Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Limone am Gardasee

Viel Platz für die Häuser gibt es hier nicht. Die Felsen sind in direkter Nachbarschaft
Viel Platz für die Häuser gibt es hier nicht. Die Felsen sind in direkter Nachbarschaft
Heuchelheim | Bei unserem Urlaub im Juni dieses Jahr am Gardasee stand ein Besuch in Limone an. Limone ist eine kleine Ortschaft direkt an der nordwestlichen Küste des Gardasees unweit von Riva entfernt.

Obwohl es flächenmäßig kein besonders großes Gebiet abdeckt, ist das Städtchen ein sehr bekanntes und stets gut besuchtes Touristenzentrum.
Sehr sehenswert ist der Alte Hafen mit seinen bunten Booten. Die verschiedenen Cafes laden zum verweilen ein. Es schließt sich eine wunderschöne Altstadt an mit vielen engen Gassen und kleinen Geschäften. Man kann über weinge Stufen die Kapelle San Rocca erreichen. Von hier hat man einen sehr schönen Überblick von Limone.

Viel Platz für die Häuser gibt es hier nicht. Die Felsen sind in direkter Nachbarschaft
Am neuen Hafen
Blick auf Limone
Der Alte Hafen
Schöner Platz zum entspannen
Blick auf den Alten Hafen
Schöner Blick auf den See
Hier läßt es sich aushalten
Es gibt sehr schöne Läden in der Altstadt
Blütenreicher Weg zur Kapelle San Rocco
Hier geht es zur Kapelle San Rocco
Die Kapelle San Rocco
Ein herrlicher Blick von der Kirche aus über Limone
Blick auf den neuen Hafen
Das ist der Eingang zu den historischen Gewächshäusern die wir aber nicht besichtigt haben
Blick auf die historischen Treibhäuser in Limone
Hier geht es wieder zum neuen Hafen
Blick über Limone auf der Straße nach Tremosine

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Kurt Wirth
3.077
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 16.07.2019 um 21:06 Uhr
Das Besondere am Gardasee sind ja die schroffen Berge um den nördlichen Teil. Vor etlichen Jahren steuerten wir mit einem gemieteten Wohnmobil über Bozen und Kalterer See auf einer Nebenstrecke hoch hinauf in die Brenta, durch etliche verlassene und zerfallende Dörfer. Vom Scheitelpunkt abwärts gings über Molveno und Molvenosee auf einer schmalen Strasse entlang einer Schlucht - ich hatte Schweissausbrüche vor einem eventuell entgegenkommenden Fahrzeug - nach Arco und Riva.Es waren die hessischen Herbstferien im Oktober und es war inzwischen dämmrig und sehr dunstig geworden, als wir den Campingplatz in Riva, direkt am Gardasee, erreichten. Bereits bei Dunkelheit folgte ein Spaziergang nach Torbole (mehr Ostseite des Gardasee), während dem plötzlich mehr und mehr Lichter auftauchten (Häuser und Hütten zwischen den Felsenauf der Westseite) und die Felswände schließlich in voller Pracht vom Mond angestrahlt wurden. Nach Limone kamen wir dann leider nicht, da wir aus Zeitgründen die Ostseite für die Weiterfahrt bevorzugten. Dachte ja immer, da nochmal vorbeizukommen - leider bislang nicht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmtraut Gottschald

von:  Irmtraut Gottschald

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Irmtraut Gottschald
7.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dean, geb. 04/2019
Dean ist ein munterer Jungkater
Der schöne Dean, geb. 04/2019, ist ein munterer Jungkater, der noch...
Wir sehen schwarz - hoffentlich nicht bei der Vermittlung
Mitgliederversammlung von Katzenreich e.V. am 29.8.2020
Bei der diesjährigen wieder gut besuchten Mitgliederversammlung des...

Weitere Beiträge aus der Region

Gemeinsam gegen das Vergessen- heute vor 85 Jahren
Am 15.09.1935 wurden die sogenannten Nürnberger Gesetze beschlossen....
Maja
Katzensenioren in Not!
Durch den Tod des Frauchens sind Maja, die schöne bunte Katzendame...
Zeta und Gamma
Zeta und Gamma Die beiden dreijährigen Schwestern aus Spanien...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.