Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Das "unbekannte Unbegreifliche"!

von Ilse Totham 17.11.2008942 mal gelesen5 Kommentare
Was fliegt denn da?
Was fliegt denn da?
Heuchelheim | Im Sommer 2003 besuchten ich mit meinem Mann und einem befreundeten Ehepaar die Sternwarte Calar Alto in der Sierra de los Filabres in Andalusien, betrieben vom Max-Plank-Institut für Astronomie in Heidelberg und der Sternwarte in Madrid. Von der Sonne verwöhnt mit 30 Grad am herrlichen Strand bei Almeria fuhren wir in kurzer Zeit in die klirrende Kälte mit Schnee und eisigem Wind zur Sternwarte in 2168 m Höhe. Was wir dort erleben durften, ließ alle Mühsal vergessen und die atemberaubenden Bilder durch riesige Teleskope in die Galaxien lenkte die Gedanken von der Kälte ab. Wie unscheinbar winzig ist der Mensch in den Weiten des Universums! Auf der Heimfahrt konnten wir nicht genug schwärmen von dem Erlebten. Gerade diskutierten wir darüber, ob wir wirklich die einzigen Lebewesen in der Unendlichkeit des Weltalls sind. Da sahen wir am Himmel etwas Großes, Rotes, Leuchtendes lautlos schnell näher kommen- genau in unsere Richtung. Sofort stoppten wir am Straßenrand und fotografierten das wundersame Etwas. So schnell, wie es gekommen war, so schnell war es wieder verschwunden. Wir schauten uns erst einmal völlig verdutzt und sprachlos an. Was war das? Keine Wolke am Himmel, kein Wind, die Sonne schien noch schwach, denn es wurde Abend. Wir dachten schon, unsere Phantasie und die lebhaften Gespräche über weiteres Leben irgendwo da "draußen" habe uns einen Streich gespielt. Aber die Bilder waren auf unseren Kameras , die wir noch am gleichen Tag zur Entwicklung brachten. Oft schon haben wir die Fotos in unserem Bekanntenkreis gezeigt und darüber gerätelt und diskutiert. Es gab viele Vermutungen, aber keine stichhaltige oder gar glaubhafte Erklärung. Es passieren im Leben schon gar wundersame Dinge, über die wir nur mutmaßen können. Das Zitat von Pearl S. Buck trifft auf vieles im Leben zu: die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Oder hat jemand das Geheimnis lüften können?

Was fliegt denn da?
Was fliegt denn da? 
Was bin ich?
Was bin ich? 

Mehr über

unbekannte Himmelskörper (1)Sternwarte (1)Andalusien (34)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 18.11.2008 um 13:31 Uhr
Wie recht der gute Pearl S. Buck doch hat.

Bei den Bilder tippe ich auf Lenticulariswolken (linsenförmige Wolken). Siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Lenticularis
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 22.11.2008 um 16:08 Uhr
Hallo, Klaus Lowitz, danke für Ihren Beitrag. Die Seite haben wir uns sofort angeschaut. In der Tat, die Aufnahmen gleichen sich sehr! Lenticulariswolken habe ich noch nie im Leben gehört!
Danke für Ihren Beitrag.

herzliche Grüße, Ilse Toth
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 02.06.2013 um 18:55 Uhr
Man könnte meinen es sind Raumschiffe bzw. Ufo's.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 02.06.2013 um 20:21 Uhr
Genau das haben wir auch gedacht und nach den kleinen grünen Männchen Ausschau gehalten, ;-))
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 03.06.2013 um 11:16 Uhr
Vielleicht haben die nur geguckt und sind dann weiter gezogen. ;-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.256
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Weitere Beiträge aus der Region

Adventkalendertür Nummer 4
Heute hat das Adventkalendertürchen eine Geschichte der Brüder Grimm...
Tür Nummer 3 des Adventkalender 2016
Ein Gedicht zum eventuell lernen. Knecht Ruprecht von Theodor...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.