Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Am Abend des 24.07.1943 Startete die Operation Gomorrha

Heuchelheim | Operation Gomorrha, was war das? Es war der Feuersturm in Hamburg, der Versuch die Moral der Bürger zu schwächen, Mord an Kinder, Frauen, alten Menschen. Eine Aktion, der man sich heute schämt, aber damals als notwendig ersehen wurde. In Hamburg gab es kriegswichtige Industrie, jedoch wurde die Innenstadt bombardiert. Pay-back für London, so wurde es den Piloten gesagt. Kurz nach Mitternacht wirft die Royal Air Force aus 700 Fliegern Ihre totbringende Ladung an Spreng-Brand und Phosphorbomben ab. Die Stadt brannte, Tiere brannten, Menschen brannten und viele erstickten in ihren Luftschutzkeller, weil das Feuer sich den Sauerstoff zog. Die B17 Bomber werfen in nur 10 Minuten eine Bombenlast von 186 Tonnen ab. Das Ganze wird auf Film festgehalten. Einige Piloten sind von den Auswirkungen geschockt. Sie erahnen, was am Boden ausgelöst wurde. Frauen bekommen ihre Kinder auf den Straßen. Die Geburt ausgelöst durch den Schock. Dies sollte nur der Anfang sein. Am Mittag des 26. Juli fliegt die USAAF die zweite Welle des Schreckens. Am 27. und 28. Juli flogen wieder britische Bomber. Diesmal 739 mit gleicher Fracht
Mehr über...
Krieg (101)Hamburg (81)Feuer (47)
nach Hamburg. Die Stadt brannte mit einer Hitze von ca. 1000 Grad Celsius. Die Luft, die durch das Feuer angesaugt wurde, erreichte eine Geschwindigkeit von ca 270 km/h. Ein Feuersturm, der fast alles Leben auslöschte. Viele Leichen auf den Straßen waren regelrecht eingeschweißt. Geschätzte Opferzahl 30.000 Menschen.
Hamburg wurde bis zum 3. August weiter bombardiert.
Wer noch konnte, floh aus der Stadt. Wie ein Phönix aus der Asche bauten die Hamburger ihre Stadt wieder auf. Sie sind stolz auf ihre Stadt. Sie gedenken der Toden dieser Zeit mit dem Projekt Erinnerung.
Die Phosphorbomben wurden nach dem 2. Weltkrieg geächtet. Man hat erkannt wie unberechenbar, wie grausam diese Art zu töten ist. Man hat erkannt das diese Bombe keinen Unterschied zwischen Soldat und Zivilist macht. Die beigefügten Links sollten nicht von Kindern angesehen werden. Jugendliche sollten jemanden zum darüber Reden haben, wenn sie die Berichte anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=J_VUJcBrb9U

https://www.youtube.com/watch?v=vqnPQKDo7aY&hspart=ddc&hsimp=yhs-ddc_bd


https://www.youtube.com/watch?v=9jTxfeFEKNs

https://www.youtube.com/watch?v=KkXcOOzMsO8

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Notre-Dame de Paris
Der Stolz der Franzosen, die Kathedrale Notre Dame in Paris wurde Opfer der Flammen
Der französische Präsident Emmanuel sagte am Montag Abend im...
Prachtvolle Bauernhäuser im Alten Land
Das Alte Land erstreckt sich von Hamburg elbabwärts auf der...
Angenehm kühl - in Hamburgs altem Elbtunnel
VENEZUELA. Die Revolution am Scheideweg?
Wir laden alle Interessierte herzlich ein über die aktuelle Situation...
Queen Mary 2 vor Blankenes
"Queen Elizabeth", "Queen Mary 2" und "Queen Mary 3"
Alle drei bekam ich während meiner "Nordlicht"-Zeit vor die Linse,...

