Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Neues von der ,, Wilden Ecke,,

Heuchelheim | Nach dem Gewitter eine kleine Abkühlung. Für die Pflanzen und Tiere der wilden Ecke hat der Regen nicht wirklich was gebracht. Die Erde ist nur oberflächlich etwas feucht. Die Trockenheit der letzten Wochen hat den Boden so austrocknen lassen, das er wohl kaum in der Lage war den Regen aufzunehmen. Nur unter der Brombeerhecke scheint sich etwas Feuchtigkeit zu halten. Der Sturm hat viele Eicheln von den Bäumen geschüttelt. Einige Stachellattichpflanzen haben den Sturm nicht überlebt. Die Königskerze schaut auch eher traurig aus. Das hohe Reitergras hingegen hat keinerlei Probleme gehabt. Einige ältere Brennsesselpflanzen liegen am Boden. Die wenigen Blüten werden von vielen Insekten angeflogen. Auffallend viele kleine Falter sind jetzt neben den Weißlingen in der wilden Ecke zu finden. Damit sich die Pflanzen erholen können, braucht es noch deutlich mehr effektiven langsamen Regen. Mal sehen, wann wir das lebensnotwendige Wasser bekommen. Ohne das wird das Leben in der wilden Ecke wohl weiter ein Kampf bleiben. Welche Tiere sind zu sehen?

 
 
 
 
2
 
 
 
1
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ortslandwirt Markus Sames und Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich
Neue Blühflächen für Insekten und Rebhühner in der Gemarkung Lützellinden
„Eine vorbildliche Maßnahme gegen das Insektensterben“ so lobte...
"Die Kinder werden hier missbraucht"
Es ist der Einsatz von Glyphosat auf der ehemaligen Bahntrasse der...
Mit dieser Artenvielfalt hatte man nicht gerechnet
Erst im späten Frühling dieses Jahres hat man sich entschlossen, die...
Neues von der ,, Wilden Ecke,,
Wieder ist eine Woche vergangen. Jetzt sind die ersten Raupen zu...
Neues von der ,, Wilden Ecke,,
Eine Woche ist vergangen. Zeit für die nächsten...
Rund 90 Bäume mit dem "red dot" ausgezeichnet
Normalerweise werden Sieger von Design-Wettbewerben mit dem „red...
Eingang zum "Sonnenhof"
Nicht "so la la" sondern "SoLaWi"
Die Bürgerinitiative "Schützt die Lahnaue e.V." hatte im Rahmen ihrer...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
9.524
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 13.08.2018 um 09:20 Uhr
danke für die kommentare
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

online
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
9.524
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Adventskalendertür 2018 Tür 17
Nach dem Süßen gibt es jetzt einen leckeren Salat für euch. Den kann...
Adventskalender 2018 Tür 16
Kuschelzeit, ich habe wieder eine kleine Geschichte für euch. Wie...

Veröffentlicht in der Gruppe

BI schütz die Lahnaue e.V.

BI schütz die Lahnaue e.V.
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Nikolaus am 6.12.2018
Naturschutz ist Arbeit und kostet Geld.
Für den Naturschutz Aktive zu bekommen ist schon schwer, gut ist es...
Adventskalender 2018 Tür 10
Das Adventskalendertürchen wird geöffnet und die ersten Schneeflocken...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Ein Bild des Jammers!
Bis zum Schluss hatte das Frauchen gehofft, mit ihren geliebten...
Adventskalendertür 2018 Tür 17
Nach dem Süßen gibt es jetzt einen leckeren Salat für euch. Den kann...
Adventskalender 2018 Tür 16
Kuschelzeit, ich habe wieder eine kleine Geschichte für euch. Wie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.