Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Das Gewitter von Gestern und die komische Wolke

eine rotbraune Wolke am Gewitterhimmel. Hat der Wind hier den trockenen Boden angesogen?
eine rotbraune Wolke am Gewitterhimmel. Hat der Wind hier den trockenen Boden angesogen?

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
27.172
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.08.2018 um 12:52 Uhr
Ist das Regen mit Staub gemischt?
Nicole Freeman
9.387
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 08.08.2018 um 12:58 Uhr
ja so habe ich das auch gedacht. der wind war heftig.
Irmtraut Gottschald
6.776
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 08.08.2018 um 19:50 Uhr
Das sieht ja sehr spektakulär aus. Tolles Foto Nicole.
Nicole Freeman
9.387
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 08.08.2018 um 20:24 Uhr
der wind kam von den abgeernteten getreidefeldern.
Heike Bitzer
606
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 08.08.2018 um 20:34 Uhr
Das sieht fast so aus, als wollte sich der Staub noch zu einer Windhose zusammenrollen.
Jutta Skroch
13.205
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 08.08.2018 um 21:52 Uhr
Tolles Foto, war vorhin auch bei Alle Wetter.
Christian Momberger
11.114
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 09.08.2018 um 00:15 Uhr
In der Tat, ein interessantes Foto. Würde mich auch interessieren, warum die Wolke so aussieht.
Nicole Freeman
9.387
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 09.08.2018 um 07:09 Uhr
ich habe nur das foto aus amöneburg gesehen. das wo der regen direkt am berg festhängt. vieleicht kann friedel uns diese wolke erklären.
H. Peter Herold
27.172
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 09.08.2018 um 11:12 Uhr
Friedel kann das sicher. Schreib ihn an.
Bernd Zeun
10.830
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 09.08.2018 um 21:44 Uhr
Das ist kein Staub, das ist einfach das langwellige rote Licht der untergehenden Sonne, das an den Wassertropfen des Regenvorhangs gebeugt bzw. abgelenkt wird. Im Prinzip eine andere Form des Abendrots. So roten Staub gibts bei den eisenhaltigen Lateritböden in den Tropen. Den hat es zwar auch schon bis hierher geweht, dann ist das aber keine so kleinflächige Angelegenheit.
Christian Momberger
11.114
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 09.08.2018 um 23:22 Uhr
Danke Bernd für die Erläuterungen.
Nicole Freeman
9.387
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 10.08.2018 um 09:05 Uhr
danke. also ein abendrot in einem regenvorhang.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
9.387
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sonnenuntergang in der Lahnaue
Welchen Zweck erfüllen die Wildblumeninseln in der Lahnaue bei Heuchelheim?
Wenn man durch die Lahnaue bei Heuchelheim wandert, fallen einem...

Veröffentlicht in der Gruppe

BI schütz die Lahnaue e.V.

BI schütz die Lahnaue e.V.
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
"Die Kinder werden hier missbraucht"
Es ist der Einsatz von Glyphosat auf der ehemaligen Bahntrasse der...
Unvergeßliche Tage mit dem Postschiff in Norwegen
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Schildpattschönheit Chispa!
Wir haben die junge Katze auf den Namen Chispa getauft. Sie ist...
Ein süßes "Kleeblatt" !
Das rote Katerchen Brad, weißes Brüderchen Pit und Tigermädchen Jolie...
Adventskonzert GoSpirit in der Pankratius Kapelle
Der Zauber der Weihnacht kennt unendlich viele Melodien. Kommen Sie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.