Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

"Vulkantrip abwärts" Wanderung des Dünsbergvereins

Heuchelheim | Eine sehr schöne Wanderung mit dem Dünsbergverein unternahmen wir am 11.September 2016. Bei blauem Himmel und teilweise tropischen Temperaturen ging es am Sonntag von der Waldsiedlung Breungeshain zum Vulkanfelsen Bilstein aufwärts. Ein wirklich imposanter Ort von dem man weit ins Land sehen kann. Weiter ging es zum Ort Weidmühle mit anschließendem kurzen Anstieg. Eine Rast mit mitgebrachtem Essen und Trinken stärkte uns wieder. Dann ging es weiter in das Tal "In der Moischbach ". Weiter dann zur Schutzhütte Bürgerwald, wo es nochmal eine kurze Trinkpause gab. Vorbei am Haus Vogelsberg zum Denkmal der gefallenen Förster/Jäger der beiden Weltkriege. Unser Ziel, den Niddastausee erreichten wir dann in ca. 6 km. Dort stand unser Bus der uns dann nach Bermutshain zur wohlverdienten Schlussrast brachte. Es war eine sehr schöne Wanderung durch den herrlichen Vogelsberg. Gut ausgearbeitet von den beiden Wanderführern Klaus Anstett und Jörg Schmidt.

Die Wanderschuhe sind angezogen, es kann losgehen.
Unser erstes Ziel kommt in Sicht. Der Bilstein
Der Bilstein
Der Blick ins Land
Leider etwas verschleierter Blick
Schöner Vogelsberg
1
Die fanden uns auch sehr interessant
Bergauf, bergab durch Wald und Wiesen, alles war dsbei.
Drei weiße Birken.......
Sind wir richtig ? Wo geht es entlang ?
Eddy hat den Überblick
Ein schön gewachsener Baum
Jeder sucht Schatten bei der Mittagspause
Mittagspause
Weitblick
1
Nochmal kurze Trinkpause an der Schutzhütte Bürgerwald
Schutzhütte Bürgerwald
Herrliche Landschaft
Das Denkmal für die gefallen Jäger/Förster
Abwärts ist immer gut
Der See kommt in Sicht
Jetzt geht es zur Staumauer
Der Niddastausee von der Staumauer gesehen
2
Heute ist herrliches Badewetter
2
In diesem Lokal werden wir sehr gut bedient
Wir warten auf unser bestelltes Essen
Getränke kommen gleich
Auf der Heimfahrt hebt sich die Silhouett von Lich im untergehenden Sonnenlicht ab
2
Der Turm der ehemaligen Gießener Brauerei ist auch gut zu erkennen
1

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.491
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 19.09.2016 um 12:35 Uhr
Schöne Wanderung. Einiges kenne ich gut.
Birgit Hofmann-Scharf
10.261
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 19.09.2016 um 18:42 Uhr
Das war ja eine rege Beteiligung.
Ja, der VB ist schön.
Jutta Skroch
13.214
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 19.09.2016 um 22:30 Uhr
Die Niddatalsperre steht nun in meiner "Damussichmalhin" Liste.
Nicole Freeman
9.399
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 20.09.2016 um 07:09 Uhr
tolle wanderung. ihr scheint richtig spass gehabt zu haben
Andrea Mey
10.704
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 21.09.2016 um 22:37 Uhr
Das war bestimmt eine sehr schöne Wanderung!
@ Jutta, "dakommichmit" ;-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmtraut Gottschald

von:  Irmtraut Gottschald

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Irmtraut Gottschald
6.811
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein neues Abenteuer erwartet uns
An und auf dem Río Madre de Dios, im südlichen Amazonasbecken 2. Teil
Der nächste Ausflug ging zum Lago Sandoval. Wir sind wieder mit dem...
Unsere Lodge
An und auf dem Río Madre de Dios, im südlichen Amazonasbecken 1. Teil
Auf unserer Südamerikareise kamen wir auch ins südliche...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein neues Abenteuer erwartet uns
An und auf dem Río Madre de Dios, im südlichen Amazonasbecken 2. Teil
Der nächste Ausflug ging zum Lago Sandoval. Wir sind wieder mit dem...
Der Elektro-Mobilität gehört die Zukunft - nach einer Übergangszeit
» e-Mobilität. Endlich !? « ein Vortrag im HENEF
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, den 28. November 2018 um...
Das Christkind der GIEßENER ZEITUNG kommt wieder!
Habt Ihr schon euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.