Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Safari zum Urmenschen!

Heuchelheim | In Frankfurt im Senckenberg gibt es zur Zeit eine hoch interessante Sonderausstellung über die Geschichte der Menschheit. Woher kommt der Mensch?
Welche Stellung hat er in der Natur?
Und wie geht es weiter mit der Menscheit?
Die Reise beginnt in Afrika, wo Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstitutes anhand von Fossilien die Ursprünge der Menschheit rekonstruieren. Der Betrachter erfährt anschaulich, wie man geeignete Fundorte ausfindig macht, wie die Fossilien ausgegraben und geborgen werden,
wie sie dokumentiert und für den Transport verpackt werden.
Im zweiten Teil der Reise beschreibt eine Zeitreise durch die Ahnengalerie- eine weltweit einzigartige Inszenierung von 27 lebensechten und mit individuellen Gesichtszügen versehenen Kopfmodellen, die vor sieben Millionen Jahren mit dem Sahelanthropus beginnt und über die Stationen der Menschheitsgeschichte beim heutigen Menschen, dem Homo sapiens, endet.
Wir besuchten die Ausstellung mit unserer siebenjährigen Enkeltochter, die begeistert was, wie all die vielen anderen Kinder. Wir können den Besuch der Ausstellung "die Geschichte der Menschheit entdecken, erforschen, erleben" sehr empfehlen.
Es gibt ein Buch mit dem gleichnamigen Titel von Thorolf Hardt, Bernd Herkner und Ulrike Menz, zu bestellen bei:
E.Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung, Johannesstr. 3a in 70176b Stuttgart

Ein Fossil, "Wegbereiter" zur Menscheit
Gorilla
Schimpanse
Orang Utan
Der Weg zum aufrechten Gang
Schimpansen- und Menschenhand
Schimpansen- und Menschenhand
Luzy, 1,35 m groß und 3,5 Millionen Jahre alt
Unser Vorfahr, der Neandertaler
Skelett eines Neandertalers
Werkzeuge zum Feuer machen.
Der Heidelbergermensch vor etwa 800.000 Jahren

Mehr über

Menschheitsgeschichte (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
19.107
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 12.04.2010 um 15:25 Uhr
Danke für den Hinweis. Das Senckenberg-Museum ist immer mal wieder einen Ausflug wert.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.671
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine super Idee!
Die meisten Tierschutzorganisationen kämpfen finanziell um Überleben....
Rita auf der Suche nach ihren Menschen!
Rita ist eine ausgesprochen nette Katze! Sie ist im Oktober letzten...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Blick in den Tageabbau der Bisha-Mine in Eritrea, 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Asmara. (Foto: Martin Zimmermann)
Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea
Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in...
ÄNDERUNG DER ANKÜNDIGUNG- Lesung mit Texten von Matthias Beltz in Gießen
AUSGEWÄHLTE UNTERTREIBUNGEN Eine Lesung mit Texten des...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...
Der Monte Baldo noch mit Schnee
Im Februar am Gardasee
Blauer Himmel, kaum Autos auf der Straße und wenig Menschen...
Auch in der Lahnaue sind die Störche zurück
Bei unserer üblichen Walkingtour oberhalb von Atzbach haben wir zwei...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.