Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Ausgebeutet, unversorgt und abgeschoben!

Biene, die sanfte Hündin.
Biene, die sanfte Hündin.
Heuchelheim | Die traurige Geschichte von den beiden Hundeomis Daisy und Biene ist stellevertretend für das Schicksal unzähliger Hunde, die jahrelang im Verborgenen gelitten haben. Mitten in Hessen!
Die Golden Retriever "dienten als Zuchtmaschinen"! Jahr für Jahr brachten sie zwei Würfe auf die Welt, die ihren Haltern Geld einbrachten. Nun sind sie alt, verbraucht, verwahrlost und damit wertlos. Durch Zufall erfuhren wir von den Tieren. Insgesamt waren es noch fünf ausrangierte Hunde. Nur zwei übergab die Halterin dem Tierschutz. Nun ist das zuständige Veterinäramt involviert, um die drei verbliebenenTiere dort zu befreien.
Daisy und Biene sind in einem schlimmen Zustand. Mittlerweile ist Daisy operiert. Sie hatte eine eitrige, stark blutende Gebärmutter und Tumore. Die Operation war lebensgefährlich, aber sie hat es geschafft. Wir sagen unserer Tierärztin DANKE für ihren schnellen Einsatz! Beide Hunde haben eine stark entzündete und schmerzhafte Ohrenentzündung, die Zähne voller Zahnstein und zum Teil vereitert, beide Hunde stark verwurmt. Biene hat eine blutige Blasenentzündung, was sehr schmerzhaft ist.
Daisy ist stark abgemagert. Das Fell ungepflegt und schmutzig. Die Hunde haben entsetzlich gestunken.
Mehr über...
Hundeschicksal (1)
Bei Familie Hanis haben sie Aufnahme gefunden, sind nun in liebevollen und kompetenten Händen. Sie sind gebadet, das verfilzte Fell ist herausgeschnitten, die tierärztlichen Behandlungen haben Erfolg gezeigt. Die Hunde genießen die Sauberkeit, Wärme und lieben ihre Kuscheldecken. Sie haben schon einen ganz anderen Gesichtsausdruck, fast könnte man meinen, sie "lächeln"! Die Hunde von Familie Hanis haben die Neuankömmlinge akzeptiert. Wir suchen für die beiden Hundeseniorinnen liebevolle Plätze. Menschen, die Daisy und Biene die letzten Jahre ihres Lebens fürsorglich begleiten und sie entschädigen für die vielen Jahre, wo sie nur Mittel zum Zweck waren. Möchten Sie helfen?
Bitte sitzen Sie sich mit Gertrud Hanis in Verbindung.
Tel. 01714895752, www.hundeleben-retten.de
oder 0641/65969, www.tieroase-heuchelheim.de

Biene, die sanfte Hündin.
Biene beim Tierarzt
Zahnschmerzen!
Biene und Daisy lernen Herrn Hanis kennen.
Die zwei Hundeomis lernen die Hunde kennen.
Zum erstenmal im Leben ein sauberes, weiches Lager.
Daisy nach der schweren Operation.
Einen Tag nach der Operation die ersten Schritte.
Daisy ist nach den Strapazen und Schmerzen noch gezeichnet.
Und es geht immer flotter voran nach der Operation .
Noch immer eine Schönheit, Hundeomi Daisy
Biene geht es gut- und sie scheint stolz auf ihren "Operationsanzug" zu sein!
Biene drei Tage nach der Operation, das Praxisteam ist zufrieden! Und wir sagen DANKE für die medizinische Hilfe!

Kommentare zum Beitrag

Gabriele Frank-Kucera
1.938
Gabriele Frank-Kucera aus Gießen schrieb am 19.01.2010 um 20:03 Uhr
Leider gibt es immer wieder verantwortungslose Menschen, denen das Schicksal ihrer Tiere egal ist. Sie wollen mit Tieren Geld verdienen, danach interessiert sie das Tiere nicht mehr.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 20.01.2010 um 11:31 Uhr
Gestern ist die 2. Hündin 3 1/2 Stunden operiert worden. Sie hat es geschafft!
Mit viel Glück gibt es geeignete Interessenten, was noch geprüft werden muss.
Angela Achenbach-Heinzerling
1.956
Angela Achenbach-Heinzerling aus Gießen schrieb am 22.01.2010 um 20:02 Uhr
Wie schön, dass die beiden armen Wesen noch eine Chance bekommen, wenigstens ein richtiges, freundliches Zuhause kennen zu lernen.
Wie viele dieser wunderbaren Retriever oder auch andere "aktuelle Moderassen" werden auf diese Weise missbraucht und dann entsorgt. Ihr freundlicher Charakter, ihre wundervolle Fröhlichkeit, ihr charmante Lebendigkeit wird so unsagbar ausgenutzt! Sie haben das nicht verdient!
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 22.01.2010 um 23:43 Uhr
Hallo, liebe Frau Achenbach-Heinzerling, Sie haben den Charakter der Retriever sehr treffend beschrieben.
Wir sehen uns am Mittwoch!
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 22.01.2010 um 23:52 Uhr
Ich habe noch zwei Bilder eingestellt. Der operiertes Hündin geht es viel besser. Ein Danke an das Praxisteam und danke an die Pflegemama, deren liebevolle Fürsorge bei der Heilung hilft.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 08.02.2010 um 18:52 Uhr
Daisy bleibt in der Pflegefamilie!
Für Biene gibt es Interessenten!
Beide Hunde sind aufgeblüht und fangen an zu spielen wie Welpen.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 26.02.2010 um 23:24 Uhr
Biene hat ein wunderbares Zuhause gefunden!
Angela Achenbach-Heinzerling
1.956
Angela Achenbach-Heinzerling aus Gießen schrieb am 27.02.2010 um 09:14 Uhr
Das ist schön! Gratuliere! Es ist immer ein wunderbares Gefühl, wenn wieder eins von den Sorgenkindern liebevoll untergebracht ist!
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.02.2010 um 11:15 Uhr
Wir sind auch ganz glücklich. Auch wenn die Hündinnen nicht mehr so viel Zeit haben, ein schönes Leben zu haben. Aber die wenigen Jahre sollen sie all das erfahren, was sie so lange vermissen mussten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.270
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rotkehlchen
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 9 im Adventkalender 2016
Lied im Advent Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir...
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Salzteigkunst kann Jahrzehnte überleben
Adventkalendertür Nummer 8
Heute habe ich eine Bastelanleitung für euch. Mit Salzteig kann man...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.