Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Entweder man liebt ihn, oder man "schüttelt" sich- Rhabarber!

von Ilse Tothin Naturam 16.05.2009689 mal gelesen10 Kommentare
drei Jahre alter Rhabarberstrauch
drei Jahre alter Rhabarberstrauch
Heuchelheim | Rhabarber ist eine Kulturpflanze und ein Knöterichgewächs. Sie wird als Gemüse- Zier- oder Arzneipflanze kultiviert.
Sie hat faserige Stiele, die rötlich bis rot gefärbt sind und sehr hoch werden können. Die Blätter sind groß und legen sich wie schützend über die dicken, kantigen Stiele.
Bereits sei 2700 v. Chr. wurde insbesondere die Wurzeln in China als Heilpflanze verwendet. In der Antike verbreitete sich der Rhabarber von Ostasien aus kommend von China über Russland nach Europa aus.
Sehr jung ist die Verwendung als Speise. Als es bezahlbaren Zucker gab, hielt der Rhabarber Einzug in die Küche.
Vor ca. 250 Jahren hat man in England entdeckt, dass man die fleischigen Stengel essen kann.
Rhabarber wird wie Obst verwendet. Als Kompott, Kuchen, Saft und Nektar findet er Verwendung.
Eigentlich jedoch ist er ein Gemüse, da die Stengel gegessen werden.
Anfang des 20. Jahrhunderts begann seine Popularität. Das verdankt er u. a. der Tatsache, dass er schon ab April erntereif ist, im Gegensatz zu anderen Obstsorten.
Er ist sehr kalorienarm, denn er enthält ca. 93 % Wasser. Er ist reich an Vitamin K und enthält relataiv viel Kalzium und Kalium.
Mehr über...
Die Blätter sind für den Menschen ungenießbar, denn sie enthalten viel Oxalsäure.
Oxalsäure greift den Zahnschmelz an. Es bildet sich Kalziumoxalat, den wir als unangenehmen, rauen Belag auf den Zähnen empfinden. In Verbindung mit Milchprodukten bleibt er an den Zähnen haften. Milchprodukte und Rhabarber in Kombination sind allerdings leichter zu verdauen.
Es ist bisher unklar, ob es zu irreversiblen Schädigungen des Zahnschmelzes kommen kann. Die Sensibiliät scheint bei verschiedenen Menschen unterschiedlich zu sein.
Menschen mit Neigung zu Rheuma, Arthritis, Gicht und Nierensteinen ist der Verzehr von Kalziumoxalat nicht zu empfehlen.
In der deutschen Küche Blanchieren oder Kochen wir den Rhabarber, sodass ein Teil der Säure entfernt wird. Außerdem enthält die Schale die meisten Säure. Vor Verwendung der Stengel werden diese geschält.
Die Rhabarbererntezeit ist kurz, der Verzehr hält sich in Grenzen, sodass wir ihn mit Genuss essen, ohne an evtl. Schädigungen zu denken.
Es wird empfohlen, dass man ab Mitte Juni keinen Rhabarber mehr verwenden soll, da mit zunehmender Reife der Oxalsäuregehalt steigt.
Der Rhabarber ist eine mehrjährige Pflanze.
Teilstücke einer zu groß gewordenen Pflanze werden im späten Herbst oder zeitigen Frühjahr abgetrennt und neu gepflanzt.
Rhabarberstrauch kümmert am falschen Standort
Rhabarberstrauch kümmert am falschen Standort
Ab dem 3.Jahr können die Stengel geernet werden, die Blütenstengel werden nur herausgebrochen.
Im Winter verschwindet die Pflanze vollständig, um im zeitigen Frühjahr neu zu treiben.
Der ideale Standort ist Halbschatten.
Die grünen Stengel sind sehr sauer. Roter Stiel mit grünem Stängelfleisch schmecken leicht herb bis sauer. Rotstielig mit rotem Stängelfleisch sind mit feinem Himbeeraroma am mildesten.
Rezept für Rhabarberkuchen auf dem Blech:
400 g Mehl, 200 g Zucker, 200 g Margarine, 3 Eier, 1 Brise Salz, 1 Päckchen Backpulver schnell zu einem Teig verkneten und auf dem gefetteten Backblech ausrollen.
Rhabarber schälen , in Stücke schneiden und auf dem Blech verteilen.
Zucker und Zimt vermischen und großzügig auf dem Rhabarber verteilen.
Für die Streusel 250 g Butter, 250 g Zucker und 250 g Mehl verkneten und die Streusel über den Rhabarber streuen.
Bei 200 Grad backen, bis die Streusel mittelbraun sind, ca. 30 bis 35 Minuten. (Heißluftherd)
Ein leichtes Gericht für warme Tage:
Rhabarber schälen und in Stücke schneiden. In wenig Wasser mit Zucker kurz aufkochen lassen, leicht mit Gries binden. Abkühlen lassen.
Nudel kochen, in einer Pfanne mit Butter leicht anbraten.
Semmelbrösel anschwitzen und über die fertigen Nudel verteilen.
Rhabarberkompott und gebratene Nudel schmecken sehr lecker. Wer Zimtgeschmack mag, kann diesen noch in den Kompott einrühren.

