Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Friedel Steinmueller

Kommentare zu: Eigentümer gesucht

3 Kommentare letzter Kommentar von Peter Baier (05.05.2018 19:03 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 04.05.2018 um 07:57 Uhr
Es gibt halt leider immer wieder Zeitgenossen, denen nichts heilig ist. Leider findet man solche Zustände - so mein Eindruck - immer häufiger vor. "Beliebt" sind daher vornehmlich Waldränder, Lichtungen und Bachläufe um seinen Hausrat loszuwerden.

Kommentare zu: Spannender Himmel- Gewitter zieht vorbei- hoffentlich

7 Kommentare letzter Kommentar von Friedel Steinmueller (25.04.2018 12:02 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 22.04.2018 um 19:41 Uhr
Lokale Unwetter lassen sich kaum exakt vorhersagen.
Man weiß zwar das es welche gibt; doch die genaue Position ist erst Minuten vor Eintritt präzise vorhersagbar.
Die Warnungen waren voll und ganz berechtigt.
Immerhin hatte es den Biebertaler Raum ordentlich erwischt heute. Aber auch da gab es enorme Unterschiede auf ganz kurze Distanz.
Der Bieberbach in Heuchelheim schwillt gerade noch weiter an.
Der Pegel dürfte aber alsbald wieder fallen.

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 25.04.2018 um 12:02 Uhr
Auf diesem Foto kann man gut sehen, das die Burgen noch im Niederschlag drin gewesen sind; so auch Wettenberg.
Der Dünsberg muss noch vom Kern dieses Unwetters überquert worden sein.

Kommentare zu: Gewitter ist vobeigezogen- in 5 Minuten

11 Kommentare letzter Kommentar von Friedel Steinmueller (25.04.2018 11:59 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 22.04.2018 um 19:36 Uhr
@Herr Momberger: Wieso unberechtigt?
Wahrscheinlich hatten Sie noch nicht erfahren was im Raum Biebertal los war.

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 25.04.2018 um 11:59 Uhr
Das war schon ein brachiales Unwetter.
Nach dem Niederschlagsradar müssen westlich des Dünsbergs zum Teil über 50 Liter Wasser/Hagel je qm gefallen sein.
Das spiegeln auch die Auswirkungen dieses kurzen Gewittersturmes wider.

Die Gewitterwolke vom Sonntag Nachmittag

Kommentare zu: Sonntag 22. April 2018: Unwetter im Raum Biebertal

9 Kommentare letzter Kommentar von Birgit Hofmann-Scharf (26.04.2018 15:29 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 23.04.2018 um 09:05 Uhr
@Nicole: Deine Ausführungen könnten genau zu Bild 2 passen. Das war auch so meine Einschätzung mit Ehringshausen.

Wir wären jetzt gerne draußen

Kommentare zu: Suchbild: Wieviele "Tigerchen" sind auf dem Bild?

5 Kommentare letzter Kommentar von Ilse Toth (20.04.2018 20:32 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 16.04.2018 um 07:47 Uhr
War ja nicht schwer zu erkennen!
Aber am besten gefiel mir die Mieze, welche kurz bevor ich die Kamera zur Hand hatte, hinter dem Körbchen auf Tauchstation ging. Die anderen Katzen waren da eher neugierig.

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 20.04.2018 um 18:13 Uhr
Ok! Komme gerne mal rein!

Kommentare zu: Spiegelungen am Badesee in Heuchelheim

5 Kommentare letzter Kommentar von Irmtraut Gottschald (18.04.2018 19:31 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 18.04.2018 um 18:24 Uhr
HM!
Die Wolken und der Bildausschnitt kommen mir sehr vertraut vor.
Ich bin möglicherweise wenige Minuten vorher an der gleichen Stelle gewesen und habe Bilder gemacht!
Das Wetter an diesem Hochwassertag war ja einfach traumhaft.
Tiefblauer Himmel und dazu schöne Quellwolken.

Kommentare zu: Spiegelung an der Lahn

7 Kommentare letzter Kommentar von Friedel Steinmueller (18.04.2018 18:20 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 18.04.2018 um 18:20 Uhr
Dieses Foto besticht durch seine fast unwirklich erscheinende räumliche Tiefe. Zusammen mit den plastischen Konturen und der perfekten Spiegelung, sowie der hervorragenden Bildgestaltung, gehört es wohl jetzt zu Deinen Meisterwerken -
Andrea! Einfach fulminant!

Uferweg

Kommentare zu: Uferweg am Schwanenteich steht teilweise unter Wasser.

6 Kommentare letzter Kommentar von Jutta Skroch (15.04.2018 22:55 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 15.04.2018 um 09:17 Uhr
@Herr Baier! Einfach erklärt.
Der Gießener Ostkreis wurde von wesentlich stärkeren Regenfällen erfasst als das Gießener Becken.
Somit wurden der Wieseck auch besonders große Wassermengen zugeführt. Auch an der Lumda war es ähnlich.
Vor allem in den Regionen östlich der Lahn gingen am Freitagabend starke Regenfälle nieder, während es hier nur leicht regnete. Separater Bericht folgt noch!

Kommentare zu: Auf Streifzug

12 Kommentare letzter Kommentar von Peter Herold (15.04.2018 21:45 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 13.04.2018 um 13:17 Uhr
Das Motiv geht in nicht seltenen Fällen der wahren Bildqualität voraus. Ich würde mich z.B. glücklich schätzen, würde mir ein solcher Schnappschuss - und das ist hier wirklich einer! - so gelingen.
Also Nicole: Toll eingefangen!

Kommentare zu: Nach dem Regen...

3 Kommentare letzter Kommentar von Birgit Hofmann-Scharf (03.04.2018 17:41 Uhr)

Friedel Steinmueller
Friedel Steinmueller schrieb am 03.04.2018 um 00:01 Uhr
Gute Einstimmung auf den nahenden Vollfrühling.
Jetzt soll es ja richtig warm werden!

Friedel Steinmueller

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Friedel Steinmueller
3.319
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Gewitterwolke vom Sonntag Nachmittag
Sonntag 22. April 2018: Unwetter im Raum Biebertal
Ein kurzes heftiges Gewitter mit Starkregen, Hagel und schweren...
Wir wären jetzt gerne draußen
Suchbild: Wieviele "Tigerchen" sind auf dem Bild?

Kontakte des Users (17)

Andrea Mey
Andrea Mey
Lollar
Simone Linne
Simone Linne
Gießen

Gruppen des Users (16)

(Un-)Wetter im Landkreis Gießen
Eine Sammlung verschiedenster Wetter und Unwetter Ereignisse die sich im...
Alles für die Katz
Die Gruppe für alle Katzenfreunde. Eintreten und fachsimpeln.
Ausflugstipps
Hier können interessante Ausflugstipps stehen
Bahn-Fans
Mit Beiträgen und Bildern darf sich hier rund um die Eisenbahn ausgetauscht...
BI schütz die Lahnaue e.V.
Wir möchten die Lahnaue so erhalten wie sie jetzt ist, und sie nicht als...