Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Mit dieser Artenvielfalt hatte man nicht gerechnet

Heuchelheim | Erst im späten Frühling dieses Jahres hat man sich entschlossen, die Fläche hinter dem Möbelhaus Roller der Natur zu überlassen.
,,Mal sehen was da so wächst.,,
Nach kurzer Zeit fanden sich zahlreiche Insekten, Vögel, Feldhase, Kaninchen, Igel und so manche Maus und Wiesel ein. Man hat nicht damit gerechnet, das die Natur so schnell etwas Tolles aus einer ehemals kurzgehaltenen Rasenfläche machen kann. Mit Hilfe des NABU Heuchelheim wurde für viele Insekten eine kleine Oase geschaffen. Jetzt hat die Wilde Ecke hinter dem Roller Herbstpause. Nur noch wenige Pflanzen blühen. Der trockene Sommer war für die Fläche nicht leicht. Neben den kurz gehaltenen Flächenteilen bleiben die beiden Brombeerheckenteile stehen. Die angrenzende Grasfläche wird nur im oberen Teil geschnitten, denn hier dürften einige Schmetterlinge, Nachtfalter, Wildbienen und Käferarten ihr Winterquartier gefunden haben. Der Baumschnitt wird dieses Jahr auch nicht klein gemacht. Er wird geschichtet und dient den Igel, Feldhasen und co als Unterschlupf für die kalte Jahreszeit. Ob die Wilde Ecke eine nachhaltige Wirkung auf die Natur hat, wird sich im nächsten Frühling zeigen. Die vielen Tiere, die diese Fläche besucht oder bewohnt haben geben der wilden Ecke ihre Berechtigung. Roller wird weiterhin dieses Stück Betriebsgelände der Natur zurückgeben und schauen, wer da seine Wohnung findet. Ein paar Fotos aus der Wilden Ecke dürfen nicht fehlen.

1
1
1
1


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausstellungseröffnung „Invasive Arten“ im Gießener Rathaus. Von links: Lars Möller (Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie), Sigrid Brühl (Amt für Umwelt und Natur der Stadt Gießen), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Ausstellung „Invasive Arten“ im Rathaus Gießen eröffnet
Eine Ausstellung des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt...
Igel im Tiefschlaf unter der Mülltonne
Hoppla, das war eine Überraschung!!! Da hat sich doch der Igel unter...
Neues von der wilden Ecke-Vogelbabys werden gut gefüttert
Jetzt sitzen die kleinen Vogelbabys in den Ästen der Bäume. Es sind...
Feldhase besucht die wilde Ecke
Die wilde Ecke und ihre Besucher
Ich war auf Insektensuche und wurde von einem Feldhasen beobachtet....
Nicht zu kurz, so bekommt die Bodenschicht Licht
Der Pflegeschnitt ist vor dem Regen fertig geworden
Pünktlich ein Tag vor dem Regen wurde der Pflegeschnitt in der Wilden...
Großes Programm bei Dampf- und Gattertag
„Tag der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Wettenberg
Der diesjährig erste Dampf- und Gattertag im Holz- und Technikmuseum...
Wiesen oder Acker Gelbstern?
In der Wilden Ecke wachsen die Pflanzen um die Wette
Mein erster Bericht über die Wilde Ecke beim Roller im Jahr 2019 ist...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.074
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 05.10.2018 um 19:38 Uhr
Schönes Projekt
Nicole Freeman
10.151
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 06.10.2018 um 09:50 Uhr
danke. eventuell kommen ja noch mehr firmen auf den geschmack.
so eine wilde ecke bietet auch wärend der mittagspause einen ruhepunkt füe das personal. schmetterlinge beobachten tut manchmal richtig gut.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
10.151
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neues von der Wilden Ecke- Gräser und Pilze wachsen
Die Woche Regenwetter hat der Natur gutgetan. Jetzt wachen Pilze. Ein...
Frauenflachs
Neues von der Wilden Ecke- Reaktion der Natur auf den leichten Regen
Leichter Regen nach der Trockenheit. Die Wilde Ecke reagiert mit...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 49
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Sommerausstellungen in Frankfurter Museen – Das Deutsche Architektur Museum
Ich möchte die aktuellste Ausstellung im DAM besprechen. Bis zum 20....
Inzwischen ist es schon ein gewohnter Blick, solche Störche im Salzbödetal zu sehen! Aber speziell nur auf solchen Wiesen mit sehr vielen Wildpflanzen, wie hier im Bilde, der große Wiesenknopf.
Storchenwiese im Salzbödetal bei Damm
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Neues von der Wilden Ecke- Gräser und Pilze wachsen
Die Woche Regenwetter hat der Natur gutgetan. Jetzt wachen Pilze. Ein...
Der Flockenstieliger Hexenröhrling, ein guter Speisepilz
Die Pilzsaison ist eröffnet - für Speisepilze und Baumpilze
Es ist warm und feucht im Wald und laut Infos gibt es Pilze. Also...
Mama Nutria mit einem der fünf Jungen
Das Nutria, fast zum Anfassen hat sich erfolgreich vermehrt
Am Seerosenteich bei Wetzlar wußte ich daß es ein Nutria gibt. Ich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.