Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Sommer Erinnerung- Gedankenbild

Morgensonne über der Lahnaue
Morgensonne über der Lahnaue
Heuchelheim | In der Frühe, wenn alles noch schläft, ist der Sommermorgen am schönsten. Die ersten Vögel zwitschern und der Himmel bekommt dieses Leuchten und Schimmern. Die Kaninchen und Hasen kommen zum Frühstück. Der Morgentau benetzt das Gras, den Mais und das reifende Getreide. Ein leichter Wind lässt die Ähren wiegen. Das Zwitschern der Vögel ist alles was man jetzt hören kann. Sie schaukeln auf den im Winde wiegenden Getreide. Hier und da ein Korn zum Frühstück. Hier und da eine Mücke ins Schnäbelchen der Jungen. Niemand stört die friedliche Morgenstimmung. Auf der Wiese leuchtet das Blau des Wiesenstorchenschnabel. Die Luft ist noch sauber und frisch. Es Summt um mich herum. Eilig sammeln Bienen und Hummeln den Nektar. Ein paar Schmetterlinge sind auch schon unterwegs in der Sommerluft. Etwas weiter duftet das frisch gemähte Gras. Ein Duft, den man so schnell nicht vergisst. Erntezeit, geht mir durch den Kopf. Wie oft haben wir als Kinder im Heu gespielt. Grillen gefangen und manche Eidechse bestaunt. Wie oft haben wir versucht wie die Großen das Heu zu rechen. Ich erinnere mich, an den kleinen bunt bemalten
Mehr über...
Kinderrechen um den wir uns immer wieder stritten. Ich erinnere mich an das Piksten der Halme beim Aufschichten des Heuwagens. An den Geruch des frischen Heus, des Staubes, der bei der Ernte in der Sommerluft lag. In mein Gesicht wandert ein Lächeln. Schön wars als das Heu in der Scheune verschwunden und alle beisammen gesessen sind. Gemeinsam den arbeitsreichen Erntetag verabschieden war etwas Schönes. Man konnte sehen, was man geschafft hat. Man konnte fühlen, das man etwas geschafft hat. Man konnte den Sommer riechen. Noch einmal sauge ich den Duft des gemähten Gases ein. Meine Hände streichen über die Halme des hohen Gases am Wegesrand. Ich gehe weiter meinen Weg. Grillen Zirpen um die Wette und leise ist jetzt auch der Bach zu hören. Das kühle Wasser plätschert um die dicken Steine. Ich kann nicht anders. Meine Hände wollen in das kühle Wasser. Herrlich, dieses Gefühl. Ich sehe ein klares Wasser, indem wieder Fische leben. Sie sind zurück, genau wie die Libellen, die auf der Oberfläche tanzen. Ich schau ein wenig zu, erfreue mich an den Farben des Sommers. Der Wind wird wärmer und streichelt mein Gesicht. Ich schließe die Augen, lege den Kopf in den Nacken und fange die Sonnenstrahlen mit meiner Haut. Ein Zriii Zriiii lässt mich dann aufsehen. Zrii zrii der ruf der Mauersegler. Sie jagen geschickt, dicht über der Wasseroberfläche fliegend, aufsteigen in die Uferzone, über die Wiese zum Kornfeld. Kurze Wende und wieder zurück. Sie sind echte Flugkünstler. Kein Insekt hat gegen diese flinken Jagdflieger eine Chance. In den Sträuchern, Büschen und Bäumen, auf den Wegen und Weiden kann man noch viele Insektenjäger beobachten. Doch keiner fliegt mit solch einer Leichtigkeit wie die Mauersegler. Im Schatten der Obstbäume weiden Ponys. Ein friedliches ruhiges Bild vom Sommer in der Lahnaue. Wird es so bleiben oder wird diese Erinnerung zu einem nicht mehr wiederkommenden Moment. Eine Erinnerung, wie der bunte Kinderrechen, die gemeinsame Heuernte, das gemeinsame Abendessen nach der Ernte.

