Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Luzie.....die Geschichte einer besonderen Katze

Hallo, ich bin Luzie.
Hallo, ich bin Luzie.
Heuchelheim | Hallo, mein Name ist Luzie und ich bin die Nachbarin von dem Bürgerreporter Werner Gruber.

Heute möchte ich etwas aus meinem Katzenleben berichten.

Mein Nachbar hat mich sehr oft fotografiert und so wird dieser Bericht mit Fotos aus seiner Sammlung ergänzt.

Leider geht es bei der Veröffentlichung hier nicht, dass die Fotos immer gleich an der passenden Stelle eingefügt sind. Das liegt wohl an der Software. So sind die meisten Fotos am Ende des Textes, dort aber chronologisch.

Ich bin 7 Jahre alt und habe das Glück, dass ich ein sehr schönes Zuhause habe und dass mich meine Nachbarn lieben.

Sie haben einen schönen Garten, eine alte Scheune und einen hübschen Hof. Dort überall fühle ich mich sehr wohl.

Schon als kleine und junge Katze war ich in Nachbars Garten. Damals hatte ich noch ein Halsband mit einem Anhänger dran. Wahrscheinlich stand darin, wie ich heiße und wo ich wohne.

Aber dieses Halsband hatte ich nicht lange an. Mittlerweile bin ich auch schon groß und verlaufe mich hoffentlich nicht mehr.

Als junge Katze ist man voller Tatendrang und muss alles ausprobieren. Und so hat mich mein Fotograf auch mal auf einem Vogelhäuschen erwischt.

Mehr über...
Katze (476)Heuchelheim (282)
Irgendwann habe ich festgestellt, dass es auch Männchen in der Katzenwelt gibt und so kam es, dass ich eines Tages Nachwuchs bekam.

Das war tierisch anstrengend mit meinen vier lebhaften Katzenkindern.

Und wo sind sie hingelaufen, als sie schon etwas größer waren? Natürlich zu meinen Nachbarn. Die haben sofort ein altes Polster geholt und so konnte sich mein Nachwuchs dort ausruhen.

Manchmal war das Polster zu weich und da haben sie sich auf einen Stein gelegt.

Meine Katzenkinder sind übrigens alle in gute Hände gekommen. Eines (mein Sohn Klaus) hat sich seine neuen Katzeneltern selbst gesucht.

Das war auch gut so, denn er wurde mir zu anstrengend.

Er war eines Tages verschwunden, ohne Bescheid zu geben. Er ist durchs halbe Dorf gelaufen bis er jemanden gefunden hatte. War das eine Aufregung bis wir alle wussten, wo er in Heuchelheim untergekommen ist. Er hätte ja auch von einem Auto überfahren worden sein können

Das Thema Nachwuchs hatte sich dann bei mir erledigt. Meine Katzeneltern waren mit mir beim Tierarzt.

Ich sitze sehr gerne auf unserem Hoftor. Von dort oben kann ich alles gut beobachten, was sich auf der Straße abspielt.

Außerdem kann ich mich von dem Hoftor aus besser bemerkbar machen, wenn meine Leute noch nicht zu hause sind und ich schon einen großen Hunger habe. Vielleicht gibt mir ja ein vorbeigehender Mensch etwas zum Fressen.

Bei den Nachbarn im Garten
Bei den Nachbarn im Garten
Gerne beobachte und erschrecke ich auch eine Verkäuferin aus der nahen Bäckerei, wenn ich schon morgens früh, wenn es noch dunkel ist, meinen Platz auf dem Hoftor eingenommen habe. Sie hat meinem Nachbarn erzählt, dass sie sich beobachtet gefühlt hatte, aber nicht wusste von wem. Nun ja, jetzt weiß sie es.

Wenn ich Lust habe, mache ich Katzen Yoga im Hof der Nachbarn. Das tut gut.

Der Hof hat ein großes Hoftor und wenn ich unter dem Hoftor durchschaue, kann ich sozusagen verdeckt beobachten, was sich auf der Straße tut.

Wenn die Nachbarn im Sommer in ihrem Hof grillen, gibt es auch für mich manchmal noch etwas und wenn es nur die Fleischreste am Grillrost sind.

Auf den Möbeln, die im Frühjahr und Sommer im Hof stehen, kann man gut rumturnen. Nur gut, dass mein Frauchen das nicht sieht. Sie mag es nicht, dass ich auf dem Tisch bin. Die Nachbarn stört es nicht.

Wenn ich sie besuchen will, dann laufe ich durch die Gärten und setze mich auf die Treppe, die von dem Garten in die Scheune führt.

Von da aus habe ich dann einen guten Blick in den Hof und sehe, wenn sich dort etwas tut.

Bei den Nachbarn im Garten
Bei den Nachbarn im Garten
Außerdem kann man auf dieser Treppe sehr schön in der Sonne sitzen und vor sich hin dösen.

