Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Lore Kübler: Offenen Brief an die Bürgerinnen und Bürger von Chemnitz

Heuchelheim | Liebe Chemnitzer Bürgerinnen und Bürger,

was am 26. August 2018 in Eurer Stadt passiert ist, war grausam und tragisch. Ein junger Mann musste sein Leben lassen. Ich und mit Sicherheit auch ganz viele Mitbürger hier in Hessen und in anderen Bundesländern sind in Gedanken bei Euch. Wir alle hoffen, dass die Täter einer gerechten Strafe zugeführt werden.
Wir alle wissen, dass in Chemnitz wunderbare Menschen leben. Viele von uns haben die Stadt und auch Sachsen mehrmals bereist. Das, was Ihr erreicht habt, bleibt doch für uns alle unvergessen! Ihr alle im Osten, Eure Eltern und Großeltern, habt mit Eurer friedlichen Revolution Euch Freiheit und Demokratie erobert. Lasst Euch das nicht wieder kaputt machen.
Wir alle wissen doch, dass die Verantwortlichen in den schwarzen Anzügen mit der weißen Rose, die den vermeintlichen Trauermarsch angeordnet haben, auch den Nazi-Mob aus den anderen Bundesländern herbei beordert haben. Aber was war das für ein Totengedenken? Für eine Trauer? Wenn Teilnehmer im Trauerumzug die Hosen herunterlassen, wenn mit Flaschen geworfen wird, Ausländer gejagt und beleidigt werden, „Hitler“ gerufen wird und der Hitlergruß gezeigt wird? Das dies möglich war, zeigt die Gesinnung der Herren in den schwarzen Anzügen, die zur Teilnahme an dem Zug aufriefen!
Mehr über...
Ich kann Ihnen versichern, dass auch viele Bürger in anderen Bundesländern nicht immer mit der Politik und somit auch der Regierung einverstanden oder zufrieden sind. Aber Gott sei Dank leben wir in einer Demokratie und können bei der nächsten Landtags- oder Bundestagswahl wieder eine andere demokratische Partei wählen.
Wir alle, gleich welcher Religion oder welcher Hautfarbe, sind doch Menschen und wollen gemeinsam und in Frieden in einem demokratischen Deutschland leben. Euch allen im Osten haben wir unser geeintes Deutschland zu verdanken. Deshalb, liebe Chemnitzer, bleibt bei Eurer Demokratie!
Ich bin 92 Jahre alt und möchte nicht noch einmal eine Nazi-Diktatur wie die von 1933 bis 1945 erleben!
Lore Kübler

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
37.433
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 21.09.2018 um 11:50 Uhr
Gratulation zu diesem Brief! Dem ist nicht hinzu zu fügen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Volker Kübler

von:  Volker Kübler

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Volker Kübler
36
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wir laden Sie ein zum Gesprächskreis "Psalmen"
Gesprächskreis Glauben In den Psalmen begegnet man dem ganzen...
Für ein weltoffenes Hessen in Solidarität nach innen und außen
Hessen liegt im Herzen Deutschlands und ist wie kein anderes...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Katzenliebe fürs Leben!
Wir haben Leo und Neo fest in die Pfötchen versprochen, sie niemals...
Eine Pflegestelle von Katzenschätzchen!
Auf unserer Pflegetelle in Laubach warten wunderschöne und liebe...
Stimmunsvoller Weihnachtsbasar im Katzenreich war wieder sehr gut besucht
Zum zweiten Mal richtete Katzenreich e.V. einen Weihnachtsbasar aus,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.