drei Jahre alter Rhabarberstrauch
drei Jahre alter... 
Rhabarberstrauch kümmert am falschen Standort
Rhabarberstrauch kümmert... 
blühender Rhabarberstrauch
blühender... 

Kommentare zum Beitrag

Mathias Engelhart
5.319
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 16.05.2009 um 21:37 Uhr
Ich schüttel, was das Zeug hält ;)
Norbert Fust
2.914
Norbert Fust aus Gießen schrieb am 17.05.2009 um 10:16 Uhr
Mit Hilfe von Rhabarberblätter kann man auch sehr interessante 'Trittsteine' für den Garten oder auch den Rasen herstellen. (Wird in einem Beitrag näher beschrieben werden).
Ilse Toth
33.257
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.05.2009 um 11:13 Uhr
Hallo Herr Fust, auf diesen Beitrag bin ich gespannt. Sehr interessant, das habe ich noch nie gehört.
Ilse Toth
33.257
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.05.2009 um 11:22 Uhr
Hallo Herr Engelhart, was für ein Glück, dass Sie auf Ihren Reisen Obst gefunden haben, dass Ihnen geschmeckt. Stellen Sie vor, der Weg wäre voll wildem Rhabarber gewesen. Da wären Sie aus dem Schütteln nicht mehr raus gekommen!!!!
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 17.05.2009 um 13:52 Uhr
Ein bisschen sauer ist er ja schon.........., aber sagt man nicht: Sauer macht lustig und da hätte der Herr Engelhart, auf seinen Wegen, viele Wanderlieder gesungen, oder ?
Mathias Engelhart
5.319
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 17.05.2009 um 14:56 Uhr
Das haben wir auch so gemacht und zum lustig sein brauche ich nichts Saures ;)
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 17.05.2009 um 15:20 Uhr
Sind Sie bei schmerzenden Füßen immer noch lustig und wie Sie meinten -wurde es ja sogar noch schlimmer............?!
Wolfgang Heuser
6.052
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 17.05.2009 um 22:48 Uhr
Speziell als Rabarberkuchen ein schöner Geschmack, informativer Beitrag über diese Pflanze!
Ilse Toth
33.257
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 17.05.2009 um 23:00 Uhr
Danke Wolfgang!
Auch Erdbeermarmelade mit Rhabarber schmeckt lecker.
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 17.05.2009 um 23:38 Uhr
Erdbeere mit Rhabarber Joghurt oder Rhabarber Kompott ( nur selbstgemacht ) mit Vanillesoße esse ich sehr gerne, wobei in dem gekauften Joghurt, betrifft übrigens auch die Marmelade, mehr Aroma und andere Zusatzstoffe drin sind, als mir lieb ist !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.257
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 68
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Eine Wacholderdrossel am Eisapfel
Für was sind Äpfel gut, wenn welche hängen bleiben!
Da wir im Verhältnis insgesamt bei uns ein gutes Äpfeljahr hatten,...
Bienefresser
Der Bienenfresser ist ein Sommervogel ist auch bei uns zuhause
Lebensraum des Bienenfresser sind Weinberge Obstgärten Nahrung sind...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Tür 7 im Adventkalender 2016
Heute habe ich ein Gedicht für euch. Die drei Spatzen von Christian...
GoSpirit singt auf dem Weihnachtsmarkt in Gießen
Am Sonntag, 11.12.2016 (3. Advent) ab 16:30 Uhr möchte Sie GoSpirit...
Tür 6 im Adventkalender 2016
Heute ist der 6. Dezember ,St. Nikolaus Tag. An diesem Tag sollten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.