Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Das Jagdrevier Lahnaue

Heuchelheim | Auch wenn das Flugwetter die letzten Tage nicht optimal war, muss der Turmfalke irgendwann doch mal in sein Jagdrevier. Die Lahnaue bietet dem Tier offene Flächen mit niedriger Vegetation, dazu alte Obstbaumbestände um sich auch einmal Ausruhen zu können. Auch die Ränder der kleinen Hecken mit Baumbestand nimmt er gerne als Jagdrevier an. Er Jagd jedoch im Flug. Einer der wenigen Greifvögel, die den Rüttelflug in Perfektion beherrschen. Dabei steht der Vogel förmlich in der Luft und beobachtet den Boden. Mit seinen sehr guten Augen kann er auch aus großer Höhe kleinste Bewegungen am Boden entdecken. Hat er etwas entdeckt, hat das Opfer kaum eine Chance. Er geht im Sturzflug nach unten und tötet seine Beute schnell. Der Turmfalke mag alle Arten von Mäusen, Eidechsen aber auch kleinere Vögel, die er im Flug fängt. In frisch gepflügten Feldern sammelt er auch schon mal Regenwürmer und Käfer. Durch die Spezialisierung entsteht eine Abhängigkeit vom Beutevorkommen. Bei geringem Mäusevorkommen durch z.B. intensive Landwirtschaft hat es der Turmfalke schwer. Um Energie zu sparen Jagd er gelegentlich auch mal
Mehr über...
von einem Baum oder Feldscheunendach aus. Meistens sieht man ihn aber in der Luft. Der Turmfalke zählt als ursprünglicher Felsbewohner zu den wenigen Gewinnern der Urbanisierung. Türme, hohe Häuser und Scheunen haben ihm einen zusätzlichen Lebensraum eröffnet. Dort brühtet er zwischen Mitte April und Mitte Mai. Neben den natürlichen Feinden wie Krähen, die ihnen sogar ihre Beute streitig machen und größeren Greifvögeln gibt es noch den Menschen.
Der Turmfalke mag unsere Häuser und Türme, unsere Kirchen und Burgruinen.
Auch Turmfalken fallen immer noch der illegalen Greifvogelverfolgung zum Opfer. Mehr dazu in diesem Link http://www.natur-beobachtungen.de/beobachtungen/gr...
Es gibt aber auch Menschen, die den Tieren mit Nistkästen helfen. Manch ein Landwirt hat schon bemerkt, dass die Wühlmaus zurückgeht, wenn er den Vögeln hohe Aussichtspunkte baut. Die Siedlungsdichte hängt vom Angebot geeigneter Nistplätze und von der Nahrungssituation ab. Das Jagdrevier des Turmfalken umfasst rund 200 Hektar. Mir macht es einfach Spaß den Vogel bei der Jagd zu beobachten. Er ist ein König der Lüfte. Übrigens, der Turmfalke ist Vogel des Jahres 2007.

 
 
Kaum zu erkennen im gepflügten Acker
Kaum zu erkennen im... 
er beobachtet
er beobachtet 
Krähen haben im die Schwanzfedern gekürzt
Krähen haben im die... 
was entdeckt?
was entdeckt? 
erfolgreiche Jagd
erfolgreiche Jagd 
Gut getrant und doch gefunden :-)
Gut getrant und doch... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Alte Heilpflanze in der Lahnaue- Die Weide beginnt zu blühen
In der Lahnaue zeigen die ersten Frühblüher ihre Blüten. Die Weide...
Von der Natur umarmt
Auf meinen Schultern lasten Sorgen. Was kommt morgen, wie soll es...
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Das Veilchen
Die kleinen blauen Blumen duften und locken viele Insekten an. Im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

online
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
10.602
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neues von der wilden Ecke- Nahrungskette auf einem Blick
In der wilden Ecke kann man, mit etwas Geduld die Nahrungskette...
Hornisse am Holunder.
Neues von der wilden Ecke- Hornissen haben ihr Zuhause gefunden
In der Brombeerhecke versteckt steht noch ein alter, toter...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 49
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
In diesem Bereich wurde die kranken Kiefernbäume ausgeforstet!
Der Wald- und Klippenbereich am Hainpark in Gladenbach!
Vor Jahren war ich des Öfteren in diesen Waldbereich am Hain und bei...
Neues von der wilden Ecke- Nahrungskette auf einem Blick
In der wilden Ecke kann man, mit etwas Geduld die Nahrungskette...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Sportlicher junger Schäferhund sucht Beschäftigung!
Hector, geboren im Oktober 2019, war seinem Besitzer in Spanien zu...
Wuschelhundchen Brisa!
Die kleine Hündin ist bezaubernd! Sie ist selbstbewusst und weiß, was...
Katzenmama Josy!
Aus einer Sicherstellung haben wir Katzen übernommen. Darunter Josy,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.