit einem „STOP“ von den Kindern gebremst. Zu Erinnerung an ihren Besuch bei den Rettungsschwimmern der DLRG erhielten alle Kinder eine Urkunde, ein Baderegelmalbuch, eine Mütze und eine Frisbee.
Das lange Wochenende in Warnemünde hat allen Mitgliedern des Teams viel Spaß gemacht und die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit in der Schwimmausbildung und Wasserrettung bestätigt. Es bleibt nur zu wünschen, dass die Rahmenbedingungen in den Kommunen langfristig sichergestellt werden. Ohne Trainingszeiten bzw. Schwimmbäder kann keine Ausbildung stattfinden und hat das soziale Engagement der DLRG für breite Bevölkerungsschichten keine Zukunft. Daher müssen Hallenbäder erhalten werden und auch saniert werden um so der DLRG und allen Schwimmvereinen eine Zukunftsperspektive zu gewährleisten.

Das DLRG/NIVEA Kindergartenprojekt-Team mit einer Kindergartengruppe
Das DLRG/NIVEA... 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Licht und Schatten für Schwimmer der DLRG OG Laubach auf den Landesmeisterschaft
Am vergangenen Wochenende fanden in Eschborn die Hessischen...
von links: Fabian Lind, Lilith Gemiciyan, Diana Bachmann und Sarah Baumann
Laubacher DLRG Jugend verschönert Vereinsheim
Nachdem bereits im vergangenen Jahr das Vereinsheim der DLRG OG...
Radtour der Laubacher NachwuchsschwimmerInnen
Kürzlich machten sich einige SchwimmerInnen der Laubacher DLRG mit...
Rettungsschwimmausbildung der DLRG Lich
An zwei Sonntagen nahmen 9 fleißige Teilnehmer/innen an einem...

Kommentare zum Beitrag

Dieter Schulz
520
Dieter Schulz aus Gießen schrieb am 21.07.2010 um 09:50 Uhr
Sehr schön, Sven hat schon 2007 in Butzbach ein ähnliches Projekt durchgeführt, mit viel Erfolg !
Weiter so !!!!!!!!!!!!!
Astrid Bieler
10
Astrid Bieler aus Gießen schrieb am 31.07.2010 um 00:27 Uhr
Tolle Eindrücke- hat sicher viel Spaß gemacht. Man meint, man wäre selbst dabei gewesen.
Hoffen wir, dass sich die Kommunen die letzten Zeilen nur gut zu Herzen nehmen.....Unterstützung gerade für ehrenamtliche Tätigkeiten auf der Tagesordnung zu haben
Astrid Bieler
10
Astrid Bieler aus Gießen schrieb am 31.07.2010 um 00:35 Uhr
.....vielleicht regen die Zeilen an, um die Unterstützung gerade für ehrenamtliche Tätigkeiten nicht so weit ins Hintertreffen geraten zu lassen und das eien oder andere mal mit auf die Tagesordnung zu nehmen :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sven Schnitker

von:  Sven Schnitker

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Sven Schnitker
143
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Personen von links: Christopher Rinn (Firma Rinn XI.), Kristian Arnold (Leiter des Wettkampfteams), Sven Schnitker (1. Vorsitzender der DLRG OG Heuchelheim) und Dörte Gast (Raumausstattung Gast) auf dem neuen Steg der DLRG OG Heuchelheim Bild: Henkelmann
Heimische Firmen unterstützen DLRG OG Heuchelheim bei Stegbau
Mitglieder des Jugendvorstandes und der DLRG Wettkampfgruppe bauten...
Das Bild zeigt von links: Ole Gast, Lorenz Rinn, Leon Gast, Thorsten Platt, Kristian Arnold und Christian Launspach Bild: M. Henkelmann
DLRG OG Heuchelheim war erfolgreich bei Freigewässerwettkampf in Lippstadt
DLRG OG Heuchelheim war mit zwei Mannschaften bei dem...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mia-Sophie Hermann, Saskia Lauz, Fynn Connor Bensmann, Hannah Elbert, Nina Pfaffl, Lara Schneider (v.l.n.r.)
Fynn Connor Bensmann auf Platz 2
(kk)Die Jüngsten der aktiv Schwimmenden der DLRG Lollar nahmen am 12....
Auszeichnungen für Licher Schwimmerinnen
Zum dritten Sportlerball zur Würdigung herausragender sportlicher...

Weitere Beiträge aus der Region

Tür 7 im Adventkalender 2016
Heute habe ich ein Gedicht für euch. Die drei Spatzen von Christian...
GoSpirit singt auf dem Weihnachtsmarkt in Gießen
Am Sonntag, 11.12.2016 (3. Advent) ab 16:30 Uhr möchte Sie GoSpirit...
Tür 6 im Adventkalender 2016
Heute ist der 6. Dezember ,St. Nikolaus Tag. An diesem Tag sollten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.