Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Das rätselhafte Tier in unserem Garten!

Heuchelheim | Am Vatertag rannte "etwas" durch unseren Garten! Schnell, scheu und auf Deckung bedacht. Das war kein Hund, für ein Reh zu klein und für einen Hasen zu groß! Nach Stunden gelang mir ein Foto! Es half nicht weiter, denn ich hatte so ein Tier noch niemals gesehen. Meine Tochter und eine befreundete Tierärztin lösten das Rätsel. Es war ein Mundjak! Eine mir völlig unbekannte Tierart!
Telefonate mit etlichen Behörden klärten uns auf. Es ist ein asiatischer Zwerghirsch, deren Haltung hier verboten ist. Wieso und warum sie nach Deutschland gelang, ist mir unverständlich. Bekannt ist, dass die Tiere nach England in großer Zahl eingeführt wurden, um sie zu bejagen.
Es ist eine invasive Art, die sich mit den einheimischen Rehen paart. Wenn man keinen Einhalt gebietet, kann eine einheimische Tierart verschwinden und es gibt Mischlinge.
Wie dieses Böckchen in unseren Garten kam, wird ein Rätsel bleiben.
Am Samstag sollte das Böckchen mit einem Blasrohr betäubt werden und mit Genehmigung in einem Tierpark untergebracht werden. Es kam nicht mehr dazu, denn so plötzlich, wie es erschien war es auch wieder verschwunden.
Meine Frage an die Leserinnen und Leser ist: wem ist bekannt, wer Mundjaks hält?
"Unser" Tier muss nicht aus der Gegend stammen. Es kann einen weiten Weg zurück gelegt haben. Warum es in eine Ortschaft lief und unser Grundstück aufsuchte, das wird sein Geheimnis bleiben.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Elke Jandrasits
1.477
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 23.05.2020 um 13:34 Uhr
Das ist ja mal ein ungewöhnlicher Gast!

Soweit ich weiß, ist die Haltung von Muntjaks in Deutschland nicht verboten. Es gibt sie ja in vielen großen und kleinen Tierparks. Vielleicht ist er da ausgebüxt.

Nur in freier Wildbahn sind sie als invasive Art unerwünscht und werden eingefangen bzw. abgeschossen.

http://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.bundestieraerztekammer.de/btk/dtbl/archiv/2019/artikel/DTBl_09_2019_Muntjak.pdf&ved=2ahUKEwj3wYyS8snpAhUJyKYKHQd4BEIQFjAAegQIAxAB&usg=AOvVaw0pGnULacUkf_QBELYR6exC
Kurt Wirth
3.495
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 23.05.2020 um 13:57 Uhr
Das ist kein Rätsel, daß es zu Ihnen in den Garten kam, Frau Toth. Die Mundjaks gucken regelmäßig in die gz :-)
Jutta Skroch
13.909
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 24.05.2020 um 13:57 Uhr
Elke, verboten ist die Haltung nicht, aber meldepflichtig. Vermisst wird es anscheindend nicht.
Bernd Zeun
11.797
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 24.05.2020 um 18:13 Uhr
Da wäre ich auch überrascht gewesen und hätte erst mal nachschauen müssen, was das genau ist. Aber dass sich Muntjaks mit Rehen paaren habe ich keine Info finden können. Und wenn, ist die Frage, gibt es fortpflanzungsfähigen Nachwuchs oder ist es wie bei Esel und Pferd, wo die Hybride Maultier bzw. Maulesel nicht fortpflanzungsfähig sind.
Ilse Toth
39.354
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 25.05.2020 um 13:18 Uhr
Hallo Jutta, hallo Bernd, mir war das Tier unbekannt. Am Montag rief mich eine Dame vom RP an. Sie haben einen Hinweis, dass ich illegal einen Muntjak halte. Da musste ich erst mal aufklären, dass der Muntjak sich illegal bei mir aufhält! Die Dame war sehr nett und hat mir die Verordnungen erklärt. Der jetzt genehmigte Bestand in Zoos und Tierparks darf bis zum Tod der Tiere gehalten werden. Es darf nicht nachgezüchtet werden. Eine Neuhaltung dieser Tiere ist, wie andere invasive Arten (Waschbär, Nasenbär z.B.) verboten. Illegale Haltung wird bestraft. Ich bin der Meinung, dass man überhaupt keine Wildtiere halten soll. Kein Mensch hat das Recht Tiere zu halten, deren Lebensraum die Natur ist.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
39.354
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Umgang mit Fundtieren!
Aufmerksame Tierfreunde erkennen schnell, ob ein Hund oder eine Katze...
Armes Hascherl Asley!
Die kleine Hündin ist voller Angst und Misstrauen gegenüber...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alle Tiere dieser Welt

Alle Tiere dieser Welt
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das liebeswerte Hundemädchen!
Recortá ist ein Jahr alt. Die Pflegestelle in Spanien lobte sie als...
Fototour zu den Martinsweihern
Ziel der Staufenberger Foto-Senioren war am 23.2.21 die...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der Umgang mit Fundtieren!
Aufmerksame Tierfreunde erkennen schnell, ob ein Hund oder eine Katze...
Burg Lißberg in der Wetterau
Als ein Ausflugziel in der Wetterau wurde die Burg Lißberg erwähnt....
Der Bohlenweg
Im Naturschutzgebiet "Schwanheimer Düne"
Am Sonntag war ich im Naturschutzgebiet Schwanheimer Düne, bei...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.