Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

An und auf dem Río Madre de Dios, im südlichen Amazonasbecken 1. Teil

Unsere Lodge
Unsere Lodge
Heuchelheim | Auf unserer Südamerikareise kamen wir auch ins südliche Amazonasbecken.
Der Río Madre de Dios ist ein linker Nebenfluss des Río Beni im Südosten Perus und Norden Boliviens. Der Río Madre de Dios ist insgesamt 1400 km lang.
Nach knapp 460 Kilometern erreicht der Madre de Dios bei der Stadt Puerto Heath die Grenze nach Bolivien. Er fließt weiter nach Nordosten, eine Richtung, die der Strom unter anderen Namen bis zum Amazonas beibehält.
Die einzige bedeutende Stadt am Río Madre de Dios, Puerto Maldonado, Hauptstadt der Region Madre de Dios und Handelszentrum mit kleinem Flughafen.
Auf diesem Flughafen begann unser Aufenthalt im Amazonasgebiet.
Unser erster Ausflug führte uns zu den Salzlecken, Wände an denen die Papageien ihren Salzbedarf für den Tag decken.

Unsere Lodge
Unser Ziel kommt in Sicht
Wir werden vom Flughafen abgeholt
Hier ist unser Ziel
Mit diesem Boot sind wir auf dem Fluß unterwegs
Ein "Muss" die Schwimmweste
Gar nicht so einfach hier auszusteigen
Hier sind wir wunderbar untergebracht
Unser Domizil für die nächsten Tage
Sehr einladend, diese Hängematten
Sehr bequem
Unsere Lodge von innen
Die Fenster haben keine Scheiben, nur Fliegengitter
Eine Ausfahrt auf dem Strom bei Nacht erwartet uns
Ein kleiner Kaiman ist unterwegs
Eine Vogelspinne auf der Jagd
Heute sind wir ganz früh unterwegs zu den Salzlecken der Papageien
Die Sonne geht wunderschön auf
Eine Stabheuschrecke ist auch schon wach
Anflug zunächst auf ein Palmenblatt
Ein ganzer Schwarm Schwarzohrpapageien trifft ein
2
Sie unterhalten sich lautstark und holen sich ihre Portion Salz aus dieser Wand
Baumriesen sind hier nicht selten
Dort oben wachsen Paranüsse
Äußere Schale der Paranuss geöffnet mit den einzelnen Nüssen
Mit der Machete wird die Nuss geteilt
Noch ein erfrischender Drink nach dem ereignisreichen Tag
Es gibt nur eine Steckdose und um 22.00 Uhr geht der Strom aus.
Immer frisches Obst auch schon zum Frühstück
Heute geht es zunächst zur Affeninsel
Einfach immer wieder beeindruckend diese riesigen Bäume
Hoch oben ein Brüllaffe
Er hat es sich bequem gemacht
Es geht wieder zurück


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
11.646
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 19.11.2018 um 13:26 Uhr
War bestimmt eine tolle Reise.
Irmtraut Gottschald
7.933
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 19.11.2018 um 14:48 Uhr
Es war eine unglaubliche Reise. Von Machu Piccu und den Iguazu Wasserfällen habe ich ja hier schon berichtet. Ich habe auch noch einen zweiten Teil vom Amazonasgebiet den ich vielleicht morgen einstellen kann.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmtraut Gottschald

von:  Irmtraut Gottschald

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Irmtraut Gottschald
7.933
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Minou ca. 8 Jahre alt
Notfall Minou, sie hat alles verloren
Minou war eine von über 400 000 verwilderten Streunerkatzen in Hessen...
Dean, geb. 04/2019
Dean ist ein munterer Jungkater
Der schöne Dean, geb. 04/2019, ist ein munterer Jungkater, der noch...

Weitere Beiträge aus der Region

Minou ca. 8 Jahre alt
Notfall Minou, sie hat alles verloren
Minou war eine von über 400 000 verwilderten Streunerkatzen in Hessen...
Igel brauchen unsere Hilfe!
Die anhaltende Trockenheit macht vielen Tieren das Leben schwer!...
Es gibt sie- die Schutzengel für Tiere!
Die weißen Katzen Snow und Flake wurden von ihrem Besitzer in einer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.