Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Unser leckerer Karottenkuchen für die Kaffeetafel- nicht für Osterhasen !

von Ilse Totham 10.04.2009729 mal gelesen13 Kommentare
Schmeckt sehr gut!
Schmeckt sehr gut!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
18.892
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 10.04.2009 um 11:50 Uhr
Das sieht gut aus! Möchte am liebsten gleich ein Stück davon essen.
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 10.04.2009 um 12:35 Uhr
Wow ! Liebe Frau Toth, würden Sie uns auch das Rezept verraten ?
André Hansmann
354
André Hansmann aus Buseck schrieb am 10.04.2009 um 13:05 Uhr
Hallo Frau Toth, der sieht aber lecker aus.Wann ist denn Anschnitt?
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 10.04.2009 um 13:18 Uhr
Dann kommen Sie vorbei, liebe Frau Wittich oder Herr Hansmann!
Ich habe zwei Stück gebacken!
Morgen Vormittag kommen einige Leute zu mir, ihr Hunde abholen, dann steht einer auf dem Tisch.
Das Rezept verrate ich gerne!
Heute Abend stelle ich es ein.
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 10.04.2009 um 13:56 Uhr
Hmmm sieht der lecker aus und oben drauf ist wohl Marzipan.......toll !
Zwei, liebe Frau Toth, wie lange haben Sie denn daran gearbeitet ?
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 10.04.2009 um 16:18 Uhr
Na ja, bis ich mit allem fertig war und die Küche wieder in einem "vertretbaren" Zustand, ca. 2 1/2 Stunden.
Aber es macht ja auch Spaß, besonders wenn man ein Enkelkind hat.
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 11.04.2009 um 15:26 Uhr
Liebe Frau Toth, dass geht ja zeitlich noch, ich dachte es hätte noch länger gedauert. Übrigens - Kartottenkuchen ein nette, neue Wortschöpfung !
Könnte dann auch ein Kartoffel- , Karotten Kuchen sein, dass wäre eventuell eine neue Mischung
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 11.04.2009 um 16:02 Uhr
Kartoffel wohl weniger , aber geriebene Äpfel kann man noch unter die Karotten mischen. Dann wird es noch saftiger.
Ich habe momentan keine Zeit zum Rezept einstellen, bringe es zum Stammtisch mit.
Ostereier schon gefärbt?
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 11.04.2009 um 16:45 Uhr
Kartoffel doch nur wegen " KARTOTTENKUCHEN" !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 11.04.2009 um 17:01 Uhr
Wie süß!!!!!!!!! Hab ich gar nicht gesehen.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 14.04.2009 um 21:05 Uhr
Es tut mir leid, dass ich es erst jetzt schaffe, das Rezept einzustellen. Aber der Karottenkuchen schmeckt das ganze Jahr, nur die österliche Deko weglassen!
Zutaten für Springform von 26 cm:
1 1/2 Zitronen, 300 g Möhren, 300 g säuerliche Äpfel, 5 Eier, 250 g Zucker, 100 g Mehl, 3 TL Backpulver, 300 g gemahlene Mandeln.
Zitrone heiß abbrausen, Schale reiben und Saft auspressen. Möhren und Äpfel schälen, sehr fein reiben und gut ausrücken. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
Eier trennen. Eiweiß mit etwas Salz sehr steif schlagen. Eigelbe, Zucker,Zitronenschale, -saft dickschaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unter den Eischaum rühren. Gemahlene Mandeln, Möhren, Äpfel und Eischnee draufgeben, alles vorichtig unterheben.
Den Teig in eine gefettete Springform streichen und ca. 50 Minuten backen. Herausnehmen und erkalten lassen. Dann den Kuchen in der Mitte durchschneiden und dick mit Aprikosenmarmelade bestreichen und wieder zusammensetzen.
Entweder Puderzucker auf den kalten Kuchen durch ein feines Sieb streichen oder den Puderzucker mit dem Saft der halben Zitrone zu einem dicklichen Gus verrühren (evtl. noch ein wenig heißes Wasser dazu nehmen) und die Torte damit überziehen. Pistazienstreusel auf den fest gewordenen Guss geben. Wer keine Pistanzien mag, kann auch Mandelblättchen verwenden.
Wer Marzipan mag, kann auch auf den Kuchen statt Puderzucker eine Marzipanplatte legen. Gibt es fertig zu kaufen. Schmeckt uns am besten uns ist auch auf dem Foto zu sehen.
Gutes Gelingen und guten Appetit.
Ingrid Wittich
18.892
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 14.04.2009 um 21:34 Uhr
Das hört sich toll an. Vielen Dank für das Rezept.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 14.04.2009 um 22:11 Uhr
Gerne geschehen, hätte es lieber vor Ostern geschickt- aber die liebe Zeit, sie rennt so schnell!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

online
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.256
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 3 des Adventkalender 2016
Ein Gedicht zum eventuell lernen. Knecht Ruprecht von Theodor...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
2. Dezember 2016 Türchen Nummer 2
Der Weihnachtsmarkt Adventwochenende, Zeit für den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.