Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Ein Stück für Dich und ich???????

Ein Paradies für Gorillas in Burgers Zoo!
Ein Paradies für Gorillas in Burgers Zoo!

Mehr über

Gorillamutter mit Kind (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Edeltraud Kuhl
849
Edeltraud Kuhl aus Hüttenberg schrieb am 07.10.2009 um 15:29 Uhr
Wie putzig der kleine Gorilla ist!
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 07.10.2009 um 18:25 Uhr
Könnte man "küssen", das haarige Baby!
Edeltraud Kuhl
849
Edeltraud Kuhl aus Hüttenberg schrieb am 07.10.2009 um 19:30 Uhr
Ich küsse zur Zeit lieber meinen Enkel :-))))
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 07.10.2009 um 19:36 Uhr
Und ich auch!!!!!!!!!!! Mein süßes Enkelkind wird auch geknuddelt!
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 11.10.2009 um 13:28 Uhr
Eine Banane! Da Gorillas Vegetarier sind, haben sie einen "Blähbauch"!
In der Gruppe herrscht eine strenge Familienhierarchie. Die Kleinen werden beschützt und erzogen. Zu sagen haben die Kindern nichts. Da bleibt nur eifrig Betteln oder schnell sein beim Füttern!
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 11.10.2009 um 17:20 Uhr
Ich auch, obwohl es auch traurig ist. Die Sünden der Menschheit gegenüber den Tieren und der Natur sind unverzeihlich.
Es gibt ein Buch: "Menschenrechte für Menschenaffen".
Die Menschenaffen sind unsere Verwandten. Und da werden die Hände dieser einmaligen Geschöpfe und andere Fleischteile als "bushmeat" verkauft und gegessen. Für mich ist das Kanibalismus und hat nichts mit Hunger zu tun.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 11.10.2009 um 19:31 Uhr
Diejenigen, die ihr Geld mit und an Tieren verdienen, verteidigen ihr Tun laut und haben viele Argumente.
Vielleicht sind die Menschen, die Tiere als Mitgeschöpfe und leidensfähige Wesen ansehen, sie schützen und behüten wollen, einfach zu leise.
Gesetze alleine nützen nichts, sie müssen umgesetzt werden.
Eigentlich ist der Mensch so dumm, denn er sägt den Ast ab, auf dem er sitzt. Wir vernichten unsere eigene Welt und damit uns.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 12.10.2009 um 13:38 Uhr
Es ist in uns verankert- wahrscheinlich kann der Mensch nichts dafür.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 12.10.2009 um 14:45 Uhr
Eine solche Diskussion sollte man lieber nicht entfachten!
Sprüche wie: schon in der Bibel steht, der Mensch soll sich die Erde untertan machen"- artet ganz schnell in Streit aus.
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 12.10.2009 um 22:06 Uhr
Ach wie niedlich... habe ich ja jetzt erst entdeckt.... mehr schreibe ich nicht ..ist schon alles dazu gesagt worden...
liebe Grüße an Alle
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 12.10.2009 um 22:35 Uhr
Abi... ja fast....
Übrigens ist der Film "Gorillas im Nebel - Die Leidenschaft der Dian Fossey" einer meiner Lieblingsfilme....
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 12.10.2009 um 22:55 Uhr
:-))
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 13.10.2009 um 12:47 Uhr
Ich habe noch ein schönes Bild von einem Orang Utan, deren Heimat in Borneo mit gewaltigen Schriten zerstört wird. Stelle ich gleich ein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.256
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Im eisigen Fahrwasser
Am Bahnhof Gießen. Die Sonne kämpft sich durch den Nebel
Nebel-Impressionen vom Samstag
Der Samstag brachte kontrastreiches Wetter. Dichte Nebelfelder und...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

GoSpirit singt auf dem Weihnachtsmarkt in Gießen
Am Sonntag, 11.12.2016 (3. Advent) ab 16:30 Uhr möchte Sie GoSpirit...
Tür 6 im Adventkalender 2016
Heute ist der 6. Dezember ,St. Nikolaus Tag. An diesem Tag sollten...
Sonntag in Grünberg
Diesen Sonntag sollte es nach Grünberg gehen. Weihnachtsmarkt und bei...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.