Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Der scharfe Mauerpfeffer

Heuchelheim | Gelb leuchten die sternförmigen Blüten des scharfen Mauerpfeffers zurzeit. Bei meinem letzten Spaziergang durch die Aue zog mich dieses Leuchten zur kleinen Brücke. Wunderschön, das ist mein erster Gedanke. Der deutsche Name der Pflanze bezieht sich auf den Geschmack der Blätter und wo sie wächst. Der englische Name Goldmoss stonecrop sagt alles zum Aussehen der Pflanze. Ein goldenes Moos, das Steinschlag verursachen kann. Der niedrig wachsende scharfe Mauerpfeffer gehört zu den steinbrechartigen Dickblattgewächsen. Der scharfe Mauerpfeffer mag es sonnig und trocken. Ich habe einfach nicht mit ihm in der Lahnaue gerechnet muss ich zugeben. Auf der kleinen Brücke, zwischen dem Beton wächst die krautige Heilpflanze der Sonne entgegen. Normalerweise findet man ihn auf Mauern, in Kieshalden oder Bahndämmen. Da wo es wenig Wasser und viel warme Sonne gibt. Der scharfe Mauerpfeffer eignet sich sehr gut für den Steingarten oder die Dachbepflanzung. Im Steingarten bitte nicht gießen. Die dicken Blätter sind ein Wasserspeicher.
Wenn es tagsüber warm ist, wandelt er die in diesen Blättern vorhandene organische
Mehr über...
Säuren wieder in Kohlendioxid und Wasser um. Praktisch, wenn man auf so trockenen Böden zuhause ist. Zu viel Wasser schädigt die Pflanze. Die Feuchtigkeit des Morgentau reicht ihr völlig. Die in den Blättern vorhandenen organischen Säuren machen die Pflanze zur Heilpflanze. Der scharfe Mauerpfeffer ist leicht giftig. Wer zu viel Kraut nascht bekommt Durchfall und Erbrechen. Auch wenn die Inhaltstoffe der Pflanze auch heute noch bei Bluthochdruck und Herz-Kreislaufschwäche eingesetzt werden, sollte man so was nicht selber behandeln. Solche Erkrankungen sind von einem Mediziner zu betreuen! Das Kraut des scharfen Mauerpfeffers kann aber noch mehr. Es kann gegen Warzen und Hühneraugen helfen. Das frische Kraut im Mörser zerdrücken und auf die betroffene Stelle geben. Der Verband sollte mehrfach am Tag erneuert werden. Die Wirkung der Heilpflanze wird bereits 70 nach Christus in Schriften beschrieben. Manche behaupten auch das die Pflanze bei Kühen den Milchfluss anregen können. Ich habe noch keine Kuh gesehen, die diese Pflanze fressen mag.
Die wunderschönen kleinen Blüten der Pflanze sind wirklich nur zum Ansehen. Fliegen und Ameisen bestäuben die Pflanze. Die reifen Samen werden bei Regen heraus gespült und verteilen sich so. Manchmal nehmen die Samen aber auch das Ameisentaxi, um weiter getragen zu werden. Auch abgebrochene Stiele sind in der Lage Wurzeln zu bilden. Diese vielen verschiedenen Arten der Ausbreitung ist es zu verdanken, dass die Pflanze überall in Europa zu finden ist.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Alte Heilpflanze in der Lahnaue- Die Weide beginnt zu blühen
In der Lahnaue zeigen die ersten Frühblüher ihre Blüten. Die Weide...
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Das Veilchen
Die kleinen blauen Blumen duften und locken viele Insekten an. Im...

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
7.774
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 27.06.2017 um 17:21 Uhr
Danke für die Aufklärung. Viele Pflanzen kenne ich nicht mit Namen, die so in der Natur wachsen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
10.482
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bedingungsloses Grundeinkommen in der Zeit der Corona Pandemie gefordert
Gerade gefunden und für wichtig empfunden! Reformvorschläge in der...
Nymphe des grünen Heupferdes
Neues aus der Wilden Ecke
Die ersten Insektenbabys sind unterwegs. Die Jungtiere des grünen...

Weitere Beiträge aus der Region

Bedingungsloses Grundeinkommen in der Zeit der Corona Pandemie gefordert
Gerade gefunden und für wichtig empfunden! Reformvorschläge in der...
Nymphe des grünen Heupferdes
Neues aus der Wilden Ecke
Die ersten Insektenbabys sind unterwegs. Die Jungtiere des grünen...
Taubenschwänzchen
Besonders beeindruckend sind die sogenannten "Taubenschwänzchen"...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.