Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Am und auf dem Titicacsee und weiter nach La Paz 2.Teil

Heuchelheim | Der Titicacasee liegt auf dem Altiplano, der westliche Teil gehört zu Peru, der östliche zu Bolivien. Mit einer Höhe von 3810 Metern über dem Meeresniveau ist er einer der höchsten schiffbaren Seen der Welt, die Fläche des Titicacasees umfasst über 8000 Quadratkilometer - er ist somit 13 mal größer als der Bodensee. Der See ist eine der größten Attraktionen Südamerikas. Neben der berühmten Sonnen- und Mondinsel mit ihren uralten Ruinen kann man hier die schwimmenden Inseln des Volks der Uros besichtigen, oder auch wie wir auf einem Schilffboot auf dem See rudern. Anschließend sind wir auf die Sonneninsel.
Die Hauptattraktion für die Touristen ist hier die „Escalera del Inca„, eine von den Inkas erbaute, bis zur heutigen Zeit genutzte riesige, steile Steintreppe.
In der Mythologie der Inka soll der Sonnengott Inti seine Kinder, den ersten Inka Manco Cápac und seine Frau Mama Ocllo, auf einem Felsen der Isla del Sol zur Erde gelassen haben. Somit spielt die Isla del Sol in der Mythologie der Inka eine sehr große Rolle.

Die Kirche von Pomata
Ein kleiner Markt vor der Kirche von Pomata
Er malt wunderbare kleine Aquarelle
Unser Bus fährt nicht mit nach Bolivien. Die Koffer werden auf das Schiff geladen
Hier geht es nach Bolivien zu Fuß
Hier müssen wir nach Bolivien einreisen
Jetzt sind wir in Copacabana in Bolivien am Titicacasee
Mit diesem Katamaran geht es über den See. Zunächst zur Sonneninsel.
Wir fahren jetzt zur Sonneninsel
Traumwetter heute und ganz klare Luft
Wir steigen vom Katamaran direkt auf dieses Schilfschiff um
Wer wollte konnte auf diesem Schiff einmal selbst die Ruder bewegen
Erst mal diesen Poncho und Mützte anziehen
Gar nicht so einfach. Aber mit Hilfe kommen wir nicht vom Kurs ab
Schön hier
Ungewohnter Anblick, dieser Kopf
Im Hafen von Yumani legen wir an. Leider schon wieder zu Ende. Nun geht es auf die Sonneninsel
Die Sonneninsel empfängt uns
Hier geht es hinauf. Eine von den Inkas erbaute Treppe.  Die Figuren hier unten stellen Manco Cápac und seine Frau Mama Ocllo dar.
Typische Terassengärten
Hallo.......
Ein Schamane erwartet uns mit einer Zeremonie
Wir bekommen zunächst Kokablättertee gereicht
Blick auf den Titicacsee
Hier bekommen wir erklärt wie die Schilfboot gebaut werden
Verschiedene Sorten von Bohnen und Kartoffeln die hier wachsen
Weiße Kartoffeln
"Dicke Bohnen "
Die Königskordillieren grüßen mit klarer Sicht


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
11.180
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 21.01.2019 um 23:38 Uhr
Der Titicaca See sicher nicht nur wegen der Höhe über NN ein Höhepunkt der Reise.
Birgit Hofmann-Scharf
10.314
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 22.01.2019 um 10:10 Uhr
Ich wusste bisher nichts von der extremen Höhenlage dieses Sees. Toll!
Otmar Busse
787
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 22.01.2019 um 14:52 Uhr
Sehr schöne Bilderserie eines bestimmt sehr spannenden Landes. In dieser Höhe bekommt man als "gewöhnlicher Mitteleuropäer" bestimmt schon gewisse Luftbeschwerden.
Habe mal gelesen ... ab 3000m über NN ist 40 % weniger Sauerstoff in der Atemluft.
Irmtraut Gottschald
7.238
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 22.01.2019 um 14:59 Uhr
Das stimmt Otmar. Einige in der Gruppe hatten Probleme mit der Luft und mit den Venen. Ich habe zum Glück nichts davon bemerkt und konnte jeden Moment genießen.
Friedel Steinmueller
3.525
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 13.02.2019 um 18:56 Uhr
Bei 3000 Metern ist das durchaus schon kritisch. War mal auf der Zugspitze und da bekam ich ganz schwache Beine und konnte mich nicht sehr belasten.
Schöne interessante Bilderserie. Aber ein langer Flug auch bis dorthin.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmtraut Gottschald

von:  Irmtraut Gottschald

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Irmtraut Gottschald
7.238
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
geboren Mai 2018
Tina und Tommy sind sehr menschenbezogen und verschmust
Tina und Tommy, sind zwei einjährige Jungkatzen, die das Herz von...
Der Flockenstieliger Hexenröhrling, ein guter Speisepilz
Die Pilzsaison ist eröffnet - für Speisepilze und Baumpilze
Es ist warm und feucht im Wald und laut Infos gibt es Pilze. Also...

Weitere Beiträge aus der Region

Schmerzlich vermisst!
Seit dem 1. Juli wird Kater Emil in Grünberg OT Stockhausen vermisst....
Ein toller Mensch hat heute Geburtstag!
Liebe Christine, das Team der Tieroase Heuchelheim wünscht Dir alles...
geboren Mai 2018
Tina und Tommy sind sehr menschenbezogen und verschmust
Tina und Tommy, sind zwei einjährige Jungkatzen, die das Herz von...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.