Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Mein Cabrio Jubilo!

Heuchelheim | Leider gibt es kein Bild mehr von meinem weißen VW Cabrio, den ich von meinem Großvater zu meinem 18. Geburtstag und Führerschein geschenkt bekommen habe.
Ich war so unendlich stolz - und so unendlich verliebt! Nicht in das Auto, sondern in einen Jungen, der Schwarm aller Mädchen! Wie haben wir ihn angeschmachtet! Doch er würdigte uns keines Blickes. Er war für uns Mädchen der Adonis schlechthin! Aber nun hatte ich ja meinen Jubilo, der brachte mich nicht nur überall hin, sondern mit ihm würde ich die Aufmerksamkeit des viel umschwärmten Knaben erwecken. Er wohnte in Marburg- kein Problem für mich, ich hatte ja mein Auto. Meine Freundin Ulrike und ich machten uns schick, die Sonne schien strahlend, ideal für eine Fahrt mit einem Cabrio. Mit Herzklopfen fuhren wir los und fanden auf Anhieb das Haus des Jungen. Übermütig hupten wir, bis er aus dem Fenster schaute! Wir winkten und freuten uns wie die "Schneeköniginnen"! Endlich hatten wir seine Aufmerksamkeit geweckt. Rasant wollte ich cool einparken- und zack- mein Auto schabte die Mauer entlang. Wir saßen fest- keine Chance uns aus dieser Misere zu befreien, ohne Jubilo weiter zu beschädigen. "Hallo Kinder- ich helfe Euch"! erklang es höhnisch aus dem Fenster. Ob meine Freundin und ich rot oder schneeweiß vor Schreck und Scham waren, das weiß ich heute nicht mehr. Aber das meine Hände so naß waren, dass ich kaum das Lenkrad halten konnte, ist mir in unvergessenen Erinnerung. Um es kurz zu machen- unser Adonis hob mit seinem Freund das Auto an und ruckelte es hopsend von der Mauer weg. Mit einem "Kavaliersstart" brausten wir davon, ohne die Jungen eines Blickes zu würdigen. Übrigens haben wir den Mädchenschwarm nie mehr eines Blickes gewürdigt!
Meinem Jubilo habe ich viele Jahre gefahren und mich schweren Herzens von dem tollen Auto getrennt. Mit dem Verkauf meines 1. Autos ging ein Stück Jugend mit weg- fast wird es mir heute noch wehmütig ums Herz.

Mehr über

Auto (155)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Da ist er wieder.
Er ist wieder da!
Der Verkehrsspiegel am Eck Wilhelmstraße/Neuhöfer-Weg ist wieder...

Kommentare zum Beitrag

Marion Wallenfels
2.050
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 27.04.2010 um 19:49 Uhr
Aber Hallo, liebe Frau Toth, warum so schnell geflüchtet.....? Vielleicht wäre dies der Beginn einer wunderbaren Lovestory geworden :-))
Ullrich Drechsel
1.730
Ullrich Drechsel aus Gießen schrieb am 27.04.2010 um 19:58 Uhr
Wunderbare Story. Aber vielleicht hätte der junge Mann dann mehr Interesse am Cabrio gehabt als an dem hübschen Inhalt ... das wäre doch auch fatal gewesen.
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 27.04.2010 um 20:21 Uhr
Liebe Frau Toth, da leidet man ja noch Jahre später mit! Mit Ihnen, dem armen Jubilo und man kann sich genau vorstellen, wie peinlich das alles war ... Himmel!
Monika Bernges
7.587
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 27.04.2010 um 21:29 Uhr
Hallo Frau Toth!
Ja,das war ein tolles Auto,der Käfer Cabrio.
Mein Mann und ich hatten auch als erstes
gemeinsames Auto einen VW-Cabrio
Weiss,schwarzes Verdeck und rote Ledersitze.
Hatten Sie im Winter auch manchmal
Probleme mit der Heizung?
Das Tollste war der freie Raum hinter
den Rücksitzen.
Mit einem Kissen darin war das dann das
Bett unserer Tochter auf langen Fahrten.
Ingrid Wittich
19.861
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 27.04.2010 um 21:45 Uhr
Eine schöne Geschichte. Was hat man nicht alles gemacht, als man jung und verliebt war.
Ilse Toth
34.759
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.04.2010 um 22:27 Uhr
Hallo, Frau Bernges, ich kann mich nicht an Probleme mit der Heizung erinnern.
Stimmt, liebe Frau Wittich, wenn man jung ist, ist das Leben ein einziges Abenteuer!
Marion Wallenfels
2.050
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 28.04.2010 um 00:46 Uhr
Hallo Frau Bernges, dass Problem mit der Heizung bei den Käfern ist legendär, denn meine Freundin hatte auch ein VW-Cabrio in Weiß und ich hatte einen roten Käfer (mein erstes Auto) und es gab nur entweder heiß oder kalt.
Aber im Sommer war das VW-Cabrio klasse und mit einem Schmunzeln habe ich mich an unsere Abenteuer mit dem Cabrio erinnert, vor allem an unsere Camping Urlaube in Süd - Frankreich an der Cote d`Azur.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
34.759
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Und die Tiermütter bleiben übrig!
Chiara hatte irgendwann einmal ein Zuhause. Wie sie auf die Strasse...
Zwei Norweger aus Spanien suchen Zuhause in Hessen!
Mel und Macu, geboren im Juni 2017, sind Norwegische...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Da bekam man so einen Zug nichtmal komplett vor die Linse, soviele waren es teilweise.
Riesige Kranichzüge an den Martinsweihern
Und die Tiermütter bleiben übrig!
Chiara hatte irgendwann einmal ein Zuhause. Wie sie auf die Strasse...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Und die Tiermütter bleiben übrig!
Chiara hatte irgendwann einmal ein Zuhause. Wie sie auf die Strasse...
Im Herbstnebel
Herbst, die Zeit des Vergehens. Die warmen Tage sind gezählt. Immer...
Timo, geb. Anfang April 2017
Tizian und Timo, zwei bildschöne Katerchen
Tizian und Timo tauchten mit ihrer Mutter als kleine Kätzchen an...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.