Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Tarzan wird in die Natur entlassen!

Tschüs, mach´s gut , kleiner Mann!
Tschüs, mach´s gut , kleiner Mann!
Heuchelheim | Wir alle haben den Tag gefürchtet und gleichzeitig herbei gesehnt. Aus dem hilflosen Tierkind ist ein Eichhörnchenbub geworden, dessen Bewegungsdrang nicht mehr zu bremsen ist. Schnell wie der Wind, neugierig und unternehmenslustig ist er geworden. Dienten ihm bisher die Menschen als Baum, macht er nun Bekanntschaft mit richtigen Bäumen, seinem zukünftiges Zuhause. Er überschlägt sich vor Lebensfreude, übermütig und wagemutig erklimmt er die hohen Fichten. Wir halten die Luft an, denn er wagt sich bis an die Spitzen der Äste. Uns schon ist es passiert- er stürzt ab- in Nachbars Garten. Da sitzt er hinter einem Blumenkübel, völlig "verdattert" und ängstlich. Mein Enkelkind Paula klettert über den Zaun und Tarzan ist froh, wieder auf den Arm genommen zu werden. Der 2. Versuch startet. Voller Bangen beobachten wir den kleinen Helden. Seine Sprünge werden immer sicherer und auch vorsichtiger. Dann verlieren wir ihn aus den Augen. Nach ca. 30 Minuten taucht er wieder auf, springt mir auf die Schulter und es scheint, als wolle er gelobt werden. Er bekommt eine Nuss und ein Stück Zwieback. Doch dann gibt es wieder kein Halten mehr. Er ist ein kleiner "Naturbursche"! Am Nachmittag springt er noch einmal meinem Mann auf den Arm, sucht Kontakt, läßt sich wieder füttern, schlupft in sein Schlafhäuschen und ruht sich einige Minuten aus. Dann wieder ab in die Wipfel. Seit es dämmrig ist, haben wir ihn nicht mehr gesehen. Wir drücken ihm ganz fest die Daumen, dass er ein langes und schönes Eichhörnchenleben führen kann. Und dass er ein schickes Mädchen findet. Wir werden ihn noch eine Weile füttern, dass er bis zum Winter Futterverstecke anlegen kann.
Drückt alle die Daumen mit, damit Tarzan nichts passiert.

Tschüs, mach´s gut , kleiner Mann!
Tarzan inspiziert sein Futterhäuschen.
Das riecht aber komisch!
Die erste Erkundungstour!
Alles neu und unbekannte Gerüche!
Ist das spannend!
Tarzans Schlafhäuschen !
Endlich ein Baum für ihn alleine!
Mutiger kleiner Kerl!
Er ist vom Baum gefallen under  ist froh, dass Paula ihn gefunden hat.
Trotz Sturz schnell wieder in die Höhe klettern!
3
Eine Runde um den Mensch ist noch immer ein Vergnügen!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
19.362
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 25.06.2010 um 22:41 Uhr
Ich drücke die Daumen ganz fest mit.
Christiane Pausch
5.795
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 25.06.2010 um 22:54 Uhr
Ja,ich drücke Euch ebenfalls die Daumen,dass Euer Tarzan nun selbständig wird.Sicherlich wird er euch ab und zu besuchen....aber aller
Abschied tut weh-auch wenn er vernünftig ist.
Ilse Toth
34.043
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 25.06.2010 um 23:01 Uhr
Ich war gerade nochmal im Garten, weil ich nicht einschlafen kann. Die Frage bleibt, ob wir es richtig gemacht haben. Aber er muss frei sein. Ein Leben in Gefangenschaft wäre Tierquälerei.
Nicole Kocaoglu Schmidt
719
Nicole Kocaoglu Schmidt aus Heuchelheim schrieb am 26.06.2010 um 11:28 Uhr
Er ist wieder gesichtet worden!!!!!!!!!!
Jetzt turnt er im Kirschbaum herum und läßt sich die ersten reifen Kirschen schmecken.
Ilse Toth
34.043
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 26.06.2010 um 17:57 Uhr
Ich habe ihn auch gesehen. Er turnt jetzt auch in den Apfelbäumen umher.
Annick Sommer
4.009
Annick Sommer aus Linden schrieb am 26.06.2010 um 19:07 Uhr
Man sieht in diesem tollen Bericht, wie sehr Tarzan sein neues Revier gefällt... Bilder 7 und 8 gefallen mir ganz besonders! :-)))
Ich drücke auch die Daumen für ein glückliches Eichhörnchen-Leben in Freiheit! :-)))
glg Annick
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 28.06.2010 um 11:53 Uhr
Ich wünsche Tarzan alles Gute in der freien Natur. Vielleicht kommt er Sie mal besuchen.
Ilse Toth
34.043
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 28.06.2010 um 12:14 Uhr
Bisher war er in der Tat täglich ein- bis zweimal bei uns. Er hatte gestern Durst. Nun haben wir an mehreren Bäumen Wassernäpfchen aufgehängt. Sein Futter holt er sich fleißig. Er hat einen großen Teil erobert und turnt in allen Bäumen herum.
Ilse Toth
34.043
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 30.06.2010 um 15:40 Uhr
Gestern Abend hatte Tarzan Hunger. Er ging in seine Voliere, um gierig die bereit gestellten Leckereien zu verspeisen. Anschließend lief er noch einige Runden um meinen "body", dann turnte er wieder vergnügt durch die Äste. Wir alle sind richtig glücklich über den bisherigen Verlauf der Auswilderung.l
Wolfgang Heuser
6.276
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 01.07.2010 um 09:54 Uhr
Schöne Aktion um diesen kleinen Tarzan, er wird die Freiheit wieder genießen, eigentlich ist er ja zum Klettern geboren! GW
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
34.043
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kleiner Wicht auf Wohnungssuche!
Der kleine Yorkshireterrier ist fünf Jahre alt. Er lebt momentan mit...
Hundeopi sucht letztes Zuhause!
Miniyorkshireterrier Rudi ist ein "Eigenbrödler"! Er geht nicht gerne...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wasserspiegelungen
Abendstimmung an den Heuchelheimer Seen
Basstölpel auf Helgoland
Der Basstölpel ist ein Ruderfüßer und gehört zur Familie der Tölpel....
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Kleiner Wicht auf Wohnungssuche!
Der kleine Yorkshireterrier ist fünf Jahre alt. Er lebt momentan mit...
Hundeopi sucht letztes Zuhause!
Miniyorkshireterrier Rudi ist ein "Eigenbrödler"! Er geht nicht gerne...
Heuchelheimer Chöre unter Leitung von Kurt Stiem
"Musik liegt in der Luft": Heuchelheimer Chöre "Singen im Grünen"
Die Kinzenbacher und Heuchelheimer Gesangvereine veranstalten seit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.