Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Das Esszimmer im Kirschbaum für unseren Tarzan!


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
9.679
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 05.07.2010 um 13:37 Uhr
Ein nettes Kerlchen, Frau Toth, hoffentlich kommt er noch lange zurück. Sucht es nur seine Voliere auf oder sucht es auch noch Kontakt zu den "Pflegeeltern"? Wie ist es überhaupt Ihr Familienmitglied geworden? Habe ich vielleicht den Anfang der Geschichte verpasst? Machte er Unterschiede im Verhalten gegenüber Ihren Familienmitgliedern und wie verhielt es sich Fremden gegenüber? Allerhand Fragen, aber ich bin neugierig.
Ilse Toth
33.677
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.07.2010 um 14:46 Uhr
Ich habe die Geschichte von Tarzan in der GZ geschrieben.
Er hat seinen Lieblingsplatz in unserem alten, großen Kirschbaum. Er pendelt aber auch im ganzen Garten, der sehr groß ist. In seine Voliere geht er selten, da muss er großen Hunger haben und in seinem "Esszimmer" die Vögel alles weggefressen haben. Er nimmt mit uns allen Kontakt auf und springt auch auf den Arm. Am meisten Vertrauen hat er zu meiner Tochter, die ihn aufgezogen hat. Er wurde ihr in die Praxis gebracht, da war er winzig und hatte die Augen noch zu. Durch einen Sturm fiel das Nest auf die Strasse, Tarzan überlebt als einziges Tier. Als er noch in der Voliere in der Praxis war, betrachtete er alle Menschen als Baum und sauste rundherum. Hugo besuchte ihn einmal mit Hut, eine willkommene Abwechslung für Tarzan! Mittlerweile geht er nicht mehr zu unbekannten Personen auf den Arm, kommt aber in die Nähe. Er sucht mindestens einmal am Tag zu uns Körperkontakt und kommt auf Rufen. Wir hoffen, dass er noch lernt, sich alleine zu ernähren. Bisher füttern wir ihn.
Bernd Zeun
9.679
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 05.07.2010 um 14:51 Uhr
Danke, das war sehr informativ und interessant.
Ilse Toth
33.677
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.07.2010 um 14:56 Uhr
Gerne!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.677
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
So ein Pech!
Sehnsüchtig hat die Familie auf Thai Siamkater Quim gewartet und ihn...
Eine super Idee!
Die meisten Tierschutzorganisationen kämpfen finanziell um Überleben....

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 143
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
So ein Pech!
Sehnsüchtig hat die Familie auf Thai Siamkater Quim gewartet und ihn...
Ein Kiebitzschwarm
An den Matinsweihern
Spannend war es am Samstag den 18.02. leider nicht an den...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

So ein Pech!
Sehnsüchtig hat die Familie auf Thai Siamkater Quim gewartet und ihn...
Moony sieht jetzt sehr gut aus
Wer kennt Moony?
Das ist die Geschichte des alten Katers Moony, der um die...
Thomas Kupka und Christoph Thörmer bei der Sitzungseröffnung
Zum 41. mal ,,Rabatz in Bonifaz"
Zum 2. mal war die Turnhalle in Heuchelheim zur Narhalla für die 41....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.