Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Ein Gang durch das Heuchelheimer Heimatmuseum.

Wie gemütlich!
Wie gemütlich!
Heuchelheim | Heute haben wir das Heimatmuseum in Heuchelheim besucht. Es hat uns sehr gut gefallen, man hätte noch Stunden dort verbringen können. Zwei sehr nette ältere Herren, die dort ehrenamtlich arbeiten, haben unsere Fragen mit Freude beantwortet.
Seit 2005 gibt es im Heimatmuseum eine Aussenstelle des Standesamtes der Gemeinde Heuchelheim. Die Gelegenheit, sich in nostalgischer Atmosphäre trauen zu lassen, wird gerne wahrgenommen.
Das Heimatmuseum war früher ein Bahnhofsgebäude, welches 1877/78 gebaut wurde. Die Gemeinde Heuchelheim kaufte das Haus Anfang 1985. Ein Jahr später beschloss das Parlament, in dem Gebäude das Heimatmuseeum unterzubringen. Der Besuch ist ein Spaziergang durch die Vergangenheit.
Werkzeuge, Gebrauchsgegenstände, altes Porzellan, Keramik, Gläser, Spielsachen, Haushaltsgeräte , eine Brillensammlung, teilweise Exponate, die über 100 Jahre alt sind.
Ein Tante Emma Laden, der an die Nachkriegszeit und an die 50er Jahre erinnert. Urgemütlich!
Besonders die Arbeitsgeräte der Handwerker und Hausfrauen zeigt, wie leicht wir es heute haben.
Ich möchte Euch alle neugierig machen. Besucht das Museum- es empfehlenswert.
Im Außenbereich gibt es noch interessante Objekte. Z. B. zwei rote Schienenbusse, landwirtschaftliche Großgeräte wie Wagen, Pflug, Egge, Säh- und Mähmaschinen sowie zahlreiche Gegenstände, die auf dem einstigen Bauernhof ihren Platz hatten.
Das Museum ist Mitttwoch von 14 bis 17 Uhr und Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Wie gemütlich!
Werkzeuge des Pumpenmachers
Hochzeitstracht aus Zsámbék (Ungarn)
aus der ehemaligen Zigarrenfabrik Rinn und Cloos
diese Fabrik gab vielen Menschen Arbeit
Ich mußte die altdeutsche Schrift noch lernen.
Hochelheimer Hochzeitstracht und Bauern in Arbeitskleidung
"Geschirr" aus dem Luftschutzkeller

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
19.115
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 10.01.2010 um 20:00 Uhr
Toll! Das muß ich mir vormerken. Und das Klassenzimmer erinnert mich daran, dass gleich "Tatort" kommt. Gruß aus Mücke.
Annick Sommer
4.009
Annick Sommer aus Linden schrieb am 10.01.2010 um 20:22 Uhr
Danke, liebe Ilse, für diesen tollen Tipp! Es ist ein besonders liebevoll gestaltetes Heimatmuseum, das ich auch gerne besuchen will! :-)
Christian Momberger
10.854
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 10.01.2010 um 22:15 Uhr
Danke für die tollen Bilder und Aufnahmen aus einem scheinbar wirklich guten, einen Besuch lohnenden Museum.
Ilse Toth
33.677
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 11.01.2010 um 11:01 Uhr
Ihr werdet meine Begeisterung teilen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.677
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
So ein Pech!
Sehnsüchtig hat die Familie auf Thai Siamkater Quim gewartet und ihn...
Eine super Idee!
Die meisten Tierschutzorganisationen kämpfen finanziell um Überleben....

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Blick in den Tageabbau der Bisha-Mine in Eritrea, 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Asmara. (Foto: Martin Zimmermann)
Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea
Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in...
ÄNDERUNG DER ANKÜNDIGUNG- Lesung mit Texten von Matthias Beltz in Gießen
AUSGEWÄHLTE UNTERTREIBUNGEN Eine Lesung mit Texten des...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

So ein Pech!
Sehnsüchtig hat die Familie auf Thai Siamkater Quim gewartet und ihn...
Moony sieht jetzt sehr gut aus
Wer kennt Moony?
Das ist die Geschichte des alten Katers Moony, der um die...
Thomas Kupka und Christoph Thörmer bei der Sitzungseröffnung
Zum 41. mal ,,Rabatz in Bonifaz"
Zum 2. mal war die Turnhalle in Heuchelheim zur Narhalla für die 41....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.