Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Lecker, leicht, gesund und voller Energie- die Sprossen.

von Ilse Tothin Naturam 29.03.2009615 mal gelesen2 Kommentare
Ein Teller voll leckerer, gesunder Rohkost.
Ein Teller voll leckerer, gesunder Rohkost.
Heuchelheim | Die zarten Sprossen gibt es in jedem gut sortierten Supermark fertig zu kaufen. Jedoch selber ziehen macht einen riesigen Spaß, ist einfach, wenig zeitaufwendig, preiswert und geht noch dazu schnell. Man kann den Keimlingen fast beim Wachsen zuschauen. Nur zwei bis sechs Tage dauert es, bis die Pflänzchen keimen. Man kann z. B. in Reformhäusern oder Naturkostläden Keimgläser kaufen. Aber auch in Plastikschalen oder auch auf Papier von Küchenrollen gedeihen sie. Wichtig ist, dass die Samen immer sehr gut feucht gehalten werden, warum und hell stehen.
In einem Wintergarten ist der ideale Standort, aber auch ein Fernsterbrett ist geeignet.
Beim Kauf eines Keimglases ist die genaue Gebrauchsanweisung dabei.
Ich selbst nehme eine etwas tiefere Porzellan- oder Keramikschale, lege mehrere Lagen Küchenrollenpapier darauf und fülle die Schale bis zum Rand mit Wasser auf. Etwas zwei Eßlöffel keimfähigen Samen einstreuen , warm und hell hinstellen.
Nach nur 12 Stunden platzen die ersten Samen auf. Am 2. Tag gieße ich das noch vorhandene Wasser vorsichtig ab. Zweimal täglich frisches Wasser zu den Keimlingen gießen. Sie dürfen auf keinen Fall austrockenen. Je nach Art der Keimlinge, spätestens aber nach einer Woche sind die Sprossen ausgekeimt.
Mehr über...
Sprossen (1)
Man kann Sprossen aus allen Gemüsesamen zurbereiten. Ein paar Beispiele: Sprossen von Zwiebeln, Erbsen, Spargel, Rote Bete, Roter oder Weißer Rettich, Linsen, Mungo, Radisien. Setzen Sie mehrere Sorten an, damit Sie eine bunte Vielfalt haben. Die Keimlinge haben nicht nur einen unterschiedlichen Geschmack, das Auge ist auch mit, denn sie sehen dekorativ aus.
Die Sprossen sollen frisch gegessen werden. Nicht aufgegangene Samen und welke Pflänzchen entfernen.
Ich habe gelesen, dass die Sprossen von Hülsenfrüchten (z. B. Mungobohnen) ein Enzym enthalten, welches die Eiweißverdauung des Menschen beeinflussen kann. Man sollte sie einmal kurz in kochendes und sofort in kaltes Wasser eintauchen. Damit ist das Enzym zerstört, beeinträchtigt aber nicht den Geschmack und die Vitamine.
Die Sprossenarten haben natürlich einen unterschiedlichen Geschmack- schmecken tun sie alle.
Von süß-mild (Erbsen) bis feinaromatisch (Linsen) mild und knackig (Mungobohnen), aromatisch (Rote Bete), senfartig mild bis scharf (Rettich) oder erfrischend (Zwiebelsprossen).
Alle sind reich an Vitaminen, Folsäure, Zink, Eisen, Magnesium, Kalzium- um einige zu nennen. Man soll verschiedene Sprossenarten essen, um in den Genuss der unterschiedlichen Vitamine zu kommen.
Die Sprossen eignen sich zu allen Speisen. Zu Salaten, als Brotbelag, zu Fisch, Fleisch und Suppen.
Rettichsprossen schmecken sehr lecker zu Schaftskäse und in Wokgerichten.
Die tief roten Sprossen der Rote Bete sind sehr dekorativ und ideal zum Garnieren.
Zwiebelsprossen schmeckern sehr lecker zu einem Käse- oder Schinkenbrot.
Linsensprossen in einem Eintopf sind sehr aromatisch.
Es sind dem eigenen Geschmack und der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Es werden den kleinen Pflänzchen wahre Wunder zugesprochen. Sie sollen krebshemmend, anitbakteriell sein und das Immunsystem stärken. Eines ist sicher. Sie schmecken hervorragend, sie wachsen zu sehen macht große Freude und zum garnieren aller Speisen eignen sie sich.
Gutes Gelingen und guten Appetit!

Kommentare zum Beitrag

Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 31.03.2009 um 01:08 Uhr
Hallo, liebe Frau Toth,
kann ich nur bestätigen, denn der Genuss von Sprossen ist sehr lecker und ausgesprochen gesund !
Ich habe aus dem Reformhaus Plastik Schalen, die übereinander gestellt werden und in jede Schale fülle ich eine andere Sorte Samen, da sie ja unterschiedliches Wachstum haben, dann hat man immer was frisches.
Ich mag auch die Luzerne (Alfalfa) sehr gerne z.B. auf ein Quark Brot, dass ist ein leckerer und gesunder Genuss !
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 31.03.2009 um 18:32 Uhr
Stimmt, man kann viel damit machen! Ganz besonders lecker mit Quark!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.255
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 68
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mauerspinnentöter
Habe hier etwas seltenes es nennt sich Mauerspinnetöter ist 16-25mm groß lebt in Südeuropa
2. Dezember 2016 Türchen Nummer 2
Der Weihnachtsmarkt Adventwochenende, Zeit für den...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
2. Dezember 2016 Türchen Nummer 2
Der Weihnachtsmarkt Adventwochenende, Zeit für den...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.