Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Adventskalender 2018 Tür 5

Heuchelheim | Die Geschichte vom Weihnachtsbaum versteckt sich hinter dem heutigen Türchen.
Was wäre Weihnachten ohne den geschmückten Tannenbaum? Könnt ihr euch ein Weihnachten ohne ihn vorstellen? Nun, der geschmückten Tannenbaum zu Weihnachten war sogar sehr umstritten. Die katholische Kirche setzte sich lange gegen das heidnische Brauchtum des immer grünen Lichterbaums zur Wehr. Erst 1982 hat Papst Johannes Paul II. den ersten Weihnachtsbaum im Vatikan aufstellen lassen.
Irgendwann kommt man eben nicht mehr gegen Brauchtum an. Die immer grünen Tannen und Fichten galten den Germanen als Symbol für Lebenskraft. Im dunklen kalten Winter holte man sich Zweige dieser Pflanzen in den Wohnraum, um die Hoffnung auf den nächsten Frühling zu nähren. In vielen skandinavischen Ländern werden noch heute zur Wintersonnenwende Kränze aus den Zweigen gebunden und mit Kerzen versehen. Junge Mädchen gehen mit diesen Kränzen auf dem Kopf durch Ortschaften und bringen das Licht, in die Häuser. Mancherorts auch in die Kirchen. In Skandinavien feiert man Jul. Der norwegische König Håkon der Erste
veranlasste als getaufter Herrscher
Mehr über...
das Jul und Weihnachten an einem Tag, dem 25. Dezember gefeiert werden soll. Das war zwischen 935 und 960. In Norwegen dürfte es also den ersten Weihnachtsbaum gegeben haben. Die ältesten Belege auf einen dekorierten Tannenbaum gibt es aus dem Jahr 1597.
Er stand in Bremen. Herzogin Dorothea Sibylle von Schlesien schmückte wohl 1611 den ersten Weihnachtsbaum mit Kerzen im Wohnraum. Der Weihnachtsbaum im Wohnraum war zu dieser Zeit nur etwas für sehr reiche Leute. Erst im 19. Jahrhundert konnten sich auch die einfachen Bürger einen Weihnachtsbaum im Wohnraum leisten. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts gab es die Glaskugeln für den Weihnachtsbaum. 1882 wurde in den USA der erste mit elektrischem Licht beleuchtete Weihnachtsbaum der Welt zum Leuchten gebracht. Im Weißen Haus gab es erst 1891 einen Weihnachtsbaum. Heute gibt es Weihnachtsbäume in unzähligen Varianten. Da haben wir den traditionell im Wald geschlagenen Baum, den Baum vom Weihnachtsbaumstand, fertig geschmückte Weihnachtsbäume aus Kunststoff, den Weihnachtsbaum für das Auto oder die Fensterbank. Es gibt den Baum für jeden Geschmack.
Ich kann mir ein Weihnachten ohne den bunten Weihnachtsbaum nicht vorstellen.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
10.762
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
mit Badestrand
Zuhause Entdecken- Die Ulmtalsperre
Unser Sonntagsausflug war gut geplant. Auf zur Ulmtalsperre. Die...
Gemeinsam gegen das Vergessen- heute vor 85 Jahren
Am 15.09.1935 wurden die sogenannten Nürnberger Gesetze beschlossen....

Veröffentlicht in der Gruppe

Geschichte und Geschichten

Geschichte und Geschichten
Mitglieder: 23
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Es gibt sie- die Schutzengel für Tiere!
Die weißen Katzen Snow und Flake wurden von ihrem Besitzer in einer...
Die schwarz/weiße B Gruppe!
Die Katerchen Blake, Badi und Bixy sind im April dieses Jahres...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Minou ca. 8 Jahre alt
Notfall Minou, sie hat alles verloren
Minou war eine von über 400 000 verwilderten Streunerkatzen in Hessen...
Igel brauchen unsere Hilfe!
Die anhaltende Trockenheit macht vielen Tieren das Leben schwer!...
Es gibt sie- die Schutzengel für Tiere!
Die weißen Katzen Snow und Flake wurden von ihrem Besitzer in einer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.