Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Wen darf Mia um die Pfötchen wickeln?

Ich schnell möchte wieder ein Zuhause!
Ich schnell möchte wieder ein Zuhause!
Heuchelheim | Mia ist sechs Monate alt und hat schon ihr Zuhause verloren. Sie darf nicht mit in die neue Wohnung umziehen. Wir würden uns für die hübsche und liebe Katze freuen, wenn sie ganz schnell ein liebevolles Heim finden würde. Sie kann in reiner Wohnungshaltung leben, wobei ein gesicherter Balkon die Lebensqualität erhöht. Sie ist ein braves Katzenmädchen, sehr verschmust und verspielt. Und bildschön ist sie auch mit ihrem weichen, silber getigerter Fell. Wem dürfen wir Mia anvertrauen? www.tieroase-heuchelheim.de, Tel. 0641/65960

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Peter, Pebbles und Paul
TierfreundLich’s Kinderstube - VERMITTELT -
Unsere 10 Wochen alten Katzenbabys "Pebbles", "BamBam", "Peter" und...
Minka sitzt noch immer in der Warteschleife ...
Bereits mit unserem Beitrag vom 24.08.2016 stellten wir unsere Katze...
Verschmuste kleine Lady sucht ... VERMITTELT
Malu ist eine wunderschöne, verschmuste kleine Lady - ca. 1,5 Jahre...
Mathilde hat ein Zuhause gefunden!
Erwachsene Katzen suchen ein Zuhause
Nicht jeder ist auf der Suche nach Katzenbabys, es gibt auch...
Katze Tammy bevorzugt ein Leben als "Einzelkatze" - VERMITTELT -
Tammy ist ca. 1 - 2 Jahre alt und eine schwarze Katzenschönheit....
Carlchen
Zwei Lausbuben mit hohem Schmusefaktor
Carlchen und Carmello kamen durch eine Kastrationsaktion ins...
Hallo, ich bin Naomi und suche ein neues Zuhause - VERMITTELT -
- Privatvermittlung - Da sich die berufliche Zukunft meines Frauchens...

Kommentare zum Beitrag

Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 15.12.2009 um 14:52 Uhr
Mia, warum darfst du denn nicht mit umziehen?????
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 15.12.2009 um 20:59 Uhr
Liebe Ilse,
ich kann das immer nicht so recht verstehen, warum erst so Tierchen angeschafft werden ohne vorher zu überlegen, dann kann man sie nicht mehr brauchen oder sie werden zu anstrengend und sie werden einfach abgegeben ...
Ich hoffe die kleine Mia bekommt bald einen schönen Platz...
lg.Doris
Ilse Toth
33.671
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 15.12.2009 um 21:01 Uhr
Ja, liebe Frau Linne, das frage ich mich seit Jahr und Tag! Das Wohnungsangebot ist so groß wie noch nie! Da muss man suchen, bis man eine Wohnung gefunden hat, wo Haustiere erlaubt sind. Für Mia ist erst einmal eine Welt zusammen gebrochen. Ich hoffe so sehr, dass sie bald ein Zuhause findet, denn der Pflegplatz kann sie nur bis zum 21.12. behalten. Dann müßte die Arme wieder umgesetzt werden. Vielleicht kommt Mia ja in die Printausgabe, denn dann haben noch alle unsere Tiere ein Zuhause gefunden.
Die zwei Hunde der letzten Ausgabe auch!
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 16.12.2009 um 10:30 Uhr
Das freut uns natürlich sehr!
Ilse Toth
33.671
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 21.12.2009 um 23:29 Uhr
Die kleine Schönheit ist nach Biebertal gezogen zu einer "katzennärrischen" Familie.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 22.12.2009 um 13:55 Uhr
Das nenn ich mal ein schönes Weihnachtsgeschenk - für beide Seiten ;-)
Ilse Toth
33.671
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 22.12.2009 um 17:13 Uhr
Wir haben uns auch alle sehr gefreut für Mia. Sie lebt mit einem tauben Kater zusammen. Schon in der kurzen Zeit verstehen sich beide Tiere sehr gut.
Ilse Toth
33.671
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 25.12.2009 um 12:29 Uhr
Schade, dass Mia nicht weiß, wie begehrt sie ist!
Dank der Präsentation in der Printausgabe haben 13!! Menschen adoptieren wollen. Also ist die Zahl 13 doch eine Glückszahl!
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 28.12.2009 um 17:39 Uhr
13 "Bewerber" - das ist ja cool. Ich hoffe, Sie hatten noch andere Tiere, die Sie an Stelle Mias vermitteln konnten?
Ilse Toth
33.671
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 28.12.2009 um 19:12 Uhr
Nein, leider nicht , liebe Frau Linne. Die Menschen sehen ein Tier, verlieben sich und dann muss es dieses Tier sein und sonst keins.
Das war früher schon immer bei der Sendung "Herrchen gesucht" so, nur die vorgestellten Tiere fanden meistens Liebhaber.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.671
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine super Idee!
Die meisten Tierschutzorganisationen kämpfen finanziell um Überleben....
Rita auf der Suche nach ihren Menschen! Sie hat ihre Menschen gefunden!
Rita ist eine ausgesprochen nette Katze! Sie ist im Oktober letzten...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 143
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Kiebitzschwarm
An den Matinsweihern
Spannend war es am Samstag den 18.02. leider nicht an den...
Graureiher 2. Teil
Hier nun noch ein paar der Aktivitäten. Ab dem 9. Foto könnt ihr...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Moony sieht jetzt sehr gut aus
Wer kennt Moony?
Das ist die Geschichte des alten Katers Moony, der um die...
Thomas Kupka und Christoph Thörmer bei der Sitzungseröffnung
Zum 41. mal ,,Rabatz in Bonifaz"
Zum 2. mal war die Turnhalle in Heuchelheim zur Narhalla für die 41....
Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.