Morgensonne über der Lahnaue
Feldhase beim Frühstück vor meiner Haustür
Blaues Blütenmeer Wiesenstorchenschnabel
Hier summt und brummt es
klares kühles Bachwasser
Sie sind wieder da
1
Rotkehlchen auf Beobachtungsposten
Sturmschäden sind noch nicht beseitigt
2
dienen aber schon den Tieren. Man konnte sehr nah ran ohne das sich die Wespen hätten stören lassen.
Friedliche Stimmung
Seerosenblüte
Königskerze

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Schatten werden länger. Spätsommer an der Strandpromenade in Pogradec, Albanien
Dünsberg im Sonnenuntergang
Die Lahn im Sommer 2018
Die Lahn im August 2018

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
27.417
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.07.2017 um 18:39 Uhr
Einiges von dem was du schreibst habe ich auch in meinen Erinnerungen. Feldwege in deren Staub nan fast versankt. Die ersten Versuche mit dem Fahrrad meiner Tante zu fahren. Mit der kleinen Kuhherde meiner Tante morgens auf die Weide zu ziehen. Fort aufpassen dass sie nicht über den Zaun in Klee- und Rübenfelder ausbüxten. Das hätte ihr Tod sein können. Abends zurück in den Stall zum Melken.

Endlose Sommer der Kindheit. Sie werden immer in der Erinnerung bleiben.
Ilse Toth
36.433
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 04.07.2017 um 20:13 Uhr
Romantisch!
Otmar Busse
670
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 11.07.2017 um 15:35 Uhr
Eine sehr schöne Bilderserie und ein eingehender Text der mich bei dem Satz ... " Ein friedliches ruhiges Bild vom Sommer in der Lahnaue. Wird es so bleiben oder wird diese Erinnerung zu einem nicht mehr wiederkommenden Moment " leider sehr nachdenklich werden lässt.
Nicole Freeman
9.620
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 12.07.2017 um 06:50 Uhr
ja, das habe ich gewollt. man soll sehen wie schön es ist. man soll fühlen wie schön es ist. man soll wissen das dies alles gefährdet ist. man soll nachdenken ob man sie doch lieber schützen will.
unsere geliebte lahnaue mit all ihren tieren und pflanzen, gerüchen und lauten.
Andrea Mey
10.736
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 19.08.2017 um 23:59 Uhr
Heute in der Printausgabe.
Die Lahnaue muß geschützt werden!
Nicole Freeman
9.620
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 20.08.2017 um 11:43 Uhr
schön das es gedruckt wurde. danke für die info andrea. leider habe ich bis heute keine zeitung :-(
Nicole Freeman
9.620
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 25.08.2017 um 10:44 Uhr
:-))) Ich habe die Zeitung nachgeliefert bekommen. Danke!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
9.620
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Total normale Gewalt, ist das denn wirklich noch normal?
Jeden Tag aufs neue muss man Gewalt im Alltag erleben. Ist Gewalt...
Der Bieberbach
Durch Menschenhand geformt und von der Natur veredelt. Die Lahnaue zwischen Heuchelheim, Dutenhofen, Atzbach und Dorlar
Die Lahnaue, wie wir sie heute kennen gibt es noch nicht lange. Sie...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 65
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Sonnenaufgang in der Wieseckaue
Am gestrigen Morgen machte ich mich bei frostigen Temperaturen auf...
Frostiger Morgen II
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Besonders großer Mond
Zunächst war er etwas versteckt hinter einem Wolkenband, aber dann...
So soll es sein
Hilfe und Tipps vom Profi: Unsauberkeit bei Katzen
Katzen zählen in den letzten Jahren nicht nur zu den beliebtesten...
Noch sind keine Blätter an den Bäumen und die Nester sind gut zu sehen
Viel Betrieb am Schwanenteich
Die Reiher in der Kastanienallee am Schwanenteich sind schwer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.