Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Tiere der Lahnaue- Der Ameisensackkäfer

Heuchelheim | Der Käfer mit dem rotschwarzen Muster und der etwas länglichen Form sieht dem Marienkäfer sehr ähnlich. Er gehört zur Familie der Blattkäfer. Als erwachsenes Tier frisst er die Blätter der Weiden und Esche .Er hat kurze kräftige Beine, mit denen der Käfer sich sehr gut an den Blättern festhalten kann. Wie kommt der Käfer zu seinem Namen? Nun, er behaftet ein Ei mit Kot, bis es nach Nistmaterial für die Ameisen aussieht. Die Ameisen tragen das Ei dann in ihr Nest. Wenn die Larve aus dem Ei geschlüpft ist, beginnt sie die Larven der Ameisen, tote Ameisen und Futterreste der Ameisen zu fressen. Erwachsene Ameise sind für die Käferlarve gefährlich. Diese würden die Käferlarve, wenn sie diese entdecken aus dem Bau tragen. Deshalb bleibt die Käferlarve auch in der Ei-Kot-Hülle, baut sie aus, wenn es zu eng wird. Es ist ein Schutz und die erwachsenen Ameisen können sie so nicht beseitigen. Die Larven brauchen zwei bis drei Jahre, bis sie sich am Ausgang des Ameisenbaues verpuppen. Wenn sie als Käfer schlüpfen, sind sie ca. acht Millimeter groß. Von Mai bis August kann man die Ameisen-Sackkäfer in den Wiesen der Lahnau, immer in der Nähe von Weiden, Eschen und Ameisennestern finden. Der Käfer ist ein typischer Bewohner der Auenlandschaft.

1
 
 

Mehr über

Lahnaue (172)Käfer (85)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Von der Natur umarmt
Auf meinen Schultern lasten Sorgen. Was kommt morgen, wie soll es...
Der Haubentaucher ist ein beliebtes Fotomodel in der Lahnaue
Haubentaucher zählen zu den oft fotografierten Wasservögeln der...
Wanderung durch die bunte und lebensfrohe Lahnaue
Ein Sonntagspaziergang in der Lahnaue kann sehr entspannend sein. Auf...
Käferschönheit im Garten! Einheimische Pflanzen im Garten eröffnen die kleine Wunderwelt der Insekten!
Heckenrose mit grünem Scheinbockkäfer
Die kleine Rote Samtmilbe rechts könnte den Eiern des Käfers gefährlich werden
Dickmaulrüssler
Es gibt Tiere, da ist man froh, daß sie nur wenige mm groß sind. Wäre...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.930
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.06.2020 um 17:56 Uhr
Super was die Natur alles zu bieten hat
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
10.717
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neues von der wilden Ecke- Willkommen in der Flugschule
In der wilden Ecke versammeln sich gerade die jungen Schwalben,...
In der wilden Ecke sind jetzt viele gelbe Blüten zu sehen
Neues von der wilden Ecke- Wo sind all die Schmetterlinge hin?
Wenn man sich über einen längeren Zeitraum einen bestimmten Bereich...

Veröffentlicht in der Gruppe

BI schütz die Lahnaue e.V.

BI schütz die Lahnaue e.V.
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ferienpass in Corona-Zeit
Wer kann helfen, was ist das?
Eine Bekannte hat diese Bilder aufgenommen und weiß nicht was das ist?
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Die sportliche Bia!
Die Pflegestelle schwärmt von Bia! Sie ist eine flotte Maus,...
Püppchen Chantilly!
Das zarte Kätzchen ist im April geboren. So zierlich sie ist, so keck...
Schildpattmädchen Noa!
Noa ist Ende 2018 geboren. Sie ist eine zierliche, sehr brave Katze!...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.