Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Der Kampfstier!

Heuchelheim | Ich bin ein großer Gegner des Stierkampfes. Für mich ist das ein blutiges Gemetzel mit einem unschuldigen Tier. Reizbar soll er sein, angriffslustig und unberechnbar. Wenn man diese wilde, unbeherrschte und gröhlende Horde in spanischen Städten sieht, die ihren Mut beweisen wollen, indem sie ein verstörtes und verschrecktes Tier durch enge Gassen treiben, dann muss ich an deren Verstand zweifeln. Ein Bulle, der in Abgeschiedenheit einige Jahre völlig frei und ohne Störungen gelebt hat, der dann in einen Transporter getrieben und unter lautem Gezeter einer gestikulierenden Menge frei gelassen wird, reagiert panisch, aber nicht aggressiv. Er möchte entkommen, sich in Sicherheit bringen, rennt um sein Leben, was dann in der Arena endet. Ein "Kampf"stier- der zum Kampf gezwungen wird. Ich habe die Tiere hautnah erlebt, nicht in Spanien, sondern in der ungarischen Puszta. Imposante, wunderschöne Tiere mit sanften Augen. "Hautnah" standen wir uns gegenüber, der große Bulle voller Neugierde, ich voller Ehrfurcht. Es wäre für ihn ein leichtes gewesen, mich zu überrennen, nur ein dünner Draht trennte uns. Er hat gar nicht daran gedacht anzugreifen. Nach kurzer Zeit verlor er sein Interesse und graste friedlich weiter.
Was ist das für ein zweifelhafter Mut, ein Tier zu reizen, es zum Angriff zu zwingen, um es dann mit einem Degen zu töten? Andalusien wollte den Stierkampf verbieten, Spanien hat es nicht erlaubt. Mein Apell, gehen Sie nicht zu einem Stierkampf! Boykottieren Sie dieses grausame Abschlachten eines unschuldigen Tieres.

 
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Andrea Mey
10.715
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 09.08.2018 um 18:47 Uhr
So schöne und stolze Tiere!
Wann hört das blutige unnötige Gemetzel in Spanien endlich auf?
Ilse Toth
36.292
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 09.08.2018 um 20:43 Uhr
So lange das Königspaar in der Loge sitzt und das abgeschnittene Ohr zugeworfen bekommt bestimmt nicht.
Otmar Busse
642
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 10.08.2018 um 15:08 Uhr
Dem Apell von Frau Toth, keinen Stierkampf zu besuchen, schließe ich mich zu 100 % an. Dieses Gemetzel ist nichts anderes als eine gnadenlose unwürdige "Foltershow" in der die Stiere hingerichtet werden.
Ich habe ein Viedeo gesehen und würde es mir nie ... nie ... nie live ansehen können.
Ilse Toth
36.292
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 10.08.2018 um 15:37 Uhr
Danke Herr Busse!
Nicole Freeman
9.482
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 10.08.2018 um 17:12 Uhr
ich stimme herr busse vollkommen zu!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
36.292
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine kleine Schönheit!
Prad ist ca. 14 Wochen alt. Er ist nicht nur bildhübsch, er ist auch...
Ein Kätzchen fürs Herz!
Seine Geschwister haben ein Zuhause gefunden. Katerchen Damon wartet...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alle Tiere dieser Welt

Alle Tiere dieser Welt
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Eine kleine Schönheit!
Prad ist ca. 14 Wochen alt. Er ist nicht nur bildhübsch, er ist auch...
Ein Kätzchen fürs Herz!
Seine Geschwister haben ein Zuhause gefunden. Katerchen Damon wartet...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Adventskalender 2018 Tür 10
Das Adventskalendertürchen wird geöffnet und die ersten Schneeflocken...
Adventskalender 2018 Tür 9
Heute habe ich eine Weihnachtsgeschichte von einer kleinen...
Eisregen: Bäume überzogen mit einer Eisschicht
08. Dezember 1978: Der Glatteis-Freitag
Heute werfen wir einen Blick in die für ein Menschenleben schon weite...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.