Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Ein netter Besuch, wer kennt den Namen?

Das Sommergoldhähnchen muss wieder in die Natur
Das Sommergoldhähnchen muss wieder in die Natur
Heuchelheim | Noch verschlafen öffne ich die Fenster zum Lüften. Frische kühle Luft strömt in die Wohnküche. Jetzt erst mal Kaffee kochen. Nanu, was raschelt denn beim Couchtisch? Es ist doch noch niemand wach, denke ich mir. Dann wieder ein Rascheln. Diesmal aber an der Decke. Ich schaue nach oben und entdecke einen kleinen Besucher. Mit den kleinen Beinchen hält sich ein sehr kleiner Vogel an meiner Lampe fest. Nach kurzer Rast fliegt er wieder eine Runde und bleibt dann an der Jalousie sitzen. Er hat einen sehr spitzen Schnabel. Vielleicht hat er versucht die Spinnen am Fenster zu fangen und ist dadurch in die Wohnung geflogen. Jetzt findet er den Ausgang nicht. Ich öffne alle Fenster, um ihn raus zu lassen, was er aber nicht will. Also auf zur Vogeljagd. Es dauert nicht lang und der Vogel ist in meiner Hand. Er ist sehr leicht, sehr klein und sehr niedlich. Sein Gefieder ist braun bis beige und sein Kopf hat orangefarbene Streifen. Seine Augen haben weißen Lidschatten. Noch ein Foto und dann musst du aber wieder in die Natur, wo du hingehörst kleiner Freund. Also ab zum Fenster und Hand auf. Der kleine Vogel fliegt erst nach kurzem Umsehen in den nächsten Baum. Bürgerreporter Dr. Tim Mattern konnte mir sagen, wer mich da besucht hat. Das Sommergoldhähnchen ist auf der Durchreise. Laut Dr. Mattern ist er einer der kleinsten Vögel, die wir bei uns beobachten können. Ein Vogel, der sehr gerne in Nadelbäumen wohnt und nur so viel wiegt wie ein Blatt Papier.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Turmfalke beim Sonnenbaden
Heute früh um kurz vor 7 Uhr
Heute morgen beim Rolladen hochziehen, entdeckte ich seit langer Zeit...
Wer kennt diesen Vogel?
Erst habe ich mich geziert.....
aber dann hat sie mich doch noch erwischt. Wer bin ich ?

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
26.154
Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.09.2017 um 12:23 Uhr
Rotdrossel, Fitis ... ich weiß es nicht. Bin gespannt was die Experten sagen.
Dr. Tim Mattern
632
Dr. Tim Mattern aus Wettenberg schrieb am 06.09.2017 um 20:22 Uhr
Hallo, das ist ein Sommergoldhähnchen. Die sind jetzt auf dem Durchzug.
Peter Herold
26.154
Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.09.2017 um 20:25 Uhr
Gut dass wir unsere Experten haben. Danke.
Wo sind die denn im Sommer Zuhause?
Nicole Freeman
8.334
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 06.09.2017 um 20:28 Uhr
danke! genau das passt.

https://www.youtube.com/watch?v=hX9PnG4K9qo
Dr. Tim Mattern
632
Dr. Tim Mattern aus Wettenberg schrieb am 06.09.2017 um 20:46 Uhr
Sommergoldhähnchen leben - wie die Wintergoldhähnchen - sehr unauffällig in Nadelbäumen. Es genügen kleinere NAdelbaumgruppen in Wäldern, Gärten, Parks. Ihre Stimmen sind sehr leise und hochtönend. Es sind unsere kleinsten Vögel, sie wiegen mit rund 4-5 g so viel, wie ein Blatt Papier.
Peter Herold
26.154
Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.09.2017 um 20:48 Uhr
Danke für die Info.
Nicole Freeman
8.334
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 07.09.2017 um 06:17 Uhr
klasse. ich habe den vogel vorher noch nie gesehen.
Peter Herold
26.154
Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.09.2017 um 06:51 Uhr
Da bist du nicht allein.
Nicole Freeman
8.334
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 07.09.2017 um 07:16 Uhr
so der Bericht ist aktuelliesiert. einfach toll wie das hier funktioniert. kurz nachgefragt und es findet sich jemand, der einem antworten liefern kann und auch will.
Wolfgang Heuser
6.635
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 07.09.2017 um 13:41 Uhr
Sehr schön, der Experte hat ihn trotz der schlechten Aufnahme bestimmt, Goldhähnchen hatte ich bei ersten Blick auch gedacht!

Was für eine Aufregung, wenn man so einen kleinen Piepmatz in den Händen hält, den man sonst nicht so sehen kann. Er huscht immer ganz schnell durch die Nadelbäume und ist somit nur über die hohen Töne hörbar! Bei unseren Vogelwanderungen vom Verein hört ihn nicht jeder, gerade wenn man Älter ist, können diese hohen Töne teilweise nicht mehr gehört werden.
Peter Herold
26.154
Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.09.2017 um 15:08 Uhr
Ja ich bin froh, dass die neue Spülmaschine nicht mehr piepst sondern automatisch abschaltet; -)
Nicole Freeman
8.334
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 08.09.2017 um 06:13 Uhr
die aufnahme zu machen mit nur einer hand und den vogel in der anderen war nicht leicht. ich wollte ihn ja nicht so lange aufregen.
ich hatte angst das er mir vor angst stirb. es war sehr aufregend aber auch schön.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
8.334
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Spruchbild 18.10.2017
Spruchbild 17.10.2017

Weitere Beiträge aus der Region

Timo, geb. Anfang April 2017
Tizian und Timo, zwei bildschöne Katerchen
Tizian und Timo tauchten mit ihrer Mutter als kleine Kätzchen an...
Zwei Norweger aus Spanien suchen Zuhause in Hessen!
Mel und Macu, geboren im Juni 2017, sind Norwegische...
Katzenmama Marianne!
Martina wurde früh Mama von vier allerliebsten Kitten. Katzenkinder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.