Kommentare zum Beitrag

144
Brigitte Müller aus Gießen schrieb am 24.07.2016 um 08:47 Uhr
Schwere Kost... :-(
H. Peter Herold
28.077
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.07.2016 um 09:18 Uhr
24. Juli bis 3. August 1943 erfolgten die Angriffe auf Hamburg. 1944 dann Gießen und Ulm
Angelika Petri
1.831
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 24.07.2016 um 10:32 Uhr
das ist ganz schwere Kost, quasi unverdaubar auf Lebenszeit, ich finde es gut, dass du darauf aufmerksam machst, dass Kinder und Jugendliche dies in den Videos NUR unter Aufsicht sehen sollten um keinen Schock für ihre Seelen zu kriegen.
der Krieg, hautnah und immer present in den Köpfen, ja das sollte er bleiben, sowohl in Deutschland als auch überall auf der Welt!
die unzähligen Opfer sollen davon erzählen.
Florian Schmidt
4.697
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 24.07.2016 um 11:31 Uhr
Warum sollte man Kindern das nicht zeigen? Wenn 10 Jährige von ihren dämlichen Muttertieren heute schon mit Call of Duty" versorgt werden, könnte man sie gut über diese Bilder sensibilisieren dass Krieg doch auch irgendwo doof ist.
Vielleicht erkennen sie dann auch den Dünnschiss den ihre Väter labern wenn sie sich auf das AFD Parteitreffen oder den Montagsspaziergang vorbereiten.
Nicole Freeman
10.157
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 24.07.2016 um 11:38 Uhr
wenn sie einem grundschulkind das antun wollen, bitte. kinder sollten das nicht unbeaufsichtigt sehen. eltern die sich nicht an die freigaben halten tun ihren kindern nichts gutes. es sind nicht immer muttertiere die ihre kinder mit dünnschiss versorgen. man sollte jugendlichen das zeigen, aber eben im endsprechenden alter!
die jugend muss erfahren was gewesen ist um eben wie sie schreiben den afd nicht hilflos ausgeliefert zu sein. wer die vergangenheit kennt, erkennt die gefahr und kann gegen sie angehen!
H. Peter Herold
28.077
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.07.2016 um 11:41 Uhr
Nichts dagegen Herr Schmidt. Ab welchem Alter haben Sie gedacht?
Dazu noch eine Bemerkung.
Ich im Krieg geboren habe es hautnah am 17.12.1944 erlebt. Es hat mir nicht geschadet. Ich fand nur den so genannten Geschichtsunterricht verlogen. Sogar meine Frau Jahrgang 1952 erhielt bis zum Abitur nicht die Information über 3. Reich mit allen Einzelheiten.
H. Peter Herold
28.077
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.07.2016 um 11:42 Uhr
Nicht nur einfach zeigen. Darüber reden, erklären.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
10.157
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neues von der Wilden Ecke- Gräser und Pilze wachsen
Die Woche Regenwetter hat der Natur gutgetan. Jetzt wachen Pilze. Ein...
Frauenflachs
Neues von der Wilden Ecke- Reaktion der Natur auf den leichten Regen
Leichter Regen nach der Trockenheit. Die Wilde Ecke reagiert mit...

Veröffentlicht in der Gruppe

Geschichte und Geschichten

Geschichte und Geschichten
Mitglieder: 23
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Geschwisterliebe!
Nubol und Estel, zwei Katerchen , geboren im Juli 2019, haben auf der...
Die kleinen Freunde!
Der rot/weiße Kater Naru und Tabbykater Tono sind ein "Herz und eine...

Weitere Beiträge aus der Region

Geschwisterliebe!
Nubol und Estel, zwei Katerchen , geboren im Juli 2019, haben auf der...
Die kleinen Freunde!
Der rot/weiße Kater Naru und Tabbykater Tono sind ein "Herz und eine...
Schmerzlich vermisst!
Seit dem 1. Juli wird Kater Emil in Grünberg OT Stockhausen vermisst....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.