Aber ich mag nicht nur den Tisch im Hof, ich liebe auch das alte Sofa in der Scheune.

Dass es meinen Leuten gehört, habe ich erst später erfahren.

Einer meiner Lieblingsplätze ist im Garten meiner Nachbarn. Die Scheune im Rücken, den Blick auf den Garten, was gibt es schöneres.

Wenn dann noch mein Fotograf kommt, genieße ich das fotografiert werden ohne Ende.

Auch wenn ich vielleicht sonst etwas zickig bin, aber wenn Fotos gemacht werden, bin ich absolut friedlich und kooperativ.

Gut, wenn ein Gartenstuhl da ist, dann lege ich mich auch schon mal auf die weiche Unterlage.

Ich weiß nicht, ob andere Katzen auch so müde sind. Aber ich schlafe im Garten oft ein.

Manche Hausbesitzer lassen sich eine Katze aus Stein auf dem Dach anbringen. So was ist bei uns nicht nötig. Das übernehme ich.

Wenn ich zwischen unserem Haus und den Nachbarn unterwegs bin, laufe ich auch schon mal über die Dächer. Mein "Katzenonkel" hat dann immer Angst um mich. Aber ich bin doch immer vorsichtig, wenn ich so herumklettere.

Manchmal bin ich bei ihnen, weil ich Hunger habe. Fressen bekomme ich von ihnen nicht. Aber wenigstens springt ab und zu ein Leckerli heraus.

Auf dem Vogelhäuschen
Auf dem Vogelhäuschen
Allerdings bekomme ich das nicht so einfach hingelegt.

Ich muss dazu "turnen".

Im Sommer, wenn ich schlank und rank bin, fällt mir das leicht. Aber im Winter oder Frühjahr, wenn ich noch "winterdick" bin, sieht es nicht so gut aus, wenn ich meine Übungen machen muss, um ein Leckerli zu bekommen.

Der Mensch hält das Leckerli in seiner Hand, so dass ich es sehen und riechen kann und dann muss ich mich auf die Hinterbeine stellen und versuchen, es zu erreichen. Meistens fällt es irgendwann auf den Boden und dann kann ich es fressen.

So, dies war meine kleine Geschichte.

Jetzt kommt wieder die kalte Jahreszeit und da sehe ich meinen Fotografen nicht so oft, weil ich kaum aus dem Haus gehe.

Im Frühjahr bin ich aber wieder unterwegs.

Dann gibt es neue Fotos und vielleicht eine neue Geschichte.


Luzie

Hallo, ich bin Luzie.
1
Bei den Nachbarn im Garten
Bei den Nachbarn im Garten
Auf dem Vogelhäuschen
Mit Nachwuchs
2
Die jungen Katzen sind ganz schön aktiv.
Mit Nachwuchs
Ganz schön ermüdend so ein Katzenleben
Hier schlafen sie gut und fest
Katzenkinder auf einem Stein
Was ist los in Richtung Bahnstraße?
Wer kommt vom Bäcker?
Einfach nur auf dem Hoftor sitzen
Ich habe Hunger und das nicht zu knapp
1
Mein Katzen Yoga...
2
...wirkt entspannend
Was ist los auf der Straße?
Die Bratwürstchen waren bestimmt auch lecker.
Toll so ein Metalltisch.
Hast Du was gesagt?
So kannst Du mich gut von vorne fotografieren.
Oh, ein Leckerli
Was ist los in der Scheune und im Hof?
Auf dem blauen Sofa
Bin ich nicht eine tolle Katze
1
Ganz nah am Kopf
3
Putzen muss auch sein
Das Polster ist eine willkommene Abwechslung
Erst strecke ich mich...
...dann muss ich gähnen
..noch mehr gähnen
1
Und nun bin ich eingeschlafen.
Höher geht es nicht mehr.
1
Meine Leute sind nicht zu hause und ich friere und habe Hunger.
1
Es geht gleich los mit den Leckerlis.
Ich denke, ich bin Linkspföter.


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gedenken an Familie Schönberg
Hohe Teilnehmerzahl bei der Heuchelheimer Stolpersteinverlegung überraschte
Am Samstagmorgen 9,00 Uhr wurde mit dem Verlegen der Stolpersteine in...
Abkochempfehlung teilweise aufgehoben – Empfehlung gilt weiter für Wettenberg
Im Auftrag der Mittelhessischen Wasserbetriebe informieren die...
Kondensstreifen oder Chemtrails?
Blauer Himmel - Mittelhessen lädt zum Gruppentreffen am 16.08. nach Heuchelheim ein
Die Gruppe „Blauer Himmel - Mittelhessen“ lädt zu ihrem...
Vortrag von Urs Wirths am Freitag, den 24.06.
Vortrag "Naturharmoniestation - Dein regionales Klima in Schwung bringen" am 24.06. in Heuchelheim
Urs Wirths (www.Naturharmoniestation.de) wird zeigen, wie jeder mit...
Das Dach unter der Lupe. Wenn schon energetisch sanieren, dann aber richtig !
Die richtige energetische Dach-Sanierung von innen / außen -Luftdichtheit als wichtige Voraussetzung- Ein Vortrag im HENEF von Dipl. Ing. M. Großekathöfer, Schwetzingen.
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 23. November 2016 um 19:00 Uhr....
14. Heuchelheimer Mitternachtslauf
Bestandteil des Mittelhessen-Cups - 10 Kilometer auch als 4er Staffel...
Vortrag von Dr. med. Cora Albach in Heuchelheim am 20.09.2016
Vortrag "Umweltgifte und chronische Krankheiten - Entgiftung des Körpers als Weg zu mehr Gesundheit" von Dr. med. Cora Albach am 20.09. in Heuchelheim
Wir sind heutzutage einer Vielzahl von Schadstoffen aus der Umwelt...

Kommentare zum Beitrag

KREATIVE KA:OS
3.192
KREATIVE KA:OS aus Gießen schrieb am 21.11.2009 um 17:43 Uhr
Tolle Bilder! Und eine etwas andere Geschichte. Klasse!
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 21.11.2009 um 18:04 Uhr
Eine schöne Geschichte, Luzie scheint ein tolles Model zu sein... sehr schöne Fotos
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 21.11.2009 um 18:28 Uhr
Es war ein Genuß, die Geschichte zu lesen. Ich habe es sehr genossen, auch die netten Fotos.
Ich liebe Katzen sehr und jede Geschichte, die von Katzen handelt, macht glücklich!
Alles Gute für die hübsche Nachbarin auf vier flinken Pfötchen.
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 21.11.2009 um 20:03 Uhr
Ganz tolle Geschichte, sehr schön! Und tolle Fotos (wobei ich im Moment Probleme habe, die einzelnen Fotos aufzumachen und zu kommentieren....) ! :-))
Volker Kübler
13
Volker Kübler aus Heuchelheim schrieb am 21.11.2009 um 21:03 Uhr
Lieber Photograph, die Nachbarn und "Dosenöffner" von Luzie freuen sich sehr, dass Du ihre Hausgenossin so nett porträtiert hast. Wir sind ein bisschen eifersüchtig, bei Euch ist sie viel possierlicher als bei uns.
Hans Lind
1.681
Hans Lind aus Grünberg schrieb am 22.11.2009 um 10:46 Uhr
Hallo Werner,
Einfach Spitze Deine Geschichte.

Hans
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 22.11.2009 um 13:18 Uhr
Hallo Herr Gruber,
eine klasse Katzengeschichte mit ganz tollen Bildern. Großartig!
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 23.11.2009 um 22:48 Uhr
Die Bilder sind so klasse, dass man gar nicht weiß, wo man mit dem Kommentieren beginnen soll! Luzie - schöne Weihnachten und lass Dich doch auch im Winter mal blicken! Übrigens - deine Katzenkinder sind ja echte Schönheiten - ganz die Mami.
@ Familie Kübler: Da wird man echt ganz neidisch ;-))) Gratulation zu Luzie!
Angelika Petri
1.754
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 12.04.2010 um 12:35 Uhr
Eine wunderhübsche kleine Geschichte, die auch noch einen guten Ausgang nimmt, was ja oft selten ist. Ich freue mich darüber dass Lucie, die so hübsch anzusehen ist dass sie eigentlich fast schon Lucinde oder Lucille heissen könnte, - ein so gutes und angenehmes Leben in Freiheit und dennoch einem guten Zuhause gefunden hat.
Alles Glück der Erde und ein langes Katzenleben für die und ihre Kleinen, die sicher nun auch schon groß sind.
Angelika Petri aus Buseck
Andrea Mey
9.733
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 15.08.2014 um 18:02 Uhr
Durch einen Link habe ich erst jetzt diese schöne Geschichte mit den wundervollen Katzenbildern entdeckt.
Luzie ist eine tolle Katze, die ein glückliches Leben führt mit einem geduldigen Fotografen als Nachbar!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Gruber

von:  Werner Gruber

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Werner Gruber
2.354
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Krippenweg in Ober-Bessingen
Krippenweg 2016 in Ober-Bessingen
Im Licher Stadtteil Ober-Bessingen wurde am 27.11.2016 der Krippenweg...
Rathaus
Marburg b(u)y Night - 2016
Die 11. Auflage von Marburg b(u)y Night fand am 25.11.2016 statt....

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Frostiger Morgen: Spinnweben mit Reif
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 3 des Adventkalender 2016
Ein Gedicht zum eventuell lernen. Knecht Ruprecht von Theodor...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
2. Dezember 2016 Türchen Nummer 2
Der Weihnachtsmarkt Adventwochenende, Zeit